Call of Duty: Infinite Warfare : Steam und Windows Store spielen online getrennt

, 117 Kommentare
Call of Duty: Infinite Warfare: Steam und Windows Store spielen online getrennt
Bild: Steam

Call of Duty: Infinite Warfare trennt seine Spieler nicht nur nach Hardware- sondern auch nach Softwareplattform. Das bedeutet: Wer den Titel über den Windows Store erwirbt, kann nicht gegen Spieler antreten, die einen Kauf auf Steam getätigt haben. Das Gleiche gilt für die Remastered-Version von Call of Duty: Modern Warfare.

Wie die FAQ verraten, unterstützt das Spiel zudem weder „play anwhere“ noch das Spielen über Plattformgrenzen hinweg. Wird das Spiel auf dem PC bei Microsoft gekauft, kann es also nur dort und nicht auch auf der Xbox genutzt werden. Auch ein gemeinsames Spiel zwischen Xbox und PC ist nicht vorgesehen. Der Kauf auf der Windows-Plattform wird deshalb vollständig unattraktiv, da anzunehmen ist, dass die meisten Spieler ihre Version auf Steam aktivieren werden. Die Spielerzahlen für den Online-Modus werden daher absehbar gering bleiben.

Q: Can I play Call of Duty: Infinite Warfare or Call of Duty: Modern Warfare Remastered for Windows 10 on Windows Store with my friends that are playing on another PC platform? A: No, you can only play these titles with other users of Windows 10 on Windows Store.

Activision

Verantwortlich ist Activision

Diese nachteilige Trennung der Spielerpopulation geht, wie Windows Central herausgefunden hat, auf eine Entscheidung von Activision zurück. In einer Stellungnahme erklärte Microsoft gegenüber der Seite, dass „wir cross play zwischen Geräten und Plattformen für diejenigen Partner ermöglichen, die das Feature nutzen wollen“.