News : GeForce GTX 770 und 780 HOF in Weiß von Galaxy

, 30 Kommentare

Galaxy stellt heute zwei neue und sehr außergewöhnliche Grafikkarten aus der hauseigenen HOF-Serie (Hall of Fame) vor. Die Galaxy GeForce GTX 770 HOF und GeForce GTX 780 HOF kommen beide mit einer weißen Platine und deutlich erhöhten GPU-Taktraten daher. Für beide Karten wurden geeignete Grafikchips selektiert.

Die Spezifikationen beider Karten sind in nachfolgender Tabelle zusammengefasst.

Galaxy GeForce GTX 770 HOF Galaxy GeForce GTX 780 HOF
Grafikchip GK104 GK110
Basis-Takt 1.202 MHz 1.006 MHz
Boost-Takt 1.254 MHz 1.058 MHz
Shader-Einheiten 1.536 2.304
ROPs 32 48
TMUs 128 192
Speichermenge 2.048 MB GDDR5 3.072 MB GDDR5
Speichertakt 3.504 MHz 3.004 MHz
Speicherinterface 256 Bit 384 Bit

Der kleinere Vertreter des Duos verfügt über einen Kühler mit drei weißen 90-mm-Lüftern und fünf Heatpipes, der zwei Slots belegt. Um für einen stabilen Betrieb bei den hohen Taktraten zu sorgen, spendiert Galaxy den Spannungsreglern gleich zehn Phasen (acht für die GPU, zwei für den Speicher), und setzt auf hochwertige Kondensatoren und Spulen, was auch das störende „Spulenfiepen“ minimieren soll. Für die Stromversorgung sind zwei 8-Pin-PCIe-Stromanschlüssen verantwortlich; Spannungsmesspunkte runden das Paket ab.

Die Galaxy GeForce GTX 780 HOF unterscheidet sich insbesondere beim Kühler von ihrer Partnerkarte. Dieser belegt gleich drei Steckplätze, verfügt aber nur über zwei 90-mm-Lüfter und vier dicke Heatpipes. Die Anzahl der Phasen ist identisch. Eines der interessantesten Features der Karte ist eine „Hyper Boost“ getaufte Funktion, die letztlich eine automatische Übertaktung zusätzlich zu der normalen Boost-2.0-Funktionalität (und etwaiger manueller Übertaktung) darstellt. Auf Knopfdruck an der Slotblende wird der Takt nochmal um acht Prozent erhöht, was mit einem schneller drehenden Lüfter einhergeht.

Galaxy GeForce GTX 770 und GTX 780 HOF

Die Grafikkarten werden in Europa nicht auf den Markt kommen, da Galaxy nur in Asien aktiv ist. Allerdings besitzt das Unternehmen mit KFA² eine europäische Tochter, die baugleiche Grafikkarten hierzulande vertreibt. So ist seit etwa zwei Wochen die bis auf den Namen mit der Galaxy-Version identische KFA² GeForce GTX 770 LTD OC in Deutschland ab 425 Euro erhältlich. Die Version auf Basis der GeForce GTX 780 dürfte zeitnah folgen.