X-Frame 2.0: In Win mit extravagantem Design-Benchtable

Max Doll 19 Kommentare
X-Frame 2.0: In Win mit extravagantem Design-Benchtable
Bild: In Win

Ein Benchtable dient eigentlich als schlichte und effektive Möglichkeit, Hardware in offenem Aufbau zu fixieren. Diese Idee hat In Win bei dem X-Frame 2.0, einem als „Open-Air-Gehäuse“ deklarierten Benchtable, mit extravagantem Design kombiniert – zu einem für Frame-Produkte typisch exorbitanten Preis.

Aufgestellt wird das X-Frame 2.0 auf einem Kreuzfuß. Durch diese Besonderheit kann die Ausrichtung des Mainboard-Trays, der sich zudem drehen und um 15 Grad neigen lässt, horizontal oder vertikal erfolgen; seitliche Griffe sollen den Transport erleichtern. Maximal nimmt das Gehäuse Platinen im E-ATX-Formfaktor auf. Einschränkungen für Komponenten gibt es praktisch nicht: Prozessorkühler werden aufgrund des offenen Aufbaus in der Höhe nicht beschränkt, Erweiterungskarten dürfen in der Theorie nicht länger als 386 Millimeter sein.

Außerdem erlaubt die laut Hersteller „ultimativ gestaltete Kampfstation“ die Installation von insgesamt 13 Festplatten ober- und unterhalb des Mainboard-Trays. An letzterer Position kann außerdem ein 5,25"-Laufwerk verbaut werden; zudem befindet sich hier eine Halterung, in der nicht genutzte Schrauben eingedreht werden können. Gekühlt werden sollen Komponenten, wie die Produktbilder nahelegen, primär mit Wasser. Am linken Rand des Gehäuses kann deshalb ein 360-mm-Radiator mit einer maximalen Tiefe von 85 Millimetern befestigt werden. Zur Installation einer Pumpe ist zudem eine Halterung vorgesehen.

Ein Netzteil wird mitgeliefert

Zum Lieferumfang des X-Frame 2.0 gehört außerdem ein Netzteil der Signature-Serie, die ebenfalls mit besonderem Design auffällt. Das vollmodulare SI-1065W verfügt über eine Leistung von maximal 1.065 Watt und ist nach 80-Plus-Platinum-Standard zertifiziert. Zu den Besonderheiten des Netzteils zählen ein Seitenteil aus vier Millimeter dickem Echtglas, eine LED-Beleuchtung des Innenlebens und ein USB-Anschluss, der maximal drei Ampere zur Verfügung stellt und Schnelllademodi von Apple sowie Samsung unterstützt. Zur Kühlung wird ein 165-mm-Lüfter eingesetzt.

Angeboten wird das X-Frame 2.0 in den Farben Schwarz/Rot, Weiß/Blau und Schwarz/Grün. Die Preisempfehlung beträgt beachtliche 1.499 Euro.

In Win X-Frame 2.0
Mainboard-Format: E-ATX, ATX
Chassis (L × B × H): 440 × 483 × 640 mm (136,01 Liter)
Material: Aluminium
Nettogewicht: 15,50 kg
I/O-Ports: 1 × USB 3.1 Type C, 3 × USB 3.0, HD-Audio
Einschübe: 1 × 5,25" (extern)
3 × 3,5"/2,5" (intern)
3 × 3,5" (intern)
7 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 8
Lüfter: Seitenteil links: 3 × 120 mm (optional)
Staubfilter:
Kompatibilität: CPU-Kühler: 200 mm
GPU: 385 mm
Netzteil: Unbeschränkt
Preis: 1.499 €