2/8 Dämmmatten für den PC im Test : Fünf Sets für einen leisen Rechner

, 56 Kommentare

Noisemagic Magic Fleece

Den Anfang unserer Betrachtungen macht das Magic-Fleece von Noisemagic. Das Set richtet sich speziell an jene Anwender, die ihr Gehäuse ohne großen Aufwand abdämmen wollen, da die Matten vom Hersteller bereits für eine umfangreiche Auswahl an beliebten Gehäusen passgenau vorgeschnitten wurden, woraus der im Vergleich zur Konkurrenz etwas höhere Verkaufspreis resultiert. Natürlich sind aber auch die Fleece-Matten als günstige, universelle Kits zum Selberschneiden verfügbar.

Magic-Fleece von Noisemagic
Magic-Fleece von Noisemagic
Magic-Fleece von Noisemagic
Magic-Fleece von Noisemagic

Das eigentliche Dämmmaterial erscheint zur Schallisolierung etwas unkonventionell: Hochdicht verwobene, schwer entflammbare Polyester-Mikrofasern sollen den Lärm auch ohne zusätzliche Schwerschicht schlucken. Dabei bestehen die einzelnen, etwa 10 mm dicken Matten aus zwei dieser Faserschichten, die mittig von einer weißen Stoffeinlage zusammengehalten und bei Bedarf an dieser auseinandergetrennt werden können, um an flachen Gehäuseparts Einsatz zu finden.

Als weitere Besonderheit spricht Noisemagic eine Sorglos-Garantie auf ihre Magic-Fleece Dämmmatten aus. Ist der Käufer innerhalb der ersten acht Wochen mit dem Set unzufrieden, erstattet der Hersteller unbürokratisch den Kaufpreis zurück.

Magic-Fleece von Noisemagic
Magic-Fleece von Noisemagic
Magic-Fleece von Noisemagic
Magic-Fleece von Noisemagic

Das Anbringen der Matten gestaltet sich als Kinderspiel. Die einzelnen Vorschnitte sind sauber beschriftet und finden Dank des beiliegenden Instruktionsblattes schnell ihren präzisen Bestimmungsort, können bei Bedarf aber mit einer alten Schere noch einfach zurechtgeschnitten werden - Achtung: Fusselgefahr! Die lösemittelarme Klebefolie der Fleece-Dämmer fixiert die vergleichsweise leichten Matten gut an den Metallwänden des Gehäuses. Da es sich um ein stoffig-weiches Fasermaterial mit hoher Flexibilität handelt, haften die Absorber auch auf unebenem Terrain problemlos. Leider ist aufgrund der vorgeschrieben, bestimmten Beklebung bei den Spezialsets eine individuelle Dämmung spezieller Stellen nur schwer möglich. Dafür werden gewisse Optionen geboten: Beispielsweise liegt für die Wabenstruktur-Seitentüröffnung des Thermaltake Sharks eine nichtklebende Fleece-Matte bei, die auf Wunsch eingesetzt werden kann.

BeQuiet SE Universal

Wenn es um leisemachende Computer-Accessoires geht, darf BeQuiet als Vertreter heimischer Qualitätsprodukte natürlich nicht fehlen. Mit weniger als 25 Euro ist das universelle Dämmkit für Big-Tower nicht nur das günstigste im Vergleich, sondern kann sich, einen ausgesprochen hochwertigen Eindruck vermittelnd, aufgrund der erfrischend hellblau eingefärbten Parts auch optisch von der grau-schwarzen Masse abheben.

BeQuiet SE Universal
BeQuiet SE Universal
BeQuiet SE Universal
BeQuiet SE Universal

Vorbildlich gestaltet sich zunächst die mitgelieferte Anleitung in Heftform, die neben konkreten Hinweisen zum Produkt auch ausführlich allgemeine Anmerkungen zum Umgang mit PC-Dämmung macht. Beim Dämmmaterial selbst wagt BeQuiet keine großen Experimente und vertraut hauptsächlich auf sogenannte Kombimatten, die mit einer 8 mm dicken, faserig, klebrig anmutend weichen Schaumstoffschicht gegen Luft- und mit einer 2,2 mm dicken Bitumpappe gegen Körperschall wirkungsvoll den eindringlichsten PC-Lärm eliminieren sollen. Hinzu kommt die feine Wabenstruktur an der Oberfläche, die einen zusätzlich schallabsorbierenden Effekt auslösen sollte.

Speziell für die Innendämmung der Frontpartie legt der Listan-Abkömmling eine 20 mm mächtige, reine Schaumstoffmatte ohne Schwerschicht bei, von welcher man sich eine effektivere Minimierung des Nachausendringens der Lüftergeräusche verspricht.

BeQuiet SE Universal
BeQuiet SE Universal
BeQuiet SE Universal
BeQuiet SE Universal

Das Bearbeiten des Dämmmaterials mit einem Cuttermesser gestaltet sich bei den Kombimatten etwas aufwändiger, in der Gegenüberstellung zu den Pendants von Noiseblocker aber deutlich einfacher. Nach rückseitigem Anritzen und Durchbrechen der Bitumpappe sind weitere Schnitte nötig, um dem resistenten Schaumstoff beizukommen. Die dicke Schaumstoffmatte für die Frontpartie lässt sich indes am besten mit einer Schere stutzen.

Insgesamt lassen sich die BeQuiet SE-Matten gut bearbeiten und haften mit Hilfe der starken Klebefolie bombenfest am Metall. Aufgrund der allgemein sehr flachen und trotz Bitumschicht noch recht flexiblen Dämmer ist ein bequemes Verlegen auch in verwinkelten Ecken und Kanten des Gehäuses möglich. Allerdings ist das mitgelieferte Material für einen Big-Tower eindeutig zu knapp bemessen. Für unseren Thermaltake Shark mussten wir bereits das gesamte Repertoire aufbrauchen.

Auf der nächsten Seite: Sharkoon Noisedamper