Corsair exhumiert Latenzen von 2-2-2-5

Jan-Frederik Timm 11 Kommentare

Auch wenn Corsair seit Monaten besonders schnellen Speicher mit dem Prefix „LL“ für „Low Latency“ versehen hat, konnte man die Timings, die man zuletzt mit den XMS3200-Modulen in der Version 1.1 garantierte, nicht mehr erreichen.

Nun, fast zwei Jahre später, bringt Corsair erneut DDR400-Speicherriegel mit den genannten Latenzen auf den Markt und nennt diese kurzer Hand „XL“„. Zu den gestern vorgestellten Modulen gehören:

  • TwinX1024-3200XLPRO, 2x512 MB, 2-2-2-5, LEDs
  • TwinX1024-3200XL, 2x512 MB, 2-2-2-5
  • TwinX1024-3200XLPT, 2x512 MB, 2-2-2-5, Platinum

Bei 250 MHz (DDR500) sollen alle Module der XL-Serie zudem mit garantierten Timings von 2.5-3-3-7 laufen. Preise sind bisher leider nicht bekannt.

Update

Wie uns Corsair mitteilte, handelt es sich bei den verbauten Chips um neue, selektierte Samsung-Modelle. Die von Corsair vertriebenen DDR500-Riegel würden Timings von 2-2-2-5 bei 200 MHz nicht mitmachen, ein Umlabeln der 250 MHz-Chips zu XL-Modulen - wie von uns vermutet - sei aus diesem Grund nicht möglich.