Microsoft: Surface Pro mit passivem Core i5 und LTE als Option

Jan-Frederik Timm 103 Kommentare
Microsoft: Surface Pro mit passivem Core i5 und LTE als Option
Bild: Microsoft

Wie im Vorfeld erwartet, hat Microsoft in China das neue Surface Pro vorgestellt. Die Neuerungen sind der Wechsel auf Intel Kaby Lake mit passiv gekühltem Core i5, der „Studio Modus“, der neue Stift und die neue Tastatur. Optional gibt es später im Jahr auch Varianten mit LTE. Gehäuse und Anschlüsse bleiben unverändert.

Auch der Core i5 wird jetzt passiv gekühlt

Microsoft erklärt: „Das Surface Pro wurde sowohl im Design auch als in der technischen Ausstattung neugestaltet [...].“ In Bezug auf das Design und die Eckdaten des Gehäuses wie Abmessungen und Gewicht trifft das aber offensichtlich nicht zu; selbst der Gewichtsunterschied zwischen passiv und aktiv gekühlter Variante ist mit 20 Gramm unverändert geblieben. Neu ist: Neben dem Core m3 mit 4,5 Watt nutzt in Zukunft auch der Core i5 mit 15 Watt die passive Kühlung, nur dem Core i7 bleibt der Lüfter.

Noch 15 Grad weiter öffnen lassen soll sich der stufenlos einstellbare Ständer, dessen neuer maximaler Öffnungswinkel von 165 Grad in Anlehnung an die Funktion beim Surface Studio mit „Studio Modus“ bezeichnet wird. Bei den Anschlüssen belässt es Microsoft beim vom Vorgänger bekannten Angebot und verzichtet in der Tat wie beim Surface Laptop auf USB Typ C.

Neu ist der Einsatz von CPUs der Generation Kaby Lake. Als Core M mit 4,5 Watt kommt der Core m3-7Y30 zum Einsatz, als Core-i-CPU stehen der Core i5-7300U und Core i7-7660U zur Auswahl. Der Core i7 nutzt als iGPU Intel Iris Plus 640 mit 64 MB eDRAM. Microsoft verspricht auf dieser Basis bis zu 50 Prozent mehr Leistung und Akkulaufzeit.

Einstiegsmodell erneut mit wenig RAM und Speicher

Die kleinste CPU wird unverändert passiv gekühlt und ist nur mit 4 GB RAM und 128 GB großer SSD verfügbar. Wer mehr RAM oder SSD-Speicher will, muss zum Core i5 greifen. Der Wechsel von 128 GB auf 256 GB Massenspeicher kostet damit effektiv 500 Euro Aufpreis. Gleich zu Beginn wird es auch eine Version mit einem Terabyte Speicherplatz geben, beim Vorgänger erschien sie erst später. Vorbestellt werden können alle Varianten ab sofort, die Auslieferung beginnt am 15. Juni 2017.

CPU RAM SSD Preis
Core m3-7Y30 4 GB RAM 128 GB SSD 949 Euro
Core i5-7300U 4 GB RAM 128 GB SSD 1.149 Euro
Core i5-7300U 8 GB RAM 256 GB SSD 1.449 Euro
Core i7-7660U 8 GB RAM 256 GB SSD 1.799 Euro
Core i7-7660U 16 GB RAM 512 GB SSD 2.499 Euro
Core i7-7660U 16 GB RAM 1.024 GB SSD 3.099 Euro

Neuer Surface Pen und neues Signature Type Cover

Das neue Surface Pro wird mit einer neuen Generation Surface Pen ausgeliefert, der mit 4.096 Druckstufen „doppelt so viel Drucksensibilität wie der Vorgänger“ bietet und jetzt auch erkennt, wenn er gekippt wird; das macht beispielsweise das Schraffieren möglich. Diese Funktionen sollen nach einem Windows Update auch bei Surface (Pro) 3, Surface Pro 4, Surface Book, Studio und Laptop Verfügung stehen. Wie nachträglich für Surface Pro 4 und Surface Book per Firmware-Update bereitgestellt, arbeitet das neue Surface Pro ab Marktstart mit dem Controller Surface Dial zusammen. Mit dem neuen Surface Pro Signature Type Cover verspricht Microsoft die bisher beste Tastatur für das Surface bereitzustellen.

Microsoft Surface Pro Microsoft Surface Pro 4
Software:
(bei Erscheinen)
Windows 10 Pro
Display: 12,30 Zoll
2.736 × 1.824, 267 ppi
12,30 Zoll
2.736 × 1.824, 267 ppi
Gorilla Glass 4
Bedienung: Touch, Stylus, Iris-Scanner
SoC:
Intel Core m3-7Y30
2 × Kaby Lake, 2,60 GHz
14 nm, 64-Bit
Variante
Intel i7-7660U
2 × Kaby Lake, 4,00 GHz
14 nm, 64-Bit
Variante
Intel i5-7300U
2 × Kaby Lake, 3,50 GHz
14 nm, 64-Bit
Intel Core m3-6Y30
2 × Skylake, 2,20 GHz
14 nm, 64-Bit
Variante
Intel i5-6300U
2 × Skylake, 3,00 GHz
14 nm, 64-Bit
Variante
Intel i7-6650U
2 × Skylake, 3,40 GHz
14 nm, 64-Bit
GPU:
Intel HD 615
900 MHz
Variante
Intel Iris 640
1.100 MHz
Variante
Intel HD 620
1.100 MHz
Intel HD 515
850 MHz
Variante
Intel HD 520
1.000 MHz
Variante
Intel Iris 540
1.050 MHz
RAM:
4.096 MB
LPDDR3
Variante
8.192 MB
LPDDR3
4.096 MB
LPDDR3
Variante
8.192 MB
LPDDR3
Variante
16.384 MB
LPDDR3
Speicher: 128 / 1.024 / 256 / 512 GB (+microSD) 128 / 256 / 512 / 1.024 GB (+microSD)
Kamera: 8,0 MP, 1080p
AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 5,0 MP, 720p 5,0 MP, 1080p
Sekundär-Frontkamera: Nein
GSM: Nein
UMTS: Nein
LTE: Nein
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 4.0
Ortung: Nein
Weitere Standards: USB 3.0, Mini-DisplayPort, Tastatur-Dock
SIM-Karte:
Akku: ?
fest verbaut
5.087 mAh (38,20 Wh)
fest verbaut
Größe (B×H×T): 292,1 × 201,4 × 8,50 mm 292,1 × 201,4 × 8,45 mm
Schutzart:
Gewicht: 766 / 786 g 766 / 786 g
Preis: 949 € / 3.099 € / 1.149 € / 1.449 € / 1.799 € / 2.499 € ab 700 € / 1.099 € / ab 1.180 € / 1.799 € / 1.999 € / 2.449 € / 2.979 €

Surface Studio ab 15. Juni auch in Deutschland

Parallel zum neuen Surface Pro hat Microsoft die Verfügbarkeit des Anfang Dezember in den USA präsentierten All-in-One Surface Studio für Deutschland bekannt gegeben: Das Gerät soll zeitgleich zur 5. Generation Surface Pro ab dem 15. Juni verfügbar sein. Vorbestellungen werden ab sofort entgegen genommen. Das kleinste Modell kostet 3.549 Euro.

Surface Studio mit 28 Zoll
CPU Intel Skylake
Core i5 (4 Kerne)
Intel Skylake
Core i7 (4 Kerne)
Intel Skylake
Core i7 (4 Kerne)
GPU GeForce GTX 965M GeForce GTX 965M GeForce GTX 980M
RAM 8 GB DDR4 16 GB DDR4 32 GB DDR4
HDD 1 TB SSHD 1 TB SSHD 2 TB SSHD
Preis 3.549 Euro 4.149 Euro 4.999 Euro
Update 17:35 Uhr

Die Meldung wurde um die kompletten technischen Daten der neuen Varianten im Vergleich zu den Varianten des Surface Pro 4 ergänzt. Darüber hinaus hat Microsoft mittlerweile den Preis für die 1-TB-Variante in Euro und Details zur Kompatibilität des neuen Surface Pen bekannt gegeben. Der Text wurde dementsprechend angepasst.