Silverstone SST-LC10B-M im Test : Der perfekte Home-Theater-PC

, 19 Kommentare
Silverstone SST-LC10B-M im Test: Der perfekte Home-Theater-PC

Desktop-Gehäuse erleben, lange nach ihrer Blütezeit als graue Bürorechner, derzeit einen deutlichen Aufschwung. Das haben sie in erster Linie dem Trend zum Home Theater PC zu verdanken, für den sie denkbar gut geeignet sind: In den passenden Farben können die meisten elegant in einem HiFi-Rack mit 43 cm Breite untergebracht werden. Im Zuge dieser Entwicklung hat sich im Marktsegment der Desktops einiges bewegt, vor allem der taiwanesische Hersteller Silverstone hat sich hier durch seine La Scala-Serie, aus der auch unser Testgehäuse stammt, hervorgetan.

Während sich das La Scala SST-LC03 beim Test vor über einem Jahr noch nicht allzu sehr von anderen Gehäusen abhob, hat Silverstone mit dem SST-LC10B-M inklusive Display, Infrarotempfänger und Fernbedienung ein ganz besonderes Schmankerl ins Rennen gebracht, das die Integration eines PCs ins Wohnzimmer in einem neuen Licht erscheinen lässt. Dementsprechend dreht sich dieses Review nicht nur um die üblichen Funktionen des Gehäuses, sondern insbesondere auch um dessen Home Theater-Fähigkeiten.

Lieferumfang

Angeliefert wurde das Gehäuse in einem schlichten, weitestgehend unbedruckten Karton, der nur den Silverstone-Schriftzug und einen Aufkleber mit der Modellnummer und dem Paketgewicht trägt. Für die Polsterung waren eine Kunststoffhülle sowie die obligatorischen Schaumstoffformteile zuständig. Neben dem Gehäuse waren eine Infrarot-Fernbedienung samt Batterien, Schrauben, Abstandhalter für das Mainboard, eine selbstklebende Stealth-Blende für ein optisches Laufwerk und eine bebilderte, recht brauchbare Bedienungsanleitung in der Packung zu finden.

Die technischen Daten:

  • Abmessungen: zirka 163 * 430 * 429 mm (Höhe * Breite * Tiefe)
  • Gewicht: 8 kg
  • Material: Front aus Aluminium, Rest aus 1 mm dickem Stahl
  • Ein externer 5,25"-Laufwerkschacht
  • Ein interner 5,25"-Laufwerkschacht
  • vier interne 3,5"-Laufwerkschächte
  • Gehäuselüfter: 1x 80 mm, 2x 60 mm
  • Portkit: 4x USB 2.0, 1x IEEE 1394 Firewire, 2x Audio
  • iMON Home Theatre VFD - Display und Infrarot-Fernbedienung

Die rückseitig verbauten 60-mm-Gehäuselüfter drehen laut Silverstone mit 3.600 U/Min bei einem Schallpegel von 25 Dezibel, während der 80-mm-Lüfter in der Frontpartie 21 Dezibel bei 2050 U/Min erzeugt. Neben der getesteten schwarzen Variante ist das Gehäuse auch als silberfarbene Version erhältlich, die technischen Daten sind bei beiden Varianten identisch.

Auf der nächsten Seite: Ausstattung außen

19 Kommentare
Themen:
  • Arne Müller E-Mail
    … hat von Oktober 2004 bis Februar 2012 Artikel für ComputerBase verfasst.