• Mitspieler gesucht? Du willst dich locker mit der Community austauschen? Schau gerne auf unserem ComputerBase Discord vorbei!

News Zu teuer: Google stampft eigene Stadia Games ein

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.900
Um sich, so wörtlich, auf „die Zukunft von Stadia als Plattform“ zu konzentrieren, beendet Google die Entwicklung eigener Spiele für den Game-Streaming-Dienst. Das Entwicklerteam wird aufgelöst, die eigens für die Leitung engagierte Jade Raymond verlässt das Unternehmen.

Zur News: Zu teuer: Google stampft eigene Stadia Games ein
 

-MajorP-

Ensign
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
252
Interessant...
Ich glaube der Grund mit der Konzentration auf „die Zukunft von Stadia als Plattform“ ist nur die halbe Wahrheit...
Ich glaube die Spielerzahlen / Nutzer der Stadia-Platform sind einfach unter der Erwartung geblieben, sodass es sich wirtschaftlich nicht lohnt hier im eigenen Hause Exklusivtitel zu entwickeln.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
9.264
Stadia an sich ist ja keine schlechte Idee (fuer mich, der nicht erst haendich Configs abaendert, zig Mods installieren und dann auf Bugsuche gehen sondern einfach nur spielen will). Aber es braucht auch entsprechende Infrastruktur und man muss Leute ueber ihren Tellerrand heraus erreichen.

Heute 'mal eben' ein gutes Spiel aus dem Boden zu stampfen (das als System Seller fungieren kann) ist schon nicht so einfach.
 

luda

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
3.012
Amazon scheitert bisher ja auch an ihren Spielen. Man kann halt nicht alles..
 

johnieboy

Captain
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
3.302

devastor

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.769
Interessant...
Ich glaube der Grund mit der Konzentration auf „die Zukunft von Stadia als Plattform“ ist nur die halbe Wahrheit...
Ich glaube die Spielerzahlen / Nutzer der Stadia-Platform sind einfach unter der Erwartung geblieben, sodass es sich wirtschaftlich nicht lohnt hier im eigenen Hause Exklusivtitel zu entwickeln.
Natürlich ist es das aber man muss es den Aktionären halt auch besser verkaufen und da kommt so eine "Begründung" doch viel besser als "wir haben es versemmelt".
 

Sebbi

Vice Admiral
Dabei seit
März 2002
Beiträge
6.742
Ich geb dem Ding noch bis 2022 bis es ein bester google Tradition eingestampft wird.

ganz ehrlich, ich hoffe es mal! denn in der nächsten Zukunft (25 - 30 Jahren) ist Cloudgaming einfach nicht praktikabel, nicht in Deutschland und auch in keinen anderen Land der Welt. Die physikalischen Einschränkungen vom Cloudgaming ist einfach zu massiv um gut spielen zu können. Es mag war Spiele geben, die durchaus passabel so spielbar sind, aber es geht nichts derzeit noch nichts über den Gamingpc @ home.
 

Gesualdo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
112
Ein wenig Schade ist das schon... was hätten wir für tolle Spielen haben können, bei einem Unternehmen mit "unendlichen finanziellen" Mitteln.
Aber wie bereits meine Vorredner das schon sagten "... man kann eben nicht alles" und siehe Amazon.
Dennoch hätte ich es Google zugetraut: Schließlich haben sie mitunter die schlausten und innovativsten Köpfe bei sich und wissen auch diese zu werben.
 

Riou

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.650
Mir scheint, als hat Google bei neuen Projekten keine "Geduld" mehr (oder die Investoren)

Viel zu oft, werden mittlerweile Dienste zu schnell eingestampft.
Ich hätte Google zugetraut, dass sie wirklich gute Spiele auf den Markt bringen werden, vllt sogar mit zukunftweisender Technologie.
Haben Sie Angst einen ähnlichen Flop Start wie Amazon Games hinzulegen?
Wobei auch Amazon trau ich zu, dass sie auf dem Gaming Markt noch eine große Rolle einnehmen, wenn sie wirklich wollen.
 

Gesualdo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
112
ganz ehrlich, ich hoffe es mal! denn in der nächsten Zukunft (25 - 30 Jahren) ist Cloudgaming einfach nicht praktikabel, nicht in Deutschland und auch in keinen anderen Land der Welt. Die physikalischen Einschränkungen vom Cloudgaming ist einfach zu massiv um gut spielen zu können. Es mag war Spiele geben, die durchaus passabel so spielbar sind, aber es geht nichts derzeit noch nichts über den Gamingpc @ home.
Ich teile da durchaus deine Meinung, glaube aber, dass solche Gamer wie wir es anders sehen, als der "Durchschnittszocker", der in der Woche vielleicht 3h Zeit in Computerspiele investiert.
Da ist der Weg zu Serien und Filmen (im Entertainment) natürlich erstmal lukrativer.
Und sobald man mal anfängt competetive zu spielen, und auch wenn es nur gelegentlich und nicht auf einem hohen Niveau, ist es aus technischer Sicht vorbei: Input-lags, Ping, etc.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gesualdo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
112
Mir scheint, als hat Google bei neuen Projekten keine "Geduld" mehr (oder die Investoren)

Viel zu oft, werden mittlerweile Dienste zu schnell eingestampft.
Ich hätte Google zugetraut, dass sie wirklich gute Spiele auf den Markt bringen werden, vllt sogar mit zukunftweisender Technologie.
Haben Sie Angst einen ähnlichen Flop Start wie Amazon Games hinzulegen?
Wobei auch Amazon trau ich zu, dass sie auf dem Gaming Markt noch eine große Rolle einnehmen, wenn sie wirklich wollen.
Ganz deiner Meinung.
Wobei ich mich damals auf Grund der Präsentation und dem Entwicklertagebuch sehr auf "New World" von Amazon gefreut habe - bis ich die Beta endlich testen durfte. Und auf ein Mal war es nicht im Ansatz so toll wie es propagiert wurde. Marketing - gut. Ergebnis - durchwachsen.

Doch wie du es schon sagst: Kann durchaus noch kommen.
Und Google hätte ich da soooo viel mehr zugetraut. Tja.... Geduld und Risikobereitschaft ist heutzutage vermutlich viel weniger Wert als ein Batzen Geld.... und wenn alle großen Unternehmen in naher Zukunft so denken, dann können wir uns bald von Innovationen verabschieden. Schließlich sieht man, dass es auch ohne geht. Und wie gut es geht (!): COD, FiFa, FarCry - jedes Jahr der selbe Titel im "neuen Gewand"...
 
Zuletzt bearbeitet:

Vitali.Metzger

Rear Admiral
Dabei seit
März 2013
Beiträge
5.821
Selbst wenn Stedia komplett ein Flop wird, wäre das für Google kein großer Verlust.
 
Top