News YouTube erzielt Einigung mit US-Musikverlagen

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.482
YouTube hat sich mit dem US-Verlagsverband NMPA über ein Finanzierungsmodell von in YouTube-Videos genutzter Musik geeinigt. Durch das ausgehandelte Lizenzierungsmodell können Rechteinhaber ihre Werke künftig für die Videoplattform freigeben und erhalten auch dann Geld, wenn Privatpersonen die Musiktitel verwenden.

Zur News: YouTube erzielt Einigung mit US-Musikverlagen
 

waps

Captain
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
3.348
Die Nutzer können Musik frei verwenden, Youtube verdient daran, die Plattenfirmen verdienen dran, das nenn ich mal eine Einigung von der sich die GEMA eine Scheibe abschneiden kann.
 

Lord Horu$

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.097
Also das ist der beste kompromiss, den ich seit ner Weile gelesen habe...:rolleyes:
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
Weiter so. Das gleiche mit der GEMA und man kann endlich wieder
ungestört Youtube-Videos gucken. :)
Nach diesem Modell gewinnt jeder.
 

GregoryH

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.626
Die GEMA wird sich trotzdem heulend auf den Boden werfen und wie ein Kleinkind heulen das sie doch mehr Geld wollen und nicht einlenken. Schaden wird wie immer nur der Privatkunde (wir) haben.

sad story
 

CB_KeinNameFrei

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
815
Deutschland ist halt ein Zensurland... und zwar weniger staatlich, als vielmehr privatwirtschaftlich.

Ich hab nen Kumpel in Malaysia. Dort ist ein Regime im besten Stile Syriens und Lybiens an der Macht, das nicht im Traum daran denkt, jemals freie Wahlen und Demokratie zuzulassen. Aber wisst ihr was? Zwei von drei Youtube-Links, die er mir schickt, kann ich nicht ansehen. So ist es hierzulande um die Netzneutralität und Zensurfreiheit bestellt...!
 

Velika

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
389

forgo

Ensign
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
169
also mich hat das so aufgeregt dass ich ein vpn-zugang nach uk hab wo alles funktioniert :D
 

MaV3RiX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
280
also ich hab schon so viel musik GEKAUFT, nur weil ich die als hintergrund-/begleitmusik in irgendeinem privaten youtube video gehört hab. wenn sowas nicht regelmässig vorkäme, würde ich nicht mal die hälfte an mp3s kaufen. für die firmen ist das doch völlig bescheuert auf diese kostenlose werbung für ihre produkte zu verzichten. wie viel leute kaufen schon keine musik mehr, weil sie sich 50 mal am tag das entsprechende youtube video reinziehen? wenn ich musik klauen will, geh ich nicht zu youtube :rolleyes:
 

Second Nick

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
633
Die GEMA verzichtet lieber auf jegliche Einnahmen durch Youtube als ihre Forderungen auf ein "marktübliches" Niveau herunterzuschrauben. Starrsinn ohne Ende, Folge: Deutschland ist ein digitales Entwicklungsland. Überall einigt man sich mit den Musikfirmen, wie man an der News sieht, nur hier nicht...
 
Zuletzt bearbeitet:

Cr@zed^

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.689
Wenn ich an meine Jugend zurückdenke, als wir tagtäglich mit dem Kassettenrecorder Lieder aus dem Radio aufgenommen haben und Schallplatten ebenfalls auf Musikkassetten überspielt haben...

Da frage ich mich, wie konnten damals die Musikverlage, Künstler, Rechtevermarkter usw. leben?
Die armen Leute müßen ja am Hungertuch genagt haben. :freak:
 

DukeGosar

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
576
Wenn die GEMA mitspielen würde, müsste sie sich ja eingestehen, wie unsinnig sie dann ist.
 
Top