Zusammengestellter PC

MrPuncho33

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
522
Hallo!

Ich habe mir seit einiger Zeit überlegt, mir einen neuen PC anzuschaffen und habe mich für den unten stehenden PC entschieden.:

Mainboard: Gigabyte GA-Z77X-D3H
Gehäuse: Corsair Carbide Series 200R Midi Tower
Prozessor: Intel Core i5 4670K
Grafikkarte: MSI GeForce GTX 770 2048MB VRam
Ram: 8GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600
Netzteil: 600 Watt be quiet! Pure Power
Kühler: Alpenföhn Brocken
HDD: 1000GB Seagate
SSD: 120GB Samsung 840 Evo Series
Laufwerk: Samsung SH-224DB

Nun meine Fragen:

Passt das alles von den Maßen her? Also alles ins Gehäuse passt der Ram mit der Graka rein?
Reicht die Netzteilleistung?
Passt z.B. Prozessor ins Mainboard?
Und da ich nicht so eine große Ahnung von selbst erstellten PC's habe wollte ich euch nach eurer Meinung fragen.
Wie findet ihr die ausgewählten Komponenten? Könnte ich etwas verbessern/wechseln?
Und die letzte Frage: Wie viel Jahre würde ich mit dem PC auskommen.

Hauptaufgaben des Rechners:
-Zocken (BF, AC, LoL, Minecraft, aktuelle Titel usw.)
-sonstiges Videos gucken, im Internet surfen usw.


MfG
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.541
so hier die änderungen die ich machen würde
MB ein neueres z77 ist alt, http://geizhals.de/gigabyte-ga-z97m-d3h-a1107974.html
i5 K (wills auch übertakten?) wenn nein dann einen XEON http://geizhals.de/intel-xeon-e3-1241-v3-bx80646e31241v3-a1106394.html
alternativ zu GTX die 280X von AMD
NT hat 100W zuviel ein kleinerer reicht auch

was ist mit einem CPU kühler?, wenn du OC vorhast ein must have, ohne OC dann XEON da kanns den boxed kühler nehmen nur der wird bei last schnell laut, deswegen wären ca. 25€ für einen kühler gut investiertes geld.

EDIT: warum kein Devils canyon? ist akueller wenn i5?
 
Zuletzt bearbeitet:

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.888
Bei SSD und Netzteil kannst du noch n paar € sparen:
450W reichen locker aus für das System und es bleiben noch genug Reserven.
Crucial MX100 ist in der Regel günstiger als die Samsung und bietet MLC Speicher (Samsung verbaut bei der Evo nur TLC)

Auskommen wirst du damit solange, bis ein Spiel kommt, das mehr Leistung fordert als der Rechner bieten kann.

EDIT: Und wie die anderen schon sagten: Das Board passt nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.046
Der Rechner passt so nicht: Du hast ein Z77-Board gewählt, das ist für Ivy-Bridge-CPUs, da passt der Haswell nicht.
Der i5-4670K ist auch nicht ganz aktuell, zum gleichen Preis bekommst du den i5-4690K.

Informiere dich doch erstmal hier und passe deine Konfiguration entsprechend an.

Wie viel Geld willst du denn überhaupt in den Rechner investieren?
 

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
7.907
Wie sieht der alte Pc aus? Vlt kann man was übernehmen
 

FreedomOfSpeech

Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.491
Mach es so:

Mainboard: Gigabyte GA-Z97X-D3H
Gehäuse: Corsair Carbide Series 200R Midi Tower
Prozessor: Intel Core i5 4690K
Grafikkarte: MSI GeForce GTX 770 2048MB VRam
Ram: 8GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600
Netzteil: 450 Watt be quiet! System Power
Kühler: Thermalright Macho 02
HDD: 1000GB Seagate
SSD: 256GB Crucial MX100
Laufwerk: Samsung SH-224DB
 
Zuletzt bearbeitet:

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.888
Meintest du das UD3H?
Da wird es wohl auch das Gigabyte GA-Z97M-D3H tun. Da wird wohl maximal noch eine Soundkarte - wenn überhaupt - dazukommen und man kann sich die 30€ sparen.
 

MrPuncho33

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
522
Erstmal danke für die schnellen Antworten.

Ich hab mal geguckt der Devils Canyon ist ja ein i7. Einen i7 habe ich in meinem aktuellen Rechner drin, die habe ich aber nie wirklich gebraucht die hohe Leistung.
Zum Xeon-Prozessor habe ich gelesen, dass die nur für Server geeignet sind. Also dann nimm ich lieber den i5-4690K mit dem Gigabyte Z97. Da ich aber nicht übertakten will brauch ich da überhaupt die K-Version?
Aber zur SSD kann ich nichts sagen, da ich nicht weiß was MLC und TLC ist.
Für die Gesamtkosten habe ich so ca. 950-1000€ eingeplant mit ein bisschen Luft nach oben (50-100€, das aber nur wenns auch wirklich sein muss.)

Dann noch ein Nachtrag ich habe mich beim Gehäuse geirrt nicht Corsair Carbide Series 200R sondern Corsair Obsidian 550D (die Staubfilter haben mich überzeugt).


MfG


EDIT: Der alte PC ist ein Acer Predator G5910, da kann ich nichts rausnehmen da den mein Bruder dann bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.541
Zum Xeon-Prozessor habe ich gelesen, dass die nur für Server geeignet sind. Also dann nimm ich lieber den i5-4690K mit dem Gigabyte Z97. Da ich aber nicht übertakten will brauch ich da überhaupt die K-Version?
also zum XEON CPU ist CPU, alle rechnen mit nullen und einsen.
ein XEON ist ein i7 mit magerer IGP gar ohne, die sind meist billiger und dafür besser als ein i5.

wenn du nicht übertaktest brauchs keine CPU mit K, und auch kein mainboard mit einem Z sondern H, ist billiger.
ein Z-board hat nur die austattung das man den Multi frei bestimmen kann, was ein aufpreis kostet dank INTEL, was ein H nicht kann.

also brauchs eine CPU ohne K, ich empfehle da immernoch den XEON + H 97 board
 
Zuletzt bearbeitet:

FreedomOfSpeech

Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.491
Devils Canyon ist nicht generell i7. Und die paar Euro dafür, dass du übertakten kannst, was im moderaten Bereich, so bis 4.2GHz, wirklich sehr einfach ist.
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.888
Der vorgeschlagene Xeon ist im Prinzip auch nur ein i7 ohne Grafikeinheit, also Geld sparen und gleichzeitig mehr Leistung.

Wenn du nicht übertakten willst, brauchst du keine K-Version und auch kein Z-Mainboard. Da tuts auch ein H97 oder wenn man richtig sparen will ein B85.
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.888
Wenn dir 4 PCIe Slots reichen, greif lieber zum Gigabyte GA-H97M-D3H. Die HD3 haben (laut Gigabyte) nicht so hochwertige Bauteile.
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.541

MrPuncho33

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
522
Also fass ich nochmal zusammen:

neuer Prozessor: Intel Xeon E3-1230
neues Mainboard: Gigabyte GA-H97M-D3H
neue SSD: 128GB Crucial MX100
neues Netzteil: 530 Watt be quiet! Pure Power
neues Gehäuse Corsair Obsidian 550D

Die Grafikkarte passt auch so von MSI oder doch lieber einen anderen Hersteller?

MfG
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.888
Das Netzteil ist immer noch viel zu dick :D 450W sollten dicke ausreichen. Oder kostet die 530W Version nur 2-3€ Aufpreis? Dann kann man natürlich zuschlagen.
 

MrPuncho33

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
522
Das Netzteil 530w ist sogar 3 € billiger :D

256GB soviel brauch ich nicht da soll ja nur Windows und diverse Programme drauf.
Ergänzung ()

Aber eine Frage hätte ich nochmal: Passt das alles von den Maßen? Also keine Überschneidungen usw..
 
Zuletzt bearbeitet:

MrPuncho33

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
522
Hallo,

ich habe nochmal überlegt was denn gegen ein AMD System spricht, dazu habe ich folegendes System zusammengestellt:

Mainboard: Asus M5A97
Gehäuse: Corsair Obsidian 550d
Prozessor: AMD FX Series FX-8350 8x 4.00GHz
Grafikkarte: 3072MB MSI Radeon R9 280X
Ram: 8GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600
Netzteil: 530 Watt be quiet! Pure Powe
Kühler: Alpenföhn Brocken
HDD: 1000GB Seagate
SSD: 128GB Crucial MX100
Laufwerk: Samsung SH-224DB

Nun meine Fragen:

Wo liegen die Leistungsunterschiede zwischen den zwei Rechnern?
Welches System hat ein besseres P/L- Verhältnis?
Und dann noch eure persönliche Meinung: Zu welchem System würdet ihr greifen und warum?

MfG
 

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.046
AMD hat das bessere Preis/Leistungsverhältnis (absolut gesehen), jedoch ist die Leistung an sich auf der Seite von Intel. Wenn du AMD willst, dann würde ich den FX-8320 nehmen, baugleich zum 8350er, nur langsamer getaktet - das kannst du mit OC nachträglich anpassen.
Je nach Anwendungsprofil wirst du mit dem Intel aber länger zufrieden sein - schau dir doch einfach die Rangliste an.
Für einen Gaming-PC würde ich zum Intel greifen, sofern das Budget da ist.
 
Top