8/9 Sechs NAS-Systeme im Test : Asustor, Buffalo, QNAP, Synology und Thecus im Vergleich

, 191 Kommentare

Testergebnisse

Im Folgenden sind die Testergebnisse in die beiden Untergruppen „Dateitransfer“ sowie „Lautstärke und Leistungsaufnahme“ untergliedert. Die einzelnen Ergebnisse jeder Kategorie können über die Schaltflächen über den Diagrammen durchgeschaltet werden. Die Einzelheiten zur Testmethodik, die den Ergebnissen zugrunde liegt, haben wir in einem gesonderten Artikel „So testen wir NAS-Systeme“ zusammengefasst.

Dateitransfer:

Betrachtet man die Tests zur Dateiübertragung, zeigt sich, dass der Asustor AS-302T im Durchschnitt bei der Übertragung vom PC zum NAS-System am schnellsten agiert. Dahinter liegt die Synology DS213j vor der QNAP TS-221 und TS-220. Das Ende des Testfeldes bilden in dieser Disziplin das Thecus N2560 und die Buffalo LS421.

Betrachtet man lediglich die Übertragungsgeschwindigkeit vom NAS-System zum PC, so liegt im Durchschnitt die Synology DS213j an der Spitze des Testfeldes. Die Buffalo LS421 kann sich Platz 2 vor der Asustor AS-302T und den QNAP-Modellen sichern. Am langsamsten agiert in dieser Disziplin das Thecus N2560 mit der vermeintlich leistungsstärksten Hardware.

In Summe kann sich bei der Dateiübertragungsgeschwindigkeit der Asustor AS-302T ganz knapp vor die Synology DS213j setzen. Mit rund 10 Prozent Abstand folgen die QNAP TS-221 sowie TS-220 und Buffalo LS421. Das Thecus N2560 muss sich mit dem letzten Platz zufrieden geben.

Die beiden Modelle mit Marvell Armada 370 SoC mit ARMv7-Architektur in Form der Synology DS213j und Buffalo LS421 können somit überraschend gut mit dem schnellen Asustor AS-302T mit Intel Atom CE5335 mithalten. Lediglich bei der Übertragung vom PC zum NAS schneidet die Buffalo LS421 im Vergleich zur Synology DS213j deutlich schlechter ab.

Lautstärke und Leistungsaufnahme:

Bei der Lautstärke können DS213j, LS421 und AS-302T überzeugen. Die Modelle von QNAP fallen durch einen unnötig lauten Lüfter auf, der beim schnelleren Modell darüber hinaus bei längeren Dateiübertragungen den Geräuschpegel weiter erhöht. Auch wenn auch diese Geräte noch nicht in den Bereich störend fallen, sind sie in leisen Umgebungen gut wahrnehmbar. Das Thecus N2560 macht mit einer fehlenden Lüftersteuerung auf sich aufmerksam und ist sowohl im Leerlauf als auch unter Last störend laut.

Bei der Leistungsaufnahme überzeugt erneut die Synology DS213j mit Marvell Armada 370 SoC. Buffalo und Thecus leisten sich einen Fauxpas, indem sie die Festplatten nicht in den Standby-Modus schicken und somit auch im Leerlauf unnötig viel Leistung aufnehmen. Die beiden Systeme mit Intel Atom CE5335, Asustor AS-302T und Thecus N2560, schneiden in dieser Disziplin wie erwartet am schlechtesten ab, zumal sie die erhöhte Leistungsaufnahme nicht oder wie im Falle des Asustor AS-302T im Durchschnitt nur knapp in eine schnellere Leistung ummünzen können. QNAP platziert sich erneut im Mittelfeld, wobei die TS-221 fast an die Werte der Atom-NAS-Systeme heranreicht.

Auf der nächsten Seite: Fazit