2/5 Samsung Galaxy S4 zoom im Test : Mehr Digitalkamera als Smartphone

, 64 Kommentare

S4 zoom im Überblick

Design & Verarbeitung

Wer ein Smartphone und eine Kompaktkamera zusammenbringen möchte, muss besonders clever agieren – und wird trotzdem nicht umhinkommen, beim Design einige Kompromisse zu machen. „Schlank und rank“ sind für das Galaxy S4 zoom Fremdwörter: Bei offiziellen Maßen von 63,5 × 125,5 × 15,4 Millimetern wird sofort deutlich, dass man es hier mit einem „Klopper“ zu tun hat. Weiter verstärkt wird dieser Eindruck, wenn man die Skepsis des eigenen Auges mit dem Maßband bestätigt: An der dicksten Stelle, dem Objektiv, misst der Testkandidat über 25 Millimeter.

Samsung Galaxy S4 zoom
Samsung Galaxy S4 zoom

Diese Dimensionen sind nicht nur theoretisch auffällig, sondern auch ganz praktisch: Wer in Sachen Technik eher unbewanderte Zeitgenossen erschrecken möchte, kann mit dem S4 zoom problemlos den ein oder anderen Aufschrei provozieren. Dies gelingt besonders gut mit der Rückseite. Hier ist nämlich nicht nur die obligatorische, satte Linse platziert, auch der untere Bereich des Bauches ist deutlich gewölbt, was einerseits haptische – das S4 zoom fasst sich so tatsächlich in etwa wie eine Kompaktkamera an – vor allem aber technische Gründe hat, da in diesem Bereich der 2.330-mAh-Akku (7,4 Wh) untergebracht ist.

Weiter verstärkt wird das zerklüftete Äußere wie schon beim Galaxy Camera durch die vielen weiteren Elemente, deren Existenz daher rührt, dass hier eben zwei Gerätearten zusammengeführt wurden. Auf der Rückseite befindet sich so beispielsweise ein großzügiger Xenon-Blitz samt Sensor, an der linken Seite ist der microSD-Kartenslot und eine per Kunststoffpfropfen geschützte Bohrung für ein Stativ platziert. Auf der rechten Seite finden sich mit der Lautstärkewippe und dem Powerbutton die gängigen Smartphone-Knöpfe, die von einem großzügigen Auslöser flankiert werden. Kurzum: Überall Elemente, an denen man rumfriemeln kann und die dafür sorgen, dass das S4 zoom nicht wirklich kompakt wird.

Dreht man den Testkandidaten schließlich um, sieht man sich mit einem alten Bekannten konfrontiert, denn das S4 zoom ist smartphoneseitig vom Design her genau das: Ein Galaxy S4 bzw. vor allem ein Galaxy S4 mini, was bedeutet, dass sich beim Design aus dieser Perspektive herzlich wenig getan hat.

Gleiches gilt für die Materialwahl, bei der Samsung konsequent seinem Kunststoff-Paradigma treu bleibt. Das Für und Wider dieser Vorgehensweise wurde zur Genüge diskutiert, sodass für das S4 zoom nur festgehalten werden soll, dass die Verarbeitung auf dieser Basis absolut in Ordnung geht: Spaltmaße fallen gleichmäßig aus, das Gerät wirkt nicht zuletzt aufgrund seiner „Brummer“-Qualitäten robust, die Knöpfe verfügen überwiegend über angenehme Druckpunkte und auch Details wie das Zoomrad geben keinen Grund zur Beanstandung.

Samsung Galaxy S4 zoom - Akku-Schacht
Samsung Galaxy S4 zoom - Akku-Schacht

Abseits davon kann mit Blick auf das verwendete Material je ein Vorteil und Kritikpunkt formuliert werden: Einerseits wird das mit 208 Gramm ohnehin schon schwere S4 zoom dank des Kunststoffbodys nicht noch schwerer, andererseits vermittelt es beim Umgang aufgrund seiner glatten Beschaffenheit häufig die latente Gefahr, dass einem das gute Stück aus den Händen flutschen könnte.

Auf der nächsten Seite: Display