QNAP TVS-882ST3: Acht 2,5-Zoll-Schächte, 10-Gbit-LAN und TB 3 im NAS

Frank Meyer 33 Kommentare
QNAP TVS-882ST3: Acht 2,5-Zoll-Schächte, 10-Gbit-LAN und TB 3 im NAS
Bild: QNAP

In der oberen Leistungsklasse bei Netzwerkspeichern bringt QNAP mit dem acht Festplatten fassenden TVS-882ST3 ein neues Spitzenmodell im kompakten Desktop-Format in Stellung. Als Prozessoren stehen ein Core i5 und ein Core i7 aus der Skylake-Generation zur Wahl. 10-Gbit-LAN, Thunderbolt 3 und HDMI werden ebenfalls geboten.

Durch 2,5-Zoll-Aufnahmen besonders kompakt gehalten

Mit den genannten Eckdaten adressiert QNAP das bisweilen in diesem Segment einzigartige TVS-882ST3 ganz klar in Richtung Firmenkunden, wofür auch die Preisgestaltung der drei möglichen Varianten spricht. Der Einstiegspreis liegt bei knapp 2.650 Euro. Dafür bietet das NAS Platz für maximal 8 Speichermedien im 2,5-Zoll-Formfaktor, also HDDs oder SSDs, die via SATA-Schnittstelle (6 Gbit/s) angebunden sind und glänzt mit besonders kompakten Abmessungen von 177 × 180 × 235 mm (H × B × T). Im klassischen Desktop-Gehäuse des TVS-882ST3 verbaut QNAP ein Mainboard mit zwei SO-DIMM-Steckplätzen (Dual-Channel), die werksseitig mit mindestens 8 GByte DDR4-RAM bestückt und bis zu einer Gesamtkapazität von 32 GByte spezifiziert sind. Der Flashspeicher für die Systemsoftware ist 512 MByte groß.

Skylake Core i5 und Core i7 mit vier Kernen

Bei den Prozessoren setzt QNAP auf Modelle aus dem Intel-Lager. Im TVS-882ST3-i5-8G auf den für das Embedded-Segment entwickelten Vierkerner Core i5-6442EQ (TDP 25W) ohne Hyperthreading, während die anderen beiden Varianten TVS-882ST3-i7-8G und TVS-882ST3-i7-16G mit dem bei identischer Anzahl an Kernen höher getakteten Core i7-6700HQ (Test) bestückt sind.

QNAP TVS-882ST3

Darüber hinaus bietet der als Notebook-CPU bekannte Core i7 bei einer um 20 Watt höheren TDP-Einstufung (45 Watt) Hyperthreading. In beiden Quad-Core-Prozessoren der Skylake-Generation sitzt als interne Grafikeinheit die HD530, welche im Core i5 50 MHz langsamer als im Core i7, mit maximal einem Gigahertz taktet.

Je zweimal 10-Gbit-LAN und USB 3.1 Typ C mit Thunderbolt 3 über Zusatzkarten

Für den anvisierten Kundenkreis – denn der Hersteller sieht das TVS-882ST3 nicht nur als klassische Storage-Lösung sondern vielmehr für die Bearbeitung und Übertragung von 4K-Videomaterial vor – ist nicht nur allein die Rohleistung üppig dimensioniert sondern auch die Ausstattung mit zwei mal 10-Gbit-LAN und drei USB-3.1-Anschlüssen, die über Typ-C-Buchsen umgesetzt sind, gehören zu einer zukunftssicheren Schnittstellenausstattung. Die vier Schnittstellen hat QNAP im TVS-882ST3 über optionale Erweiterungskarten realisiert, die in zwei PCIe-Slots Platz finden. Eine der beiden Slots ist mittels acht PCIe-Leitungen angebunden, während der zweite Steckplatz vier Lanes bietet. Zusätzlich sind die über die Zusatzkarte umgesetzten zwei USB 3.1 Typ-C-Ports für das Thunderbolt-3-Protokoll zertifiziert, wodurch sich die Funktionsvielfalt beispielsweise um Thunderbolt-to-Ethernet (T2E) erweitern lässt.

Das innovative Thunderbolt-to-Ethernet (T2E) ermöglicht Computer ohne Ethernet Ports (wie MacBook Pro®) auf 10GbE Netzwerk-Ressourcen über eine Thunderbolt™ Verbindung auf TVS-882ST3 zuzugreifen

QNAP zum TVS-882ST3

Ebenfalls von QNAP an der Rückseite des TVS-882ST3 positioniert zählen zwei klassische Gigabit-LAN-Schnittstellen, zwei weitere USB-3.0-Ports via Typ-A-Buchsen und ein HDMI-1.4-Ausgang für die Ausgabe von Bildsignalen an externe Displays zur umfassenden Ausstattung. An der mit einem Display bestückten Front sitzt neben dem Power-Schalter ein weiterer USB-3.1-Port für externe Peripherie. Ein intern verbautes ATX-Netzteil mit einer Nennleistung von 250 Watt, zwei 3,5-mm-Klinkenbuchsen für Lautsprecher und Mikrofon und eine Fernbedienung runden die Ausstattungsmerkmale ab.

Software für Sicherung- und Notfallwiederherstellung vorhanden

QNAP TVS-882ST3
QNAP TVS-882ST3 (Bild: QNAP)

Neben der leistungsstarken Hardware, die darüber hinaus über viele Schnittstellen einen hohen Funktionsumfang gewährleistet, soll das TVS-882ST3 auch eine Vielzahl an Softwarelösungen von QNAP unterstützen. Hierdurch sollen neben Sicherheitsfunktionen auch diverse Sicherungs- und Notfallwiederherstellung-Optionen geboten sein.

Hohe Preise und noch nicht verfügbar

Alle drei Varianten des bisher einzigartigen TVS-882ST3 sollen laut QNAP ab sofort im Einzelhandel verfügbar sein. Für das TVS-882ST3-i5-8G setzt der Hersteller eine unverbindliche Preisempfehlung von 2.498 Euro an. Mit Core i7 steigt der Preis auf mindestens 2.736 Euro (UVP). Das Spitzenmodell mit Core i7-6700HQ und 16 GByte RAM kostet 2.974 Euro. Im ComputerBase-Preisvergleich sind alle Varianten zwar bereits oberhalb der Preisempfehlung des Herstellers gelistet, eine Verfügbarkeit ist hingegen noch nicht gegeben.

QNAP TVS-882ST3 (i5-8G) QNAP TVS-882ST3 (i7-8G) QNAP TVS-882ST3 (i7-16G)
SoC: Intel Core i5-6442EQ
x86
1,90 GHz, 4 Kern(e), 4 Thread(s)
Intel Core i7-6700HQ
x86
2,60 GHz, 4 Kern(e), 8 Thread(s)
RAM: 8.192 MB 16.384 MB
Festplatteneinschübe: 8
S-ATA-Standard: I/II/III
HDD-Format: 2,5"
RAID-Level: Einzellaufwerk, JBOD, RAID 0, RAID 1
RAID 5, RAID 5 + Hot Spare, RAID 6, RAID 10
I/O-Ports: 4 × LAN
2 × USB 3.0, 3 × USB 3.1 Typ C
HDMI, Infrarot, Audio-Ausgang, PCIe-Slot
Wake on LAN: Ja
Verschlüsselung: AES-256 (ordnerbasiert)
Lüfter: 1 × 120 × 120 × 25 mm
(nicht entkoppelt)
Netzteil: 250 Watt (intern)
Maße (H×B×T): 177,0 × 180,0 × 235,0 mm
Leergewicht: 3,97 kg
Preis: 2.498 € 2.736 € 2.974 €