Xperia XZ und X Compact : Sonys neues Flaggschiff und der kompakte Ableger

, 117 Kommentare
Xperia XZ und X Compact: Sonys neues Flaggschiff und der kompakte Ableger

Sony kommt mit zwei neuen Xperia-Smartphones zur IFA 2016 in Berlin. Das neue Xperia XZ ist das Flaggschiff des Herstellers, das sich in puncto Ausstattung am Xperia X Performance anlehnt, aber ein neues Design bietet. Ebenfalls neu ist das Xperia X Compact, der günstigere Nachfolger des Xperia Z5 Compact der letztjährigen IFA.

Das neue Flaggschiff für Deutschland

Das Xperia XZ ist das neue Flaggschiff für Deutschland. Es löst das im Februar vorgestellte und hierzulande erst im Frühsommer verfügbare Xperia X Performance bereits wieder ab. Gegenüber dem Vorgänger hebt sich das neue Xperia XZ durch das um 0,2 Zoll gewachsene Display und die überarbeiteten Kameras bei gleichzeitig schlankerer Silhouette und leicht gesunkenem Gewicht ab. Das Xperia ZX verfügt über ein Gehäuse aus Aluminium.

Neue Kamera mit drei Sensoren

Es ist wieder mit einem Snapdragon 820 und 3 GByte Arbeitsspeicher ausgestattet und auch die Kamera bietet wieder 23 Megapixel. Veränderungen gibt es allerdings beim Aufbau der Sensoren, die sich in den Bildsensor selbst und einen weiteren für den Weißabgleich aufteilen. Darüber hinaus kommt bei Sony über einen dritten Sensor erstmals ein Laserautofokus zum Einsatz. Videos nimmt das Xperia XZ maximal in Ultra HD auf, während beim Xperia X Compact Full HD das Maximum ist. Die Kamera ist laut Sony in 0,6 Sekunden einsatzbereit und verfolgt einmal markierte Objekte selbstständig im Fokus.

Das Compact hat einen schwächeren SoC

Auch in puncto SoC unterscheidet sich das Xperia X Compact vom Xperia XZ. Das Konzept, das Flaggschiff und Compact-Ableger wie beim Xperia Z5 die gleiche Ausstattung haben, gibt Sony mit der neuen Generation wieder auf. Im Xperia X Compact steckt statt dem Snapdragon 820 ein Snapdragon 650 mit Hexa-Core-Aufbau aus älterer 28-Fertigung. Das Gehäuse ist aus Kunststoff gefertigt.

Neues Gehäuse-Design mit USB Typ C

Xperia XZ und Xperia X Compact gehen beim Design einen Mittelweg zwischen der früheren Z-Serie und den X-Geräten aus dem Frühjahr. Die Displays scheinen sich bis in den Rand zu ziehen, der in abgerundeter Form den Übergang zur vollständig planen Rückseite einleitet. Die Displays sind 5,2 und 4,6 Zoll groß und lösen mit 1.920 × 1.080 und 1.280 × 720 Bildpunkten auf. Ultra HD für Smartphone-Display scheint Sony nach einem Versuch im letzten Jahr (Z5 Premium) wieder aufgegeben zu haben.

Nur das XZ ist wasserdicht

Nur das Xperia XZ kommt mit IP68-Zertifizierung auf den Markt und ist dadurch gegen das Eindringen von Wasser und Staub geschützt. Abdeckungen für die Buchsen, darunter erstmals für Sony auch USB Typ C 2.0, braucht es dafür nicht. Beim X Compact hat Sony die Eigenschaft hingegen gestrichen. Über einen Fingerabdrucksensor im Home-Button verfügen hingegen beide Modelle.

Android 7.0 Nougat per Update

Das Xperia XZ will Sony mit 32 GByte Speicher ab Mitte Oktober in den Farben Mineral-Schwarz, Platin und Wald-Blau für 699 Euro auf den Markt bringen. Die unverbindliche Preisempfehlung des Xperia X Compact liegt mit ebenfalls 32 GByte Speicher bei 449 Euro und somit 100 Euro unter der UVP des Xperia Z5 Compact vor einem Jahr. Ab Anfang September kommt es in Nacht-Schwarz, Weiß und Nebel-Blau auf den Markt. Beide Modelle laufen noch mit Android 6.0.1 und Sonys dezenten eigenen Anpassungen, sollen aber zeitnah Updates auf Android 7.0 Nougat erhalten.

Sony Xperia XZ Sony Xperia X Performance Sony Xperia X Compact Sony Xperia Z5 Compact
Software:
(bei Erscheinen)
Android 6.0 Android 5.1
Display: 5,20 Zoll
1.080 × 1.920, 424 ppi
TFT
5,00 Zoll
1.080 × 1.920, 441 ppi
LCD
4,60 Zoll
720 × 1.280, 319 ppi
TFT
4,60 Zoll
720 × 1.280, 319 ppi
Bedienung: Touch
Fingerabdrucksensor, Status-LED
SoC: Qualcomm Snapdragon 820
2 × Kryo, 2,15 GHz
2 × Kryo, 1,40 GHz
14 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 820
2 × Kryo, 2,15 GHz
2 × Kryo, 1,59 GHz
14 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 650
2 × Cortex-A72, 1,80 GHz
4 × Cortex-A53, 1,40 GHz
28 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 810
4 × Cortex-A57, 2,00 GHz
4 × Cortex-A53, 1,55 GHz
20 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 530 Adreno 530
624 MHz
Adreno 510 Adreno 430
650 MHz
RAM: 3.072 MB
LPDDR4
3.072 MB
LPDDR3
2.048 MB
LPDDR4
Speicher: 32 GB (+microSD)
Kamera: 23,0 MP, 2160p
LED, AF
23,0 MP, 1080p
LED, f/2,0, AF
23,0 MP, 1080p
LED, AF
23,0 MP, 2160p
LED, f/2,0, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 13,0 MP, 1080p
AF
13,0 MP, 1080p
f/2,0, AF
5,0 MP, 1080p
AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced
↓600 ↑150 Mbit/s
Advanced
↓300 ↑100 Mbit/s
Advanced
↓300 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 4.2 4.2 Low Energy 4.2 4.1
Ortung: A-GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo A-GPS, GLONASS, BeiDou A-GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo A-GPS, GLONASS
Weitere Standards: USB 2.0 Typ C, NFC Micro-USB 2.0, NFC USB 2.0 Typ C, NFC Micro-USB 2.0, MHL, NFC
SIM-Karte: Nano-SIM
Akku: 2.900 mAh
fest verbaut
2.700 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 72,0 × 146,0 × 8,10 mm 70,4 × 143,7 × 8,70 mm 65,0 × 129,0 × 9,50 mm 65,0 × 127,0 × 8,90 mm
Schutzart: IP68 IP68
Gewicht: 161 g 165 g 135 g 138 g
Preis: ab 590 € ab 510 € ab 349 € ab 389 €

Hinweis: Ursprünglich hatte die Redaktion auch das Xperia X Compact als wasser- und staubdicht bezeichnet. Das ist allerdings nicht der Fall: Nur das Xperia XZ verfügt über eine entsprechende Zertifizierung.