IFA 2017: MMD/Philips kommt mit 8K-Monitor nach Berlin

Michael Günsch 20 Kommentare
IFA 2017: MMD/Philips kommt mit 8K-Monitor nach Berlin
Bild: Prawny | CC0 1.0

Anfang September will MMD auf der IFA neue Philips-Monitore präsentieren. Darunter ist ein „8K“-Monitor, der folglich eine Auflösung von 7.680 × 4.320 Pixeln aufweist. Der 32-Zoll-Monitor liefert damit doppelt so viele Pixel in Höhe und Breite wie „4K“ respektive Ultra HD – insgesamt werden viermal so viele Pixel dargestellt.

Damit liefert die Marke Philips ein Pendant zum Dell UP3218K, der als erster 8K-Monitor den westlichen Markt erreicht hat. Zuvor hatte Sharp einen Prototypen mit dieser Auflösung auf 27 Zoll gezeigt.

Auflösung Pixel ppi bei 32 Zoll
7.680 × 4.320 (8K UHD) 33,18 Mio. 275
3.840 × 2.160 (4K/UHD) 8,29 Mio. 138
3.440 × 1.440 (UWQHD) 4,95 Mio. 117
2.560 × 1.440 (WQHD) 3,69 Mio. 92
1.920 × 1.080 (FHD) 2,07 Mio. 69
Werte gerundet

Weder der Name noch nähere technische Details des 8K-Monitors von Philips sind bekannt. Ein Bild deutet zumindest das „4-seitig rahmenlose Design“ an, das wie gewohnt nicht bedeutet, dass kein Bildrand vorhanden ist. Zudem ist eine Webcam am oberen Bildschirmrand erkennbar.

32-Zoll-Monitor mit 8K-Auflösung
32-Zoll-Monitor mit 8K-Auflösung (Bild: MMD/Philips)

Außerdem soll ein 4K-Profi-Display mit 31,5 Zoll für die Bereiche CAD, Fotografie und Design gezeigt werden, das überdies mit HDR, Adobe RGB und USB-C-Docking-Funktion aufwarte. Die ausgestellten Curved-Modelle sollen die Größen 27 bis 49 Zoll umfassen und dank Quantum Dots oder Ultra Wide Color viele Farben sowie HDR-Funktionalität bieten. Ein UHD-Modell mit 43 Zoll, HDR, Adobe RGB und USB-Dock wird ebenso in Aussicht gestellt. Ob es sich durchweg um gänzlich neue Produkte handelt, gilt es abzuwarten.

Curved-Modelle mit HDR und vielen Farben
Curved-Modelle mit HDR und vielen Farben (Bild: MMD/Philips)
UHD und HDR auf 43 Zoll
UHD und HDR auf 43 Zoll (Bild: MMD/Philips)