AMD: Ausblick auf Ryzen 5, 3 und Varianten G, T, S, H, U sowie M

Michael Günsch et al. 90 Kommentare
AMD: Ausblick auf Ryzen 5, 3 und Varianten G, T, S, H, U sowie M
Bild: AMD

Während mit Ryzen 7 (Test) heute die Acht-Kern-Flaggschiffe der neuen Zen-Prozessoren an den Start gehen, nennt AMD nur grobe Termine für die „kleineren“ Ryzen 5 und Ryzen 3 mit weniger Kernen. Näher spezifiziert hat AMD bisher lediglich die Modelle Ryzen 5 1600X und Ryzen 5 1500X. Zu den Ryzen 3 fehlen offizielle Details.

Ryzen für die Masse

Während AMD mit Ryzen 7 Enthusiasten anspricht, sollen die Ryzen 5 den Mainstream-Markt bedienen, wo deutlich mehr CPUs abgesetzt werden. Das Flaggschiff stellt der Ryzen 5 1600X dar, der sechs Kerne und 12 Threads bietet. Die Taktraten liegen mit 3,6 GHz (Basis) und 4,0 GHz (Boost) auf gleichem Niveau wie beim Ryzen 7 1800X mit acht Kernen und 16 Threads. Der Ryzen 5 1500X bietet hingegen nur vier Kerne und acht Threads bei zugleich niedrigerem Takt von 3,5 bis 3,7 GHz. Beide CPUs sollen im zweiten Quartal 2017 erscheinen.

Ryzen 5 1600X und Ryzen 5 1500X
Ryzen 5 1600X und Ryzen 5 1500X (Bild: AMD)
Die ersten Ryzen-Prozessoren von AMD und ihre Preise
Kerne/Threads Takt
Basis/Turbo
L3-Cache TDP UVP Preis DE
AMD Ryzen 7 1800X 8/16 3,6/4,0 GHz 16 MB 95 Watt $499 559 Euro
AMD Ryzen 7 1700X 8/16 3,4/3,8 GHz 16 MB 95 Watt $399 449 Euro
AMD Ryzen 7 1700 8/16 3,0/3,7 GHz 16 MB 65 Watt $329 359 Euro
AMD Ryzen 5 1600X 6/12 3,6/4,0 GHz ? MB 95 Watt $? ? Euro
AMD Ryzen 5 1500X 4/8 3,5/3,7 GHz ? MB 65 Watt $? ? Euro

Ryzen 5 1600X vs. Core i5-7600K

Anhand eigener Tests mit dem Benchmark Cinebench in der Multi-Thread-Einstellung (nT) stellt AMD den Ryzen 5 1600X einem Intel Core i5-7600K gegenüber und verspricht eine 69 Prozent höhere Leistung. Bezüglich der Anzahl von Kernen und Threads ist der Vergleich nicht fair, denn der Core i5-7600K (Kaby Lake) verfügt lediglich über vier Kerne und vier Threads. Dafür takten die Kerne des Kaby-Lake-Prozessors mit 3,8 bis 4,2 GHz höher. Angesichts des Tests der Ryzen 7 ist davon auszugehen, dass der i5-7600K den Ryzen 5 1600X im Single-Thread-Test schlagen kann.

Ryzen 5 1600X vs. Core i5-7600K im Cinebench (Multi-Thread)
Ryzen 5 1600X vs. Core i5-7600K im Cinebench (Multi-Thread) (Bild: AMD)

Allerdings könnte der Vergleich in Bezug auf das Preisniveau dennoch fair sein. Der Core i5-7600K kostet etwa 240 US-Dollar, in der Preisregion um 250 US-Dollar ist auch der Ryzen 5 1600X zu erwarten. Doch hat AMD offiziell noch keine Preise verraten und nennt nur den „Sub-$300 CPU Market“.

Ryzen 3 erst im zweiten Halbjahr

Zu den Ryzen 3 gibt es heute noch keine bestätigten Details. Dass in dieser Produktklasse das Simultaneous Multi-Threading (SMT) deaktiviert ist und lediglich vier Threads bei vier Kernen geboten werden, bleibt damit vorerst Spekulation. Die einzige offizielle Information ist der grobe Zeitrahmen für die geplante Veröffentlichung im zweiten Halbjahr 2017.

Ryzen 7, 5 und 3
Ryzen 7, 5 und 3 (Bild: AMD)

Das Namensschema zeigt zudem die Möglichkeiten, die sich AMD in der Bezeichnung offen lässt. Neben der klaren Anlehnung in vielen Bereichen an Intel (3, 5, 7 sowie T für Stromsparer), sind dabei insbesondere auch die Kürzel interessant: Sie reichen von integrierter Grafik bis hin zum Notebook und zeigen damit noch einmal deutlich: Zen kommt für alle Bereiche.

Das neue Namensschema
Das neue Namensschema (Bild: AMD)