Hitman: Zukunft der Serie gesichert Notiz

Max Doll 21 Kommentare
Hitman: Zukunft der Serie gesichert
Bild: IO Interactive

IO Interactive wird künftig als selbstständiges Studio agieren. Auch Hitman hat eine Zukunft: Die Entwickler behalten die Rechte an der Marke. Nachdem Square Enix angekündigt hatte, sich acht Jahre nach der Übernahme von dem Studio zu trennen, haben sich beide Parteien auf einen Management-buy-out geeinigt.

IO-Interactive wird damit nicht an einen Investor oder anderen Publisher, sondern an das eigene Management, das heißt sich selbst verkauft; die Entwickler haben sich folglich für den Weg in die Unabhängigkeit entschieden und agieren künftig als Indie-Studio. Wie es mit Hitman weitergeht, soll in den kommenden Monaten dargelegt werden.