Wolfenstein: The New Colossus: Shooter erhält Season Pass für Einzelspieler

Max Doll 46 Kommentare
Wolfenstein: The New Colossus: Shooter erhält Season Pass für Einzelspieler
Bild: Bethesda

Nachdem das Wolfenstein-Reboot noch ohne DLCs auskam, wird die Fortsetzung The New Colossus in diesem Punkt auf die Höhe der Zeit gebracht: Bethesda hat einen rund 25 Euro teuren Season Pass für das Spiel angekündigt, der drei Erweiterungen für Einzelspieler enthält.

Fortgeschrieben werden darin nicht die Abenteuer von B.J. Blazkowicz, sondern von drei weiteren Widerstandskämpfern, die sich ebenfalls gegen das faschistische Regime zur Wehr setzen und „Amerikas Seele“ retten wollen. In den Abenteuern des Revolverhelden Joe schlüpfen Spieler zunächst in die Schuhe des ehamligen „Profi-Quarterbacks Joseph Stallion“, der „von den Ruinen Chicagos bis hin zu den Weiten des Weltalls“ kämpft.

Die Tagebücher von Agentin Stiller Tod lassen anschließend in der Haut einer ehemaligen Geheimagentin Regimebunker in Kalifornien infiltrieren und das Geheimnis von Operation San Andreas lüften. Abgeschlossen wird das Season Pass mit den „unglaublichen Taten von Captain Wilkins“. Der US-Army-Held vereitelt die Operation „Schwarze Sonne“ in Alaska, schreibt Betehsda.

Details kommen später

Der Publisher liefert bislang keine Details zum Gameplay, dem Umfang oder weiteren Inhalten der DLCs. Angekündigt wurde lediglich, dass die drei Protagonisten in einer besonderen Mission, die „Episode Null“ genannt wird, eingeführt werden sollen. Die Mission wird Vorbestellern als kostenloser Bonus in Aussicht gestellt und ist ebenfalls Teil des Season Pass.

Wolfenstein 2 erscheint am 27. Oktober für Windows-PCs, die PlayStation 4 und die Xbox One.