X1600 pro - 256 DDR2 oder 128 DDR3

vater_abraham

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
19
Hallo,

ich möchte mir eine neue GraKa zulegen. Da ich nur gelegentlich spiele, wollte ich preislich so um die 100 € investieren. Zur x1600 Pro gibt es zwar reichlich wenig Reviews, die wenigen, die ich gefunden habe, haben mich aber zu dem Ergebnis gebracht, dass die Leistungen der Karte für mich ausreichen sollten (liegt auf 6600 GT-Niveau) Nun gibt es folgende Alternativen:

128 MB Karte mit DDR3 - Speicher (z.B. Palit X1600 Pro, Chip-Takt: 575 MHz, Speichertakt: 1000 MHz) für ca. 95.- Euro,

oder

256 MB Karte mit DDR2 - Speicher (z.B. MSI RX1600 Pro. Chip-Takt: 500 MHz, Speichertakt: 800 MHz) für ca. 115.- Euro.

Von welcher Karte kann man mehr Leistung erwarten ? Hat jemand schon eine X1600 Pro ? Welche Erfahrungen gibt es ?

Grüße

Markus
 

Ralf B.

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.091
AW: X1600 pro - 256 DDR2 oder 128 DDR3 ??

Ich denke, bei einer Speicheranbindung von nur 128bit nutzen dir 256MB sowieso nix. Du provitierst eher von dem höheren Chip und Speichertakt der 128MB Version.
 

BAD

Commodore
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.349
AW: X1600 pro - 256 DDR2 oder 128 DDR3 ??

Für mich ganz klar die 128MB Version.
 

buchi

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.958
AW: X1600 pro - 256 DDR2 oder 128 DDR3 ??

ich würde dir auch zur 128mb version raten.

ist das gleiche wie damals mit der geforce 4200ti.
da war die 64mb version auch schneller als die 128mb version dank des höher getakteten chips.
 

Zifko

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
926
AW: X1600 pro - 256 DDR2 oder 128 DDR3 ??

ich sehe es genauso wie die anderen hier. 128 mb ist hier ganz klar die bessere lösung.
 

vater_abraham

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
19
Hallo,

und vielen Dank für die einheitliche Meinung. Die hat mir leicht gemacht, die Bestellung aufzugeben. Sofern Interesse besteht, werde ich nach Einbau der Karte Benchmarkergebnisse posten.
 

Ralf B.

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.091
Ja klar besteht Interesse. Hast du jetzt PCIe oder AGP bestellt?
 

buchi

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.958
wenn es agp ist, wäre ich auch mal interessiert daran wie leistungsstark die karte ist.
 

vater_abraham

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
19
es ist ne pcie-karte. aber ich denke, dass die leistungswerte sich auf ne agp übertragen lassen. ich weiß allerdings nicht, ob es für den agp auch eine 1600 pro gibt, die "serienmäßig" höher als 500/800 MHz (die ich gekauft habe: 575/1000) getaktet ist.
 

vater_abraham

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
19
Hallo,

die Karte (Palit X1600 Pro, 128 MB DDR3) wurde geliefert und ich habe sie natürlich gleich eingebaut. Im 3DMark03 gabs ca. 7400 und 3DMark05 ca. 4400 Punkte im Lieferzustand (non-OC). :D Für eine Karte, die weniger als 100 € gekostet hat, finde ich das beachtlich. Sie hängt eine 6600 GT also relativ locker ab ! Leider ist sie so laut wie ein Staubsauger :o , deshalb geht sie wieder zurück. Schade eigentlich. Na ja, jetzt wirds halt eine Sapphire Radeon X800GTO, die wird etwas stärker (und teurer) aber immerhin wesentlich leiser sein.

Allen Interessierten, die sowieso schon einen Hörschaden haben oder die (im Gegensatz zu mir) dazu in der Lage sind, der Karte einen leiseren Lüfter zu verpassen, kann ich das Ding eigentlich nur empfehlen. Bis 100 € dürfte die Karte konkurrenzlos sein.

Markus
 

Neikon

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.154
mhh!
Also als die x1600pro karten aber mal geteste wurden hatte diese nur in 3dmark05 nue3500 punkte! hast wohl ein glückliches händchen gehbat!
 

vater_abraham

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
19
Die Palit läuft "ab Werk" mit anderen Taktraten (siehe Startbeitrag). Daran wirds liegen.
 

buchi

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.958
der erreicht werd im 3marl05 liegt ja fast auf 6800 nGT niveau.
dumm nur das sie so laut ist.konnte man den nicht mit einem tool auf niedrige drehzahlen regulieren?!
 

vater_abraham

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
19
hab keine möglichkeit gefunden, den lüfter runterzudrehen.... in kürze soll eine x1600 pro von palit (xpertvision siehe http://www.xpertvision.com/en/products/vga_pcie_x1600Prog.html) rauskommen, die noch höher getaktet und sogar serienmäßig mit einem zalman-lüfter ausgestattet ist. dann dürften sowohl preis, leistung als auch lautstärke stimmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top