Nvidia Titan X : Wasserkühler bald auch aus Deutschland verfügbar

, 42 Kommentare
Nvidia Titan X: Wasserkühler bald auch aus Deutschland verfügbar
Bild: Aqua Computer

Bereits einen Tag nach der Veröffentlichung der Nvidia Titan X mit Pascal-GPU hat der slowenische Hersteller EK Water Blocks einen Wasserkühler für die Grafikkarte angekündigt. Nun ziehen die deutschen Firmen Aqua Computer und Watercool nach und stellen für die nächsten Wochen eigene Kühlblöcke in Aussicht.

Aqua Computer zeigt bereits Bilder

Aqua Computer nutzt ein angepasstes Design des kryographics Pascal zur Kühlung der neuen Nvidia Titan X. Der Kupferkühlblock setzt also auf eine Jetplate im Bereich der GPU und kühlt wie gehabt Speichermodule und Spannungswandler aktiv. Der neue Kühlblock erhält neben dem eingefrästen „Pascal“, das die Kühler für die Founders Edition der GTX 1080 und GTX 1070 ebenfalls tragen, den zusätzlichen Schriftzug „Nvidia Titan X“.

Der Kühler wird mit einer Abdeckung aus Plexiglas gefertigt, das wahlweise dunkel getönt wird. Der Preis für den Kupferkühler liegt bei 99,90 Euro. Sofern eine Vernickelung des Kupfers gewünscht ist, steigt der Preis auf 114,89 Euro. Die Kühler können bereits vorbestellt werden, jedoch wird noch kein genauer Liefertermin angegeben.

Auch an die passenden Backplates hat Aqua Computer gedacht. Diese sollen in zwei bis drei Wochen erhältlich sein und werden als aktive oder passive Version angeboten werden. Die Backplates bestehen aus schwarz eloxiertem Aluminium. Der Hersteller betont, dass die bereits für die Nvidia GeForce GTX 1080 und GTX 1070 erhältlichen Backplates nicht mit der neuen Titan X kompatibel sind – wenn eine optionale Backplate eingesetzt werden soll, muss die passende Titan-X-Backplate montiert werden.

Auch Watercool arbeitet an einem passenden Kühlblock

Mit Watercool kündigt ein weiterer in Deutschland produzierender Hersteller einen passenden Kühlblock für die 1.299 Euro teure Grafikkarte an. Bilder gibt es vom kommenden Titan-X-Kühler noch nicht, dafür aber das Vorschaubild eines anderen Wasserkühlers.

Heatkiller IV Radeon RX 480
Heatkiller IV Radeon RX 480 (Bild: Watercool)

Ein gerendertes Bild des Heatkiller IV für die AMD Radeon RX 480 bietet einen Ausblick auf das Design des Wasserkühlers für AMDs aktuell schnellste Polaris-GPU. Watercool ist im Vergleich zu Aqua Computer und EK Water Blocks für diese Grafikkarte der Nachzügler – besagte Konkurrenten haben die passenden Kühler bereits vorgestellt. Bei Aqua Computer ist dieser schon lieferbar, EKWB gibt die Verfügbarkeit für den RX-480-Kühler mit dem 10. August an.

Watercool will den Polaris-Wasserkühler in den nächsten Tagen vorstellen und der Titan-X-Kühlblock soll in wenigen Wochen verfügbar sein. Die Preise der Kühler werden noch nicht kommuniziert.