Gerücht : Snapdragon 835 mit 8 Kernen und Helio P35 in 10 nm

, 48 Kommentare
Gerücht: Snapdragon 835 mit 8 Kernen und Helio P35 in 10 nm

Letzte Woche wurde der Snapdragon 835 vorgestellt, technische Einzelheiten des Smartphone-SoCs aber noch nicht öffentlich gemacht. Ausführliche Informationen bezüglich Qualcomms Snapdragon 835 unterliegen noch einer Sperrfrist, daher werden einzelne Vorabinformationen in dieser Meldung unkommentiert zusammengetragen.

Auf anzhou.cn und juggly.cn sind Meldungen bezüglich neuer Systems on a Chip für Smartphones zu finden, darunter MediaTeks Helio P35 sowie Snapdragon 835 und 660 von Qualcomm. Die beiden erstgenannten werden laut Quelle im 10-Nanometer-Verfahren gefertigt, für den Snapdragon 835 haben Qualcomm und Samsung den 10nm-FinFET-Prozess bestätigt. Qualcomms Flaggschiff mit Codenamen MSM 8998 soll zwei Vierkern-Cluster aus unterschiedlichen Kryo-Kernen tragen und bei der Grafikeinheit auf eine Adreno 540 setzen. Auch bei der Nutzung von LPDDR4X-1.866-MHz-RAM, UFS-2.1-Speicher und dem X16-Modem für Gigabit-LTE stimmen die Quellen überein. Die Tabelle auf juggly.cn zeigt zudem Taktfrequenzen von 3 GHz und 2,4 GHz für die Kryo-Kerne. Ein erstes Smartphone mit Snapdragon 835 findet auch schon Erwähnung: Das Samsung Galaxy S8 und dessen Vorstellung auf dem Mobile World Congress 2017 werden angedeutet.

MediaTek-480x240
MediaTek-480x240 (Bild: juggly.cn)

Der Snapdragon 660 soll wie der Snapdragon 835 8 Kerne nach Big.LITTLE-Prinzip nutzen, dafür aber auf ARM Cortex A73 mit 2,2 GHz und Cortex A53 mit 1,9 GHz zurückgreifen. Die Grafikeinheit trägt laut juggly.cn die Bezeichnung Adreno 512 und das X10-Modem soll LTE mit bis zu 450Mbit/s Downlink unterstützen. Dieses SoC soll noch im 14-Nanometer-Verfahren gefertigt sein.

Gleichfalls in der Tabelle zu finden sind zwei kommende 10-Kern-Prozessoren von MediaTek. Der Helio X30 sowie der Helio P35 sollen bei TSMC ebenfalls im 10-Nanometer-Verfahren gefertigt werden und beide sollen sowohl Cortex A73-, A53- als auch A35-Kerne tragen. In beiden SoCs soll auch ein Cat-10-Modem zu finden sein, sie unterscheiden sich in der Darstellung durch Prozessortakt und GPU. Der Helio X30 soll eine PowerVR 7400XT MP4 Grafik bekommen, der Helio P35 dagegen eine ARM Mali-G71.

Die Tabelle legt eine Veröffentlichung von Helio X30 und Snapdragon 835 im 2. Quartal 2017 nahe, die Mittelklasse-SoCs sollen im 3. Quartal folgen.