Biostar B150GTN : Skylake-Mainboard in Mini-ITX mit M.2 und U.2

, 27 Kommentare
Biostar B150GTN: Skylake-Mainboard in Mini-ITX mit M.2 und U.2
Bild: Biostar

Biostar baut die im Januar vorgestellte Racing-Serie bei Mainboards um einen Ableger im Mini-ITX-Formfaktor mit B150-Chipsatz aus. Neben den bereits erhältlichen Varianten im ATX-Format Z170GT7, H170GT3 und B150GT5 wird das B150GTN in der Mittelklasse mit Unterstützung für M.2-SSDs und U.2-Schnittstelle beworben.

Mittelklasse-Chipsatz gepaart mit M.2- und U.2-Slot

Für diese Kombination aus Formfaktor und Chipsatz nicht alltäglich bei Skylake-Mainboards anzutreffen, ist die Unterstützung für schnelle SSDs mit M.2 und U.2-Schnittstelle. Angebunden sind die schnellen Datenträger beim B150GTN mit höchstmöglicher Geschwindigkeit (32 Gbit/s) auf Basis von PCIe 3.0 x4. Für weitere Festplatten und SSDs finden sich auch vier klassische SATA-Buchsen auf dem Neuling der Racing-Serie, die nach dem 3.0-Standard (6 Gbit/s) angebunden sind. USB 3.1 wird vom B150GTN hingegen nicht geboten. Für den Anschluss externer Peripherie sind lediglich vier USB-3.0- und zwei USB-2.0-Ports am I/O-Panel vorhanden.

Biostar B150GTN

Abgespeckte Racing-Optik

Die ausgefallene Racing-Optik, die die bisherigen Mainboard-Modelle der Reihe deutlich kennzeichnet, kommt beim B150GTN nicht zum Tragen. Lediglich das beleuchtete „R“ im Kühlkörper der Southbridge und eine schwarze Farbgebung der Platine sind als Merkmale für die Familienzugehörigkeit erkennbar. Ebenfalls beleuchtet ist der Kühlkörper der Spannungswandler. Weitere Lichtspiele lassen sich über einen 5050-LED-Header extern generieren.

Biostar B150GTN
Biostar B150GTN (Bild: Biostar)

Gewöhnlich für den Formfaktor ist auch beim Neuzugang nur ein PCIe-x16-Steckplätze für Grafikkarten vorgesehen. Der Neuzugang in der Racing-Familie kann in zwei DIMM-Steckplätzen DDR4-Arbeitsspeicher bis zu einer Geschwindigkeit von 2.133 MHz bei einer maximalen Kapazität von 32 Gigabyte aufnehmen. Als Netzwerkchip kommt eine Lösung von Intel (I219V) zum Einsatz, wohingegen der Sound aus einem Realtek-Chip (ALC892) entspringt. Die Hi-Fi-Technik von Biostar ist ebenfalls Bestandteil der Audiolösung. Bei den Videoausgängen für die integrierte Grafikeinheit der Skylake-CPUs wurde auf den betagten VGA-Anschluss verzichtet, DVI-D und HDMI sind weiterhin vertreten.

Die unverbindliche Preisempfehlung für das B150GTN (Produktseite) veranschlagt Biostar mit 99,90 US-Dollar. Euro-Preise liegen der Redaktion zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vor. Angaben zur Verfügbarkeit macht der Hersteller ebenfalls nicht.

Biostar B150GTN Biostar B150GT5
Format Mini-ITX (17 × 17 cm) ATX (30,5 × 24,4 cm)
Sockel LGA 1151
Chipsatz Intel B150 Intel Z170/B150
CPU-Support Intel Skylake LGA 1151 (Celeron bis Core i7)
RAM 2 × DDR4-DIMM
max. 32 GB
2.133 MHz
4 × DDR4-DIMM
max. ? GB
2.133 MHz
PCIe-Slots 1 × PCIe 3.0 x16 2 × PCIe 3.0 x16
1 × PCIe 3.0 x1
Video 1 × HDMI-Ausgang (1.4a)
1 × DVI-D
1 × HDMI-Ausgang
1 × DisplayPort
1 × D-Sub
Ethernet Intel I219-V Gigabit LAN
Massenspeicher 1 × M.2 PCIe 3.0 x4
1 × U.2
4 × SATA (6 Gb/s)
1 × SATA-Express
4 × SATA (6 Gb/s)
USB 4 × USB 3.0
2 × USB 2.0
6 × USB 3.0
6 × USB 2.0