Apple: App Store macht 244 Millionen US-Dollar Umsatz an Neujahr

Mahir Kulalic 16 Kommentare
Apple: App Store macht 244 Millionen US-Dollar Umsatz an Neujahr
Bild: Apple

Ein Jahr nachdem der App Store von Apple mit einem Tagesumsatz von 144 Millionen US-Dollar neue Bestwerte erreichte, sorgt der Neujahrstag erneut für einen großen Sprung mitsamt Rekordumsatz. Das Vorjahresergebnis wird um über 60 Prozent geschlagen.

Insgesamt kauften Kunden alleine am 1. Januar 2017 für über 240 Millionen US-Dollar im App Store ein. Im Dezember übertraf der Umsatz im digitalen Kaufhaus die Marke von drei Milliarden US-Dollar.

Spiele dominieren beim Umsatz

Super Mario Run war an Weihnachten und Neujahr die am meisten heruntergeladene Anwendung. Im Vorfeld erreichte Nintendos Spiel bereits nach nur vier Tagen 40 Millionen Downloads. Wie viele Spieler allerdings die Vollversion gekauft haben, bleibt unklar. Zu den umsatzstärksten Apps zählen die vier Spiele Monster Strike, Fantasy Westware, Clash Royale und Pokémon Go.

Auch die Auszahlungen an Entwickler hat im Jahr 2016 nochmal zugelegt. Insgesamt habe Apple über 20 Milliarden US-Dollar an Entwickler ausgeschüttet, was einer Steigerung von 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr 2015 entspricht.

Auf dem Niveau deutscher Großunternehmen

Durch die gesteigerten Zahlen befindet sich der App Store allein auch im abgelaufenen Jahr auf dem Niveau deutscher Großunternehmen. Die Porsche AG hat beispielsweise im Jahr 2015 einen Umsatz von 21,5 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Trotz stagnierender Hardware-Verkäufe bleibt der App Store eine tragende Säule für Apple. Seit der Einführung im Jahr 2008 wurden über 60 Milliarden US-Dollar an Entwickler ausgeschüttet. Von allen verkauften Apps, In-App-Käufen oder Abos behält Apple 30 Prozent Provision.