XFX 6600GT AGP wird bei Splinter Cell 3 zu heiss

CaptainSJ

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
17
Hallo!

Ich besitze die XFX Geforce 6600GT AGP. Habe jetzt mal das Demo zu Splinter Cell 3 getestet. Bei einer Auflösung von 1280x1024 und deaktiviertem Shader 3.0 gab es nach einer Weile seltsame Grafikfehler (weisse Punkte). Habe dann im NVidia Treiber nach der Temperatur geschaut. Die war bei 90°C. Ist doch etwas viel, oder?

Deswegen habe ich gleich an den XFX-Support geschrieben und folgende Antwort erhalten:

[Tony - 30/3/2005 10:51:31] Hallo. Die Temperatur ist aber innerhalb der Toleranz hoch. Wir empfehlen uns, BIOS auf optimales (oder Einstellung) einzustellen aber sperren AGP schnell-schreiben, einstellen die AGP Geschwindigkeit auf 4x und Frequenz auf 66MHz (wenn diese Wahlen vorhanden sind). Bitte vermeiden Sie, die Karte oder die CPU overclocking und stellen Sie Sie haben zusätzliche Energie führt zu die Graphiken kardieren und das mainboard sicher (wenn es ein erfordert). Auch stellen Sie Sie bitte haben angebracht aktuelle mainboard Treiber vor den Graphiktreibern sicher.


Ich finde es allerdings nicht wirklich toll, dass ich meine Grafikkarte verlangsamen muss, damit sie nicht überhitzt wird (falls ich Tony richtig verstanden habe). Sollte ich mir einen neuen Kühler kaufen, oder hat jemand einen anderen Tipp?
 
Zuletzt bearbeitet:

-RGC-excoutor

Banned
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
5.280
wie is denn deine gehäuse belüftung? hast du überhaupt gehäuselüfter? sind die kabel gut verlegt, sprich kann die graka genug frisch luft ziehen?

mal mit offenen gehäuse getestet?
 

CaptainSJ

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
17
Die Belüftung sollte eigentlich OK sein. Habe die Wasserkühlung "Thermaltake Aquarius II" in meinem Rechner, einen Lüfter, der die Festplatten kühlt und zwei, die die Luft aus dem Gehäuse pusten. Allerdings ist die Grafikkarte auch bei offenem Gehäuse so heiss geworden.

EDIT:
Ach ja, bei anderen hardwarefressenden Spielen wie z.B. Act of War ist die Temperatur bei 60°C.
 
Zuletzt bearbeitet:

whisper-X-

Ensign
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
217
Hab ne X850XT PE dei Half Life² kommt die bei mir auf 85°C. Und da is noch platz nach oben.
Zudem haben nVidia Karten eh ein größeres Wärmespektrum.Bisschen was an der gehäuselüftung würde ich trotzdem ändern.
 

-RGC-excoutor

Banned
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
5.280
Zitat von whisper-X-:
Hab ne X850XT PE dei Half Life² kommt die bei mir auf 85°C. Und da is noch platz nach oben.
Zudem haben nVidia Karten eh ein größeres Wärmespektrum.Bisschen was an der gehäuselüftung würde ich trotzdem ändern.
du hast sein 1 post nich gelesen oder? er schreibt das er grafiukfehler hat. :rolleyes:

hm du könntets ja deine graka einschicken und eine andere verlangen.
 

CaptainSJ

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
17
Zitat von whisper-X-:
Hab ne X850XT PE dei Half Life² kommt die bei mir auf 85°C. Und da is noch platz nach oben.
Zudem haben nVidia Karten eh ein größeres Wärmespektrum.Bisschen was an der gehäuselüftung würde ich trotzdem ändern.
Bei HL² ist die Grafikkarte auch nur bei den typischen 60°C.

Was könnte ich denn für Änderungen an der Gehäuselüftung vornehmen?
 

CaptainSJ

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
17
Zitat von -RGC-excoutor:
hm du könntets ja deine graka einschicken und eine andere verlangen.
Ist dann nur die Frage, ob das bei einer anderen besser ist.

EDIT:
Ich habe jetzt einen der Gehäuselüfter, der rausgepustet hat, in die Seitenwand meines Chieftec-Towers eingebaut, so dass er reinpustet. Ausserdem habe ich im Bios den AGP-Takt von automatisch auf 66 MHz gestellt. Jetzt habe ich Splinter Cell 3 nochmal getestet. Die Grafikkarte kam jetzt nur auf 85°C und hatte noch keine Fehler. :) Ist schon heftig, was so ein Gehäuselüfter mit etwa 1000 U/min ausmacht. Allerdings hat sich im Normalbetrieb die Temperatur nicht geändert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top