News : X48- und P45-Chipsatz auch mit DDR2-Speicher

, 21 Kommentare

Auch wenn Intel versucht, DDR3-Speicher salonfähig zu machen, spricht der Preis aktuell noch immer dagegen. Dies nehmen sich diverse Board-Partner zu Herzen und stellen ihre Mainboards mit Intels neuen High-Performance-Chipsätzen des Typs X48 und P45 und dem günstigen, aktuellen DDR2-Speicher vor.

Wie bereits in einigen Beiträgen der letzten Tage durchgesickert war, zeigen unter anderem ASRock und MSI eine Mainboardlösung mit Intels X48-Chipsatz, die beide Speichertypen verträgt. Deshalb befinden sich sechs Speicher-Slots auf den jeweiligen Platinen, die das Bestücken mit 2x DDR2 oder 4x DDR3 erlauben. Traditionell gibt es bei den großen Mainboardherstellern alle Varianten. Gigabyte zeigt zwei X48-Lösungen – eine mit DDR3, die zweite Version mit DDR2-Speicher. Auch bei Asus gibt es eine Menge Auswahl an neuen Mainboards – die „Republic of Gamer“-Serie (ROG) bietet zum Beispiel teilweise DDR2-Speicher, das P5E3 Deluxe hingegen setzt auf DDR3. Der Unterschied ist auch auf den Bildern leicht zu erkennen: Bei DDR2-Slots ist der Pin relativ mittig (bzw. sogar leicht rechts) gelegen, bei DDR3 hingegen liegt er deutlich im linken Bereich des Speicherslots. Die Combo-Mainboards von MSI und ASRock zeigen den Unterschied sehr gut auf.

CeBIT: X48- und P45-Mainboards mit DDR2

Die Vielfalt der Angebote ist der erste Fingerzeig, was den Kunden in den kommenden Wochen auf dem Markt erwarten kann. Während die P45-Chipsätze jedoch noch eine Weile auf sich warten lassen und spätestens Ende Mai bzw. zur Computex Anfang Juni offiziell vorgestellt werden, werden die X48-Mainboards, wie bereits mehrfach berichtet, noch im März großflächig in den Handel kommen.

Weitere Impressionen zu den neuen Mainboards auf Basis des X48/P45/G45 diverser Hersteller haben wir in einer weiteren News zusammengetragen.