Overwatch: Capture the Flag wird permanenter Bestandteil

Jan Lehmann 20 Kommentare
Overwatch: Capture the Flag wird permanenter Bestandteil
Bild: Blizzard

Wie den jüngsten Entwicklerinformationen zu entnehmen ist, bleibt der im Zuge des chinesischen Neujahrs Events als „Brawl der Woche“ eingeführte Capture-the-Flag-Modus künftig permanenter Bestandteil des Mehrspieler-Shooters Overwatch.

Der Modus erfreute sich bei der Spielerschaft großer Beliebtheit, weshalb die Implementierung nunmehr im Rahmen einer Testphase erprobt wird. Die PTR (Public Test Region) ist auf 10.000 eingeloggte Spieler begrenzt.

Neben dem Capture-the-Flag-Modus, der die Orte Nepal, Lijiang Tower, Ilios und Oasis und somit insgesamt 12 Karten beinhaltet, erfahren einige Helden eine Überarbeitung. Besonders der Held Bastion, der gerade als defensiver Held oftmals als zu stark, aber auch als zu inkonstant angesehen wurde, wird gegenwärtig grundlegend überarbeitet.

Serversuche bietet viele Freiheiten

Darüber hinaus erhält Overwatch eine benutzerdefinierbare Serversuche. Zudem können eigene Server erstellt werden. Hierbei besteht ferner die Möglichkeit Heldenparameter zu konfigurieren, sodass beispielsweise Abklingzeiten verändert, Fähigkeiten entfernt oder Angriffe beschleunigt werden.

Wann die Änderungen die Testphase verlassen werden ist unklar. Die Teilnahme am PTR sowie weitere Einzelheiten zu den Neuerungen erläutert Blizzard in einem Blog-Eintrag.