News YouTube zukünftig auch mit kostenpflichtigen Abonnements

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.104
Das Videoportal YouTube könnte im April seine Plattform um ein Bezahlmodell ergänzen, das bestimmte Kanäle gegen eine monatliche Gebühr zugänglich macht. Mehrere Personen, die mit den Plänen von YouTube vertraut sind, haben das gegenüber der Seite Ad Age preisgegeben. Die Gebühr soll zwischen einem und fünf US-Dollar liegen.

Zur News: YouTube zukünftig auch mit kostenpflichtigen Abonnements
 

fandre

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.451
Das werde ich definitiv nicht mitmachen. Es gibt etliche Videos von allen möglichen Leuten und mir ist bisher keines untergekommen, für das ich auch nur einen cent bezahlen würde.
 

Kyze

Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.255
Es gibt 2 Kanäle für die ich es mir überlegen würde (wenn es flächendeckend zum Einsatz kommt).

Das wären Sempervideo und Roosterteeth.
Auf den Rest werde ich dann verzichten, das ist mir dann einfach kein Geld wert.
 

A. Sinclaire

Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.064
Naja.. kommt halt sehr auf den Content an. Nen Euro pro Monat oder so würde ich vllt. für Totalbiscuit springen lassen - wobei ich davon ausgehe, dass der eher weniger das Geschäftsmodell mitmacht. Ansonsten fällt mir so spontan auch nicht wirklich ein YouTube-Channel ein der es mir wert wäre.
 

Tweaks

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
745
War ja eh klar das sowas kommt.
Geld regiert die Welt
 

Lost_Byte

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.985
@Kyze: Ich glaube es geht dabei weniger um die Channels, die man bisher so kennt, sondern darum, dass es dann Channels gibt, die kostenpflichtige Inhalte wie japanische Animee Serien zeigen und für die Rechte daran entsprechend Geld brauchen.

Evtl soll es so auch als Lovefilm/Videobuster/... Konkurent aufgebaut werden.

Ich würde schon überlegen 5€/Monat dafür auszugeben künftig alle möglichen Serien und Filme legal in 1080(Youtube)p streamen zu können.
 

Kyze

Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.255

L 1

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
719
es gibt doch auch andere portale, die werden sicher alle nachziehen, bald kannste auch nur etwas sehen wenn du geld hast. also was heisst bald, bald ist also immer, da. schon bevor die videos gesehn werden ist bald schon da.
 

dgschrei

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.604
Solange der Großteil weiterhin kostenlos bleibt sehe ich da jetzt erst mal kein Problem. Ganz im Gegenteil, das könnte für uns noch richtig interessant werden, wenn tatsächlich PPV oder amerikanische Fernsehserien oder oder oder auch mal in Deutschland aufschlagen. (Vor allem in Originalsprache). Lieber zahle ich ein paar € an Youtube, als mich von Sky und co gängeln zu lassen.
 

Rockstar85

Commodore
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.223
Man Stelle sich vor, Google schafft es Fox, Universal ins Boot zu holen. Was wäre denn ein Fox oder Comedy Central oder HBO Kanal bei Youtube? Erstens wäre es eine ernstzunehmne Konkurrenz zu Sky und andren Bezahlsendern, zweitens würde es die Popularität solcher unternehmen massiv pushen. Ich denke kaum dass die hier über Channels wie YTitty oder Gronkh diese Monatsgebühren verhängen möchten. Einen 1080p Comedy Central / DMax / Fox oder wie auch immer Channel würde ich allerdings schon einen Vorzug geben und auch 5€ im Monat für zahlen
 

nlr

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.104
Hier soll nichts "verhängt" werden. Es ist optional für die Kanal-Betreiber erhältlich. :)
 

Lost_Byte

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.985
und richtig viele deutsche Kunden würden die bekommen, indem die in den USA die Rechte an der deutschen Bundesliga billig kaufen und dann hier hin streamen^^ Da wären auch 5€ pro Spiel absolut kein Problem, wenn man Sky als Alternativpreis sieht.
 

hardwarekäufer

Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
2.116
es gibt doch auch andere portale, die werden sicher alle nachziehen, bald kannste auch nur etwas sehen wenn du geld hast.
Wer garantiert da den Erfolg?
Es gab auch eine Zeit vor Youtube bzw. OHNE Youtube.

Erfolgreich war Google damit nur WEIL es kostenlos war.

Wenn jetzt ein paar Channel Geld verlangen gibt es einige wenige Leute die da mitmachen, der Rest guckt das was kostenlos ist.

Dann muss man erstmal abwarten ob der Channel die Qualität beibehält. Sobald feste Einnahmen mit einem Service verbunden sind ändert sich die Qualität möglicherweise.
1. Szenario: "Das Geld kommt ja eh" also braucht man nicht mehr soviel kreativen Input
2. Szenario: Youtube bestimmt das Programm mit - heisst manche Independent-Sachen verlieren ihren Reiz und es gibt nachher nur Einheitsbrei


Irgendwelche Serien etc wirds hier eh nicht geben. Dazu ist die Gema zu Gierig.
Die wollen jetzt ja schon zuviel von Youtube. Wenn Youtube dann auch noch Geld verlangt ist die Gema wie der Hai der Blut gerochen hat..
 

Crowbar

Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
2.107
so viele stunden youtube mich bereits hervorragend unterhalten hat, wäre mir das auch monatlich 10 euro wert.
jedoch habe ich noch nie einen kanal abonniert sondern suche selbst bzw. lasse mich von den vorgeschlagenen videos leiten.
für 5 euro gibts nen kinofilm am kinotag, mit youtube verbringt man mit sichherheit mehr als nur 90 minuten..
 

A. Sinclaire

Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.064
und richtig viele deutsche Kunden würden die bekommen, indem die in den USA die Rechte an der deutschen Bundesliga billig kaufen und dann hier hin streamen^^ Da wären auch 5€ pro Spiel absolut kein Problem, wenn man Sky als Alternativpreis sieht.
Naja, selbst im Internet sind die Lizenzen nicht überall gültig.
Die wären dann wie das meiste IP gebunden. Kann man zwar mit einem Proxy etc umgehen... aber als Geschäftsmodell ist das wahrscheinlich wenig interessant da die wenigsten sich so eine Mühe machen würden ;)

Aber aus dem gleichen Grund müsste es doch eigentlich kein Problem sein US Serien hier zeitnah O-Ton auszustrahlen.
Das ganze dann eben an eine deutsche IP gebunden damit das nicht mit US / UK Rechten in Konflikt gerät.
Das optimale wäre wohl ein "Best of HBO, Showtime etc" Sender / Kanal.
Für so einen würde ich auch locker 10-15-20 € / Monat zahlen. Je nach Umfang und Aktualität des Angebots.

Da es so einen Sender aber noch nicht gibt stellt sich mir die Frage ob es bei den Rechten die die deutschen TV Sender erwerben eventuell "no competition" Klauseln gibt die im selben Territorium selbst Ausstrahlungen in einer anderen Sprache verbieten. Das würde dem Ganzen natürlich einen Riegel vorschieben... leider.
 

hardwarekäufer

Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
2.116
so viele stunden youtube mich bereits hervorragend unterhalten hat, wäre mir das auch monatlich 10 euro wert.
jedoch habe ich noch nie einen kanal abonniert sondern suche selbst bzw. lasse mich von den vorgeschlagenen videos leiten.
für 5 euro gibts nen kinofilm am kinotag, mit youtube verbringt man mit sichherheit mehr als nur 90 minuten..
Würdest du auch für CB oder für Facebook freiwillig bezahlen?

btw habe ich nur bei der Szene mit den Weissen MÜtzen bei Django Unchained mehr gelacht als im ganzen Letzten Jahr bei youtube-Videos.
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
7.155
Alle halbwegs großen Kanaäle die etwas auf sich halten, haben doch sowieso schon längst ihr eigene Seite, wo die Videos nochmal seperat hochgeladen werden.
Aber gut, wenn dieses Bezahlmodell Filme und Serien in guter Quali ermöglich habe ich nichts dagegen.
 

Dark_Knight

Banned
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.150
Tja wenn die deutschen Sender Schiß bekommen, dann sollten sie vielleicht endlich mal im 21.Jhr ankommen. Anstatt sich aufs TV zu versteifen könnte man endlich das I-net für sich enddecken und dem Konsumenten passende Angebote verpassen. Warum schaffen es die deutschen Privatsender nicht sich zusammenzutun und ihre Serien/Filme oder die eingekauften Serien/Filme auf einer Plattform zu vereinen und sagen wir für 20 Euro Monatlich anzubieten. Aber hey warum auch einfach wenn es auch schwer geht.
 
Top