News Apple: App Store macht 244 Millionen US-Dollar Umsatz an Neujahr

Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
859
#2
Kann ich echt nicht nachvollziehen, die meisten die ich kenne benutzen ihre Handys doch Hauptsächlich für die Standartfunktionen... Wenn man sich z.B. für 4,99€ eine gescheite, manuell Konfigurierbare Kamera-App gönnt ist man schon Exot. Was für Schrott kaufen die denn bitte alle, das solche Summen für Apps zusammen kommen können?
Oder soll da Musik , Serien, Filme und so weiter mit drin sein? Dann könnte es evtl passen, aber die gehören bei Apple doch eigentlich nicht zum Appstore?

Und was ist mit Umsatz überhaupt gemeint? Um bei dem Vergleich zu bleiben: Porsche baut wenigstens selber Autos ( auch wenn die Teile zugeliefert werden ), aber hat Apple auch nur eine eigene, kostenpflichtige App im Store? Die 144Millionen sind doch nur zu einem Bruchteil Apples Umsatz? Wieviel % verlangt Apple an Beteiligung, dafür das sie den Store stellen?
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.622
#3
Was für Schrott kaufen die denn bitte alle, das solche Summen für Apps zusammen kommen können?
Steht doch im Artikel: Spiele (mit ganz vielen tollen IAPs ;))

Klick

Wieviel % verlangt Apple an Beteiligung, dafür das sie den Store stellen?
Steht auch im Artikel: 30%.
 
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
756
#4
Kann ich echt nicht nachvollziehen, die meisten die ich kenne benutzen ihre Handys doch Hauptsächlich für die Standartfunktionen... Wenn man sich z.B. für 4,99€ eine gescheite, manuell Konfigurierbare Kamera-App gönnt ist man schon Exot. Was für Schrott kaufen die denn bitte alle, das solche Summen für Apps zusammen kommen können?
Oder soll da Musik , Serien, Filme und so weiter mit drin sein? Dann könnte es evtl passen, aber die gehören bei Apple doch eigentlich nicht zum Appstore?

Und was ist mit Umsatz überhaupt gemeint? Um bei dem Vergleich zu bleiben: Porsche baut wenigstens selber Autos ( auch wenn die Teile zugeliefert werden ), aber hat Apple auch nur eine eigene, kostenpflichtige App im Store? Die 144Millionen sind doch nur zu einem Bruchteil Apples Umsatz? Wieviel % verlangt Apple an Beteiligung, dafür das sie den Store stellen?
Jaja, deine Leute sind die gesamte Welt. Tellerrand und so.

Ich gönne mir ab und zu auch eine neue App für 1-5 Franken. Was ist so schlimm dran??? Macht hier doch nicht gleich einen riesen aufschrei, man merkt wie zurückgeblieben ihr denkt. Nur weil es eine "App" ist, sollte es das nicht wert sein?

Aber für ein Iphone gleich 700 Euro hinblättern geht klar? Oder jeden Tag eine Tüte Zigaretten wegrauchen, jeden Tag seine 2 Dosen Bier trinken?
 
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
2.897
#6
C

computerfrust

Gast
#7
Ich bin echt froh, dass ich zu Android gewechselt bin. Hier bekomme ich so gut wie alle Apps die ich brauche auch als kostenlose Open Source Version. Was ich damals für iOS ausgegeben habe an Apps... Hier ein Game, dort ein Videoplayer, Kamera-App usw. Und immer bei jedem Schnäppchen automatisch benachrichtigen lassen, um nichts zu verpassen. Die Guthabenkarten immer nur mit 20 % Rabatt gekauft, In-App gemieden wie die Pest, und trotzdem war's teuer. Hat eine zeitlang Spaß gemacht, aber man kann auch vernünftiger haushalten. Das Blöde ist, dass man beim Wechsel die gekauften Apps nicht mitnehmen kann...
 

mucke12

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
282
#8
Eine Unverschämtheit das Entwickler oder sonst wer geld für ihre App oder Dienstleistung verlangen ... eine Sauerei ....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Fullquote des direkten Vorposter entfernt)
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.313
#9
Als ob die Apps, die bei iOS was kosten bei Android kostenlos sind. Da gibt es, wenn überhaupt, irgendeine hässliche und schlechtere Alternative. Die gleiche App kostet auf beiden Plattformen Geld, bei Android sogar oftmals mehr.
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
5.468
#10
Diese Nachricht ist die Antwort auf die Frage warum so viele Apps zuerst auf iOS erscheinen, wo doch Android einen höheren Marktanteil hat.
(Neben einfacherer Entwicklung aufgrund der geringeren Zahl zu unterstützender Geräte)
 
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
771
#11
Da sieht man (mal wieder), wieso die Apps für Apple-Hardware optimiert werden, und dort auch rund laufen. Einfach, weil sich's lohnt!

Wenn jemand ein Android-Phone für 200,- EUR kauft, wird derjenige (statisch betrachtet) wahrscheinlich auch eher nicht bereit sein für eine App Geld zu bezahlen. Und wenn man dann noch mal vergleicht, wie viele Highend Android Phones (S7 etc.) verkauft wurden, dies dann mit den iPhone Verkaufszahlen vergleicht, wird man feststellen, dass Android im Highend-Segment irgendwo zwischen "irrelevand" und "vollkommen bedeutungslos" eingestuft ist.
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
5.468
#12
@Workstation-Fan
Was die Optimierung bei iPhones betrifft kommt ja noch hinzu, dass iPhones alle einen gewissen Mindeststandard an Hardware bieten der bei Androiden teilweise nicht gegeben ist.
Jedes iPhone seit dem iPhone 4 (Erschien Sommer 2010 (!) ) besitzt beispielsweise ein Gyroskop, während viele günstigere Androiden dieses selbst jetzt noch nicht bieten.
Und Pokémon Go benötigt eines für den AR-Modus.
Besitzer eines Moto G3 oder Huawei P8 Lite schauen da in die Röhre.

D.h. günstige Androiden werden zwar in der Leistung immer besser, besondere Features fehlen ihnen dann aber doch oder die Komponenten dafür sind einfach schlecht, wie beispielsweise hier am Beispiel der Kompassfunktion gezeigt.

Bei iPhones weiß ich als Entwickler über die Gesamtheit aller Geräte welche Features mindestens vorhanden sind und habe feste Performancestufen mit einer Verbreitung von jeweils 100-200 Millionen Geräten.
 
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.073
#13
Und wenn man dann noch mal vergleicht, wie viele Highend Android Phones (S7 etc.) verkauft wurden, dies dann mit den iPhone Verkaufszahlen vergleicht, wird man feststellen, dass Android im Highend-Segment irgendwo zwischen "irrelevand" und "vollkommen bedeutungslos" eingestuft ist.
Wie kann man das denn überhaupt vergleichen?

Weisst du wieviele iPhone 5s für 249 Euro sich in der Gesamtzahl der verkauften iPhones befinden? Oder wenigstens wieviele iPhone 6 / 6 Plus? Nein?

Wie kannst du dann die Aussage treffen: "wird man feststellen, dass Android im Highend-Segment irgendwo zwischen "irrelevand" und "vollkommen bedeutungslos" eingestuft ist"

Hast du also Zahlen, die wir anderen nicht kennen?
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
5.468
#14
@spinthemaster
Irrelevant sicherlich nicht, aber man kann schon sagen, dass die Flaggschiffe von LG, Sony, HTC usw. keine Relevanz haben (die pendeln ja zwischen ein paar Millionen Dollar Gewinn oder Verlust pro Quartal in der Smartphonesparte hin und her) und damit eigentlich nur Samsung als Konkurrent von Apple im Highend-Segment bleibt.
Mit dem Galaxy S und dem Galaxy Note erreichen sie da auch hohe Verkaufszahlen, Apple werden sie aber wahrscheinlich nicht ganz übertreffen können.

Und was den Anteil von Highendgeräten in der Gesamtheit der einzelnen Plattformen angeht ist die Sache ganz klar: Bei Apple sind alle Geräte (ehemalige) Highendgeräte (selbst das iPhone SE, welches für den Preis und Formfaktor enorm leistungsstark ist) und der ASP (Average Selling Price) ist auch entsprechend hoch, je nach Quartal etwas mehr oder weniger als 650$ (der Preis des Basismodells der aktuellen Generation).
Bei Android macht das Highend-Segment dagegen nur einen Bruchteil der Gesamtheit der Geräte aus, ich meine der ASP wäre irgendwo bei 240$.
 
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.331
#15
Ich frag mich was da gekauft wird, wenn gerade am 1.Januar die Umsätze so hoch sind.
Werden da ein paar 100 Millionen Feuerwerk-Apps gekauft und runtergeladen, oder was? :freak:
Und In-App kannste dann Feuerwerkskörper nachkaufen.
 

ichFrage2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
320
#16
Ich frage mich wieso die meisten hier sich über den Umsatz wundern und die Geldmacherei für eine Sauerei halten. :rolleyes:
Das ist doch ganz natürlich per se.


Die zahlen sind nichtmal ganz so unrealistisch wie man behauptet.
 

WusseL

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
17
#17
Ich werde es nie verstehen. Hier arbeiten doch viele hier im IT Bereich, oder? Wieso ist so vielen Software für das Smartphone nichts wert? Ihr müsstest doch eigentlich verstehen wie viel arbeit dahinter steht. Und im nächsten Satz dann über IAP beschweren? Wie soll man denn die Arbeitszeit bezahlen, die in der App steht? Mit die super nervigen Werbeeinblendungen? Man man man....
 
Top