YouTube Videos produzieren Budget Max. 1000€

Oronnun

Ensign
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
225
Hallo liebe Community,

ich würde gerne Videos für mein kleines Unternehmen produzieren und diese auf YouTube hochladen.

Wo drehe ich diese Videos?

In der Werkstatt die sich im Keller meines Hauses befindet. Die Lichtverhältnisse sind dort eher schlecht (wenige Leuchtstoffröhren an der Decke).

Was ist vorhanden?

Computer:
i5 3570k
8GB Ram
6 TB Festplatte
AMD 7970

Billiges Stativ


Wie stelle ich mir das ganze vor?

Ich sitze an meinem Arbeitsplatz und die Kamera sollte auf mich gerichtet sein. Dazu kommt noch eine Mikroskop Kamera (besitze ich schon) die über USB an den PC angeschlossen ist. Ein gutes Mikrofon sollte das Gesprochene von mir aufnehmen. Nun möchte ich aber alles gleichzeitig im Video in verschiedenen kleinen Fenster zeigen, sprich mein Computer Desktop, die Kamera die auf mich gerichtet ist und die Mikroskop Kamera. Was benutze ich dazu am besten? OBS? Oder muss ich die einzelnen Aufnahmen ineinander mittels Sony Vegas einfügen? Ich würde auch gerne beim aufnehmen mittels Tastatur zwischen den verschiedenen Kameras hin und her wechseln können. Ich bin ein absoluter Anfänger was das produzieren von Videos betrifft.

Meine Schmerzgrenze ist 1000€ für die Kamera, das Mikrofon, Audiointerface (brauche ich sowas?) und Beleuchtung.

Rausgesucht habe ich folgendes:

Lampe:
https://www.amazon.de/Fotostudio-Studioleuchte-Softboxen-Tageslicht-Lampenstativ/dp/B00KDW66JE/ref=sr_1_1_sspa?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=mobile+softbox&qid=1558299000&s=gateway&sr=8-1-spons&psc=1&tag=comput0d-21

Kamera:
https://www.amazon.de/Canon-EOS-schwarz-EF-M-15-45/dp/B07B37N1LJ

Keine Ahnung welche Linse oder welches Kit, habe diese Kamera nur häufig als empfohlen gelesen.

Mikrofon:
https://www.thomann.de/de/sennheiser_hsp_essential_omni_black_ew.htm

Ich brauche zwingend ein Mikrofon, dass ich am Körper trage. Ich kann keines auf den Tisch stellen.

Audiointerface:
https://www.thomann.de/de/steinberg_ur22_mk2.htm

Brauche ich sowas um wirklich gute Tonaufnahmen zu bekommen?


Vielen Dank und schöne Grüße

Robert

EDIT Fragebogen Kamera:

1) Wo würdest Du Deine fotografischen Fähigkeiten einordnen? z.B: Knipser - Einsteiger - Fortgeschrittener - Amateur - Semi-Profi - Profi
Knipser

2) Finanzielles
Für alles 1000€ max.


3) Würdest Du auch ein älteres Modell kaufen wollen oder muss es "das neueste vom neuen" sein?
Egal, würde aber ungerne gebraucht kaufen.


6) Welche physikalische Größe und Gewicht sollte die Kamera haben?
Unwichtig

7) Soll die Kamera einen Sucher haben? Wenn ja, bevorzugst Du einen optischen, oder würdest Du auch einen elektronischen Sucher nutzen?
Am besten alles so einfach wie möglich.


8) Würdest Du Wechselobjektive in Betracht ziehen? Wenn ja, gibt es schon ein System, dessen Objektive Du nutzen kannst?
Ein Objektiv reicht mir vollkommen aus, es gibt nur diesen einen Einsatzzweck.

9) Was gedenkst Du hauptsächlich zu fotografieren, bzw. welchen Brennweitenbereich willst Du abdecken? (Mit X auswählen)
Innenräume


11) Möchtest Du die volle Kontrolle über die Kamera mit manuellen Eingriffmöglichkeiten, reichen Dir Motivprogramme, oder möchtest Du lieber nur im Automatikmodus fotografieren?
Automatik

12) Sind Stoßfestigkeit, Montagemöglichkeiten, oder Unterwassertauglichkeit wichtig? z.B. zum Schnorcheln, oder Bergsteigen
Nein, kommt nur auf ein Stativ im Innenraum

13) Sind Dir besondere technische Spielereien wichtig? (Mit X auswählen)
Einfach gute Videoqualität, ohne große Spielereien.


14) Thema Videofunktion:

a) Willst Du mehr filmen, oder mehr fotografieren?

90% Filmen 10% Fotografieren

b) FullHD (1080i/p), 4K o. 8K?
Full HD 1080p

c) Ist eine Bildstabilisierung wichtig?
Kamera steht auf einem Stativ ohne große Erschütterungen

d) wie viele FPS soll die Kamera beherrschen? 24 / 25 / 30 / 50 / 60 / 120 ...
60

f) Ist ein Mikrofoneingang wichtig und soll dieser aussteuerbar sein?
Mikrofon wird an PC angeschlossen

g) Ist Dir ein Kopfhörerausgang wichtig?
Nein

h) Soll die Kamera beim Filmen per Motor zoomen können?
Wäre Nett aber kein Muss

15) Thema Stromversorgung
USB, Steckdose 230V permanent vorhanden

a) Sind Ersatzakkus für Dich ein Problem?
Nein aber nicht nötig in meinem Fall

b) Soll der Akku in der Kamera per USB zu laden sein, oder ist ein externes Ladegerät okay?
Egal
 
Zuletzt bearbeitet:

SapphireXP

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
644
Als erstes würde ich für gute Lichtverhältnisse sorgen. Denn wenn wenig Licht vorhanden ist benötigt man eine Kamera mit größerem Sensor welche natürlich teurer sind. Sprich es ist einfacher und effizienter ein anständiges Licht hinzubekommen. Vor allem Weiches Licht welches nicht harte Schatten wirft. Die Beleuchtung welche du dir rausgesucht hast erzeugt genau dieses weiche Licht. Du musst nur schauen dass diese hell genug sind.
Das Ideale Licht zu erzeugen ist eine Wissenschaft für sich... hier einfach etwas Probieren bis es deinen Ansprüchen fürs Video entspricht.

Sound ist auch ein sehr wichtiges Thema. Hast du lieber ein Mikro am Körper oder Stellst du es im Raum auf z.B. an der Decke montiert? Ist natürlich alles abhängig vom Raum.
Schau dir mal die Mics von Rode an. Hier gibts auch sehr gute Sound Qualität für angemessenes Geld.

Bezüglich Kamera weiß ich jetzt nicht genau was man empfehlen kann. Was erhoffst du dir von der Kamera?
4K oder Full HD? 25FPS, 30FPS oder 60FPS? Soll man Objektive wechseln können? Zoom? Ist der Einsatzzweck nur auf dem Stativ oder auch anders?

Vielleicht wärs besser wenn du für die Kamera den Fragebogen ausfüllst damit wir dir das passende Produkt vorschlagen können.
 

Oronnun

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
225
Danke für deine Antwort, den Fragebogen hab ich in meinem Startpost eingefügt.

Ich möchte unbedingt ein Mikrofon am Körper. Ein Mikrofon an der Decke montiert oder auf dem Tisch kommt nicht in Frage.

1080p 60Fps wären ideal.
 

Inspektor Eichi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
90
Darf ich mal fragen was du für ein Handy besitzt. Bevor du nämlich irgendeine Kamera kaufst würde ich dir erst einmal empfehlen, wie der Kollege gerade schon sagte, für die richtige Beleuchtung zu Sorgen und auszuprobieren wie das dann Aussieht.
 

UweW.

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.126
Diese "Oldscool" Leuchstofflampen erzeugen ein Flimmern, was du u.U. permanent im Video als pumpen siehst.
Sie wurden früher als billige Alternative zu Studioblitzen genommen und sind für Studio-Fotos gedacht. Nicht als Videoleuchte.

Also erstmal für eine helle, gleichmäßige, blendfreie Beleuchtung sorgen.
Wenn mit Leuchstofflampen, dann mit Hochfrequenz-Vorschaltgeräten. Wenn mit LEDs, dann nur flimmerfreie (keine Baumarktware).
 

DerDoJo

Ensign
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
209
Hast du in der Nähe eine Film/Kunsthochschule? Dort kann man solche Dinge auch gut anfragen. Die Studenten bekommen ein Projekt und Technik/Beleuchtung ist schon da bzw. können von der Hochschule genutzt werden.

Zusätzlich ist das meist sehr günstig oder sogar kostenlos, weil die Studenten was lernen (Eine kleine Spende an die Hochschule wird dann trotzdem gerne gesehen :p )
 

Oronnun

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
225
Ich besitze ein Xiaomi Mi8 Lite, würde aber liebend gerne direkt in gute Videoqualität investieren.

Was würdet Ihr als Beleuchtung vorschlagen? Es muss nur mein Oberkörper und Tisch gut zu sehen sein, ein dunkler Hintergrund wäre egal.
 

druckluft

Captain
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
3.421
Das von dir gepostete Sennheiser Mikrofon ist eigentlich für deren Funkstrecken gedacht. Es benötigt auf jeden Fall so etwas wie Phantom- oder Tonaderspeisung. Ich weiß gerade auch nicht auswendig was Sennheiser hier für einen Standard verwendet und ob man das ohne weiteres an ein Audiointerface mit 48V adaptieren kann. Müsstest du nach recherchieren.
 

-Daniel-

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
618
Fun Fact: Smartphones müssen bei ausreichend Beleuchtung nicht zwingend schlechter sein als vollwertige Kameras. Kommt immer auf die jeweiligen Modelle an. Zum Xiaomi kann ich keine Aussage treffen die M50 liefert aber nur mäßig gutes 1080P, zumal das Kit-Objektiv nicht wirklich pralle ist. Andere Hersteller wie Fuji haben da zumindest mehr Potential.

Was du bei den Smartphones aber meist vergessen kannst ist ordentliche optische "Freistellung", sprich das Hauptziel ist scharf, alles andere verschwimmt in Unschärfe. Wenn es dir darum geht, bietet sich eine lichtstarke Festbrennweite zur Kamera an. Wenn das nicht wichtig ist, würde ich tatsächlich zuerst das Smartphone testen.

Wenn es APS-C sein soll bietet sich die Canon M50, Fuji XT-30, Sony 6400 oder Canon M100 (als Low-Budget-Variante).
Sehr gutes 1080P bekommst du aber auch bei Micro Four Thirds (MFT), hier vor allem von Panasonic, Video-Autofokus ist aber nicht unbedingt deren Stärke.
Evtl. reicht auch schon eine 1" Kamera wie die Canon G7X II / III oder eben Sony RX100 III und aufwärts. Diese Kompaktkameras bieten ebenfalls schon recht ordentliches 1080P und haben lichtstarke Objektive, Autofokus ist hier bei den günstigeren Modellen aber auch so eine Sache.

Als Denkansatz: Für 1080P benötigt man keinen 30 Megapixel Sensor, daher lesen die meisten Kameras nur einen Teil der Pixel aus und skippen den Rest. Kameras mit 16 (v.a. MFT) oder 20 Megapixel (v.a. Kompaktkameras) sind aher für Video erst einmal nicht grundsätzlich schlecht.
 
Top