News : iPhone 4 nicht mehr exklusiv bei der Telekom

, 57 Kommentare

Laut des Blogs fscklog ist das Ende des Exklusivvertrages zwischen der Deutschen Telekom und Apple besiegelt. Der Autor verweist auf eine dementsprechende Aussage der Vodafone-Presseabteilung. Wann genau das iPhone 4 auch bei anderen Providern erhältlich ist, ist aber noch nicht bekannt.

Schon seit einigen Wochen wurde immer wieder über ein baldiges Ende des Monopols der Deutschen Telekom hierzulande spekuliert, zuletzt vor etwa zwei Wochen. Laut Vodafone will man die aktuelle Version des Smartphones aus dem Hause Apple „in den kommenden Wochen in Deutschland verkaufen“. Zu den Preisen gibt es aber noch keine Aussage, es wird über Summen zwischen einem und 400 Euro – bei monatlichen Grundgebühren zwischen 25 und 120 Euro – spekuliert, ohne zweijährigen Vertrag wird ein Preis von 730, beziehungsweise 850 Euro (16 oder 32 GB) genannt. Wie auch bei der Deutschen Telekom soll das Gerät über einen SIM-Lock verfügen.

Auch die Nummer drei auf dem deutschen Markt, die Telefonica-Tochter O2, soll zu den zukünftigen Anbietern gehören. Angeboten werden soll das iPhone über „O2 My Handy“ – ohne Beschränkung auf das Netz des Münchner Providers. Allerdings wird zum Verkaufsstart weder Tethering noch die Visual Voicemail unterstützt. Zumindest letzteres soll aber in den nächsten Wochen nachgereicht werden. Über die Preise ist noch nichts bekannt.

iPhone 4

Als Termin für den Verkaufsstart wird die letzte Oktoberwoche angenommen, spätestens jedoch wohl Anfang November. Erst gestern hatte die Deutsche Telekom die neuen – ab 3. November gültigen – Mobilfunk-Tarife vorgestellt. Anders als in der Vergangenheit gibt es ab dann keine speziellen iPhone-Tarife mehr.

57 Kommentare
Themen:
  • Patrick Bellmer E-Mail
    … hat für ComputerBase von August 2010 bis Mai 2013 über Smartphones, Tablets und Notebooks geschrieben.

Ergänzungen aus der Community

  • tsingtao 12.10.2010 18:30
    http://www.o2online.de/nw/met…?o2_type=top&o2_label=/iphone
  • tecjonny 12.10.2010 22:37
    Ich bin bei O2 beschäftigt, habe von den hier angepriesenen Tarifen (iszene.com) noch nichts gehört. Ob das so sein wird werde ich wohl auch erst die kommenden Tage mitbekommen. Fakt ist allerdings, dass diese sich sehr vom O2-typischen Angebot unterscheiden und deshalb anzuzweifeln sind. Begrenzt wird die Geschwindigkeit des Surfens normalerweise nicht, also beim normalen Surfen sind volle 7200Kbit/s verfügbar. Auch liegt die Drosselung eigentlich bei 200MB beim Internet Pack M. O2 hat aber speziell fürs IPad und IPhone das Internet Pack M mit Smartphone Option eingepflegt, welches erst bei 1GB drosselt. Tethering ist ebenso kein Thema, da dies mit jedem Handy bei einem O2-Vertrag möglich ist (siehe WLAN-Freigabe beim HTC HD2).

    Zudem sehe ich in dem Portfolio auch keines der klassischen Verträge (Inklusivpaket und Mobile Flat) und ich denke nicht, dass O2 sein GESAMTES Portfolio nur wegen dem Apfel umstellt. Klar ist aber auch allerdings, dass der Apfel einiges an Vorgaben abverlangt, damit das Gerät angeboten werden darf. Verlasst euch auch mal nicht zu sehr darauf, dass das iPhone frei über die Finanzierung zu beziehen sein wird. Meinen Quellen nach wird es vorerst (auch durch Verlangen des Apfels) mit Tarifen geben. Dabei stelle ich mir allerdings eher folgendes vor:

    MobileFlat (20€) + 25€ fürs iPhone + Internet Pack M Smartphone (15€) = 60€ monatlich mit ner geringen Anzahlung
    Inklusivpaket (10€) + 25€ fürs iPhone + Internet Pack M Smartphone (15€) = 50€ monatlich mit net geringen Anzahlung

    Zu jedem Vertrag gibt es ein Plus von 100SMS, welches individuell vergeben werden kann. Studenten bekommen wie gewohnt die SMS-Flat beim Mobile Flat und 150SMS beim Inklusivpaket. Mit O2o wird es das sicherlich auch geben, aber ich denke auch hier, dass es nur mit Vertragslaufzeit angeboten wird.

    Sind alles wie gesagt die Punkte, die ich so bislang zusammen sammeln konnte, mit eigenen Vorstellungen, wie das O2 vielleicht handhaben wird. Also nix offizielles und nix sicheres.