Corsair Obsidian 550D im Test : Viel Anspruch trotz niedrigem Preis

, 69 Kommentare
Corsair Obsidian 550D im Test: Viel Anspruch trotz niedrigem Preis

Die Obsidian-Serie von Corsair ist schon seit einigen Jahren bekannt. Die meist sehr teuren Gehäuse gehören zur Oberklasse. Das neueste Modell dieser Serie, das 550D, scheint mit einem Preis von „nur“ knapp über 110 Euro nicht so recht dort hinein zu passen – es erinnert eher an die Graphite-Serie. Und auch optisch unterscheidet sich das Corsair 550D von seinen Vorgängermodellen teilweise deutlich.

Dass das Gehäuse zurecht zu der hochwertigen Klasse der Obsidians gehört, soll der Käufer unter anderem an der verbauten Rundum-Schalldämmung, die endgültig für Ruhe am Schreibtisch sorgen soll, und an der edlen, beidseitig zu öffnenden Aluminiumfronttür merken.

Ob das Corsair Obsidian 550D den Erwartungen an ein hochwertiges und dabei kostengünstiges Gehäuse gerecht wird, ob die Extras im Alltag wirklich sinnvoll Anwendung finden und ob das 550D mit den wohlklingenden Kaufargumenten wie der Komplett-Schalldämmung oder der beworbenen Beständigkeit des Gehäuses zu Recht zur Obsidian-Serie gehört – all' das werden wir im folgenden Test klären.

Das Testmuster für den heutigen Test wurde uns freundlicherweise von Alternate zur Verfügung gestellt.

Lieferumfang und Daten

  • Material: Stahlblech, Kunststoff und Aluminiumfront
  • Abmessungen: ca. 221 x 495 x 531 mm (B × H × T)
  • Gewicht: ca. 12 kg
  • Vier externe 5,25"-Laufwerksschächte
  • Sechs interne Einbauplätze für 3,5"-/ 2,5"-Datenträger
  • Mainboard-Formfaktor: ATX und mATX
  • Frontanschlüsse: Zwei USB-3.0-Schnittstellen sowie die üblichen Buchsen für Kopfhörer und Mikrofon

Belüftungsmöglichkeiten
Position Anzahl Größe U/min Anschluss Staubfilter Anlauf-spannung
Front 2 120 mm 1000 3-Pin-Molex Ja 3,3 V
Deckel 2 (optional) 120, 140 mm Ja
Linke Seite 2 (optional) 120, 140 mm Ja
1 (optional, statt zwei 120, 140 mm) 200 mm Ja
Rechte Seite
Heck 1 120 mm 1000 3-Pin-Molex 3,3 V
1 (optional, statt 120 mm) 140 mm
Boden 1 (optional) 120, 140 mm Ja

Die im Gehäuse beiliegende Pappschachtel enthält die üblichen nach Typ sortierten und einzeln in Tüten verpackten Schrauben. Durch diese benutzerfreundliche Verpackung werden die verschiedenen Schraubsätze sehr übersichtlich gehalten, sodass man immer sofort die richtigen zur Hand hat. Sämtliche Befestigungsschrauben sind schwarz lackiert. Die drei Kabelbinder und die zwei Kabelklammern sind ebenfalls schwarz, wodurch sie sich optisch dem Gehäuse anpassen.

Des Weiteren gehören spezielle Lüfterschrauben zum Lieferumfang, die nötig sind, um die Ventilatoren korrekt an die Entkopplung des Gehäuses anzuschließen. Ein erstes Anzeichen für mangelndes Vertrauen in die Qualität der Fronttürverschlüsse könnte man bei den vier beiliegenden Ersatzverschlüssen deuten, die sich im Falle eines Defekts leicht ersetzen ließen. Zudem liegt auch noch ein USB-3.0- zu USB-2.0-Adapter bei.

Die Gebrauchsanweisung ist mehrsprachig verfasst. Unter anderen Sprachen wie natürlich Englisch ist auch die Deutsch vertreten, was nicht darüber hinweg täuschen kann, dass die Anweisung leider doch sehr mager ausfällt. Corsair versucht alle Produktmerkmale des 550D anhand einer umfassenden Bildbeschreibung zu erläutern. Übersichtlich, umfangreich und detailliert sieht aber anders aus.

Auf der nächsten Seite: Ausstattung außen