Zwangstrennung

Sahneknuffi

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
942
Gibt es eigentlich eine Möglichkeit die Zwangstrennung die bei der T-DSL-Flat nach 24 h erfolgt zu umgehen, bzw. abzublocken? Ich hab in irgendeiner Newsgroup gelesen dass es wohl einen inoffiziellen Fix dafür geben soll. Weiß hier irgendjemand Näheres?
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.501
>42 Flatrate Steckdose< von iOpus Software GmbH, dieses Programm ist freeware und wählt sich bei einer Zwangstrennung sofort wieder ein. Wenn Du es haben möchtest, und nicht findest, kann ich Dir die Seite zum runterladen senden. Wenn die Admins nichts dagegen haben, kann ich die Adresse auch nachreichen, sollte man aber wohl finden im Netz, ist nicht so schwer. werkam
 

Peter

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.956
@ Werkam
Diese Software verhindert die Zwangstrennung aber auch nicht, sondern, "maskiert" die Trennung geschickt, damit die Clients nichts mitbekommen.

@ Sahneknuffi
Die Trennung an sich lässt sich nicht umgehen. Du wirst immer nach spätestens 24h getrennt.
Es kommt drauf an, was du vorhast. Wenn es nur darum geht immer mit dem INet verbunden zu sein, kannst du in den DFÜ-Einstellungen die Option "Wählvorgang wiederholen, falls Verbindung getrennt wurde" aktivieren und die Verbindung wird mach einer Trennung sofort automatich wieder hergestellt.
Geht es darum auf den xDSL-Rechner vom Internet aus zu zuzugreifen, dann kannst du z.B. über ein PHP-Skript deine aktuelle IP auf einem Webserver hinterlegen und diese dann in Weibseiten einbinden.
Oder du verwendest Dienste wie NoIP oder DynDNS, welche dir für den privaten Gebrauch kostenlos einen DNS Eintrag registrieren. Dazu muss dann eine kleine Software von denen auf deinem Rechner laufen, welche dann immer wieder deine IP aktualsiert. So wäre es möglich deinen Server immer unter einer bestimtmen Adresse, z.B. sahneknuffi.dyndns.org, zu erreichen.
 
Top