News : Passive GTX 285 mit PCIe-X1-Kühler

, 49 Kommentare

Galaxy, in Deutschland als KFA² vermarktet, zeigt neben einer GeForce 9800 GT eine weitere interessante Eigenkreation im Bereich der Grafikkarten. Dabei wird eine passiv gekühlte GeForce GTX 285 mit einer losgelösten Lüfter-Karte, der Galaxy Fan Card, kombiniert.

Diese Lüfter-Karte, die über drei über einen kleinen Drehregler an der Gehäuserückseite regelbare PWM-Lüfter verfügt, wird in einen PCIe-X1-Steckplatz direkt neben der Grafikkarte gesteckt und kühlt diese. Mit Strom versorgt wird das ausgestellte Modell jedoch über einen Standard-Molex-Anschluss am Ende der Karte direkt über das Netzteil. Die Konstruktion der geteilten Karte kann laut Galaxy beispielsweise dabei helfen, das Gewicht der immer schwerer werdenden Grafikkarte zu reduzieren. Ob die Kühlleistung jedoch auch bei annehmbarer Geräuschkulisse zufriedenstellend ist, konnte auf der Computex nicht überprüft werden.

Passive Galaxy/KFA² GTX 285 mit PCIe-X1-Kühler @ Computex 2009

Über eine Verfügbarkeit in Deutschland und Preise der Karte konnte man uns vor Ort keine Auskunft geben.