News IFA 2017: MMD/Philips kommt mit 8K-Monitor nach Berlin

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.226
#1
Anfang September will MMD auf der IFA neue Philips-Monitore präsentieren. Darunter ist ein „8K“-Monitor, der folglich eine Auflösung von 7.680 × 4.320 Pixeln aufweist. Der 32-Zoll-Monitor liefert damit doppelt so viele Pixel in Höhe und Breite wie „4K“ respektive Ultra HD – insgesamt werden viermal so viele Pixel dargestellt.

Zur News: IFA 2017: MMD/Philips kommt mit 8K-Monitor nach Berlin
 
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.905
#2
Die ausgestellten Curved-Modelle sollen die Größen 27 bis 49 Zoll umfassen
Ich warte schon länger, auf ein Curved Modell mit mind. 40" welches mein Aktuelles Normales 40" Ablösen kann, gleichzeitig soll es aber nicht diesen 21:9 Format haben, sondern 16:9 oder ähnliches. Denn nach wie vor arbeite ich mit Photoshop etc. und da wäre 21:9 sehr umpassend.
Allerdings wird auch mal darauf gerne gezockt, deswegen würde ich bei Nativen 8K sowieso auf 4K Herunter skalieren.
 
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
726
#3
@Steeeep: kannst du nicht rechnen????

4x 1920 = 7680
&
4x 1080 = 4320

also: 8K = 7680x4320

30" Monitor auf dem Schreibtisch: ja eine ganze Menge, vor allem wenn man produktiv daran arbeitet.
Hast du heute deinen schlechten Dienstag?

Augenmerk sollte in meinen Augen, vor immer größer werdenden Auflösungen, auf der Bildfrequenz liegen: >100Hz sollten Standard sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2003
Beiträge
677
#5
So richtig nachvollziehen kann ich weder ein 4K-Display noch ein 8K-Display bei dieser Größe. Die Größe selbst ist toll, aber was will man mit diesen Auflösungen? Während 8K einfach Overkill ist, ist 4K eigentlich zu wenig. 138 PPI sind für 100% zu hoch. Geht man auf 125%, hat man eine unsaubere Skalierung. Wenn man überhaupt nichtganzzahlige Skalierungen als sinnvoll erarchtet, dann ist es zumindest in diesem Fall schwierig, weil dafür wiederum 138 PPI zu wenig sind.

Was sollten die Hersteller also vernünftigerweise tun? Ein Display mit 5760x3240 wäre wohl bei der dieser Größe eine gute Wahl. Mit gut 200 PPI hätte man alle Möglichkeiten.
 
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.845
#7
Irgendwie ein Katz und maus spiel, so langsam schaffens die Grakas spiele flüssig in 4k zu wiedergeben und nun kommt langsam 8K ins rollen. 8K brauch bestimmt auch wieder neue schnittstellen bzw. neue versionen oder können das die aktuellen standards?
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.066
#8
Gibt es denn Kabel die solche Auflösungen übetragen können?

Man dürfte ein erleichtertes Seufzen bei den Grafikkartenherstellern hören. :)

Wer macht mit bei meinem Kickstarterprogramm "Uhrmacherlupe für Photoshop GUI auf 8K Display"? :)

Andererseits wäre es eine Wohltat die zwei bzw. vier Monitore auf dem Schreibtisch durch einen zu ersetzen. Idealerweise wäre noch brauchbare Lautsprecher integriert. Dann verschwänden auch die Lautsprecher samt Kabel.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.913
#10
Den (Spiele-/Software-)Entwickler will ich sehen der aktuell (geschweige in der Vergangenheit) bei der GUI-SKALIERUNG so einen Wahnsinn mit 275 ppi auch nur ansatzweise auf dem Plan hat.
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
10.225
#11
NVidia unterstützt auf jeden Fall DP1.4 bei pascal GPUs. Würde daher eher auf noch nicht verfügbare Empfängerchips tippen.

Den (Spiele-/Software-)Entwickler will ich sehen der aktuell (geschweige in der Vergangenheit) bei der GUI-SKALIERUNG so einen Wahnsinn mit 275 ppi auch nur ansatzweise auf dem Plan hat.
Jeder modernen Engine ist die Auflösung egal. Die fragen die Auflösung am Anfang ab und skalieren das UI immer auf die gleiche relative Größe.
 
Zuletzt bearbeitet:

TFT_03

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
298
#12
Gibt es denn Kabel die solche Auflösungen übetragen können?

Man dürfte ein erleichtertes Seufzen bei den Grafikkartenherstellern hören. :)

Wer macht mit bei meinem Kickstarterprogramm "Uhrmacherlupe für Photoshop GUI auf 8K Display"? :)

Andererseits wäre es eine Wohltat die zwei bzw. vier Monitore auf dem Schreibtisch durch einen zu ersetzen. Idealerweise wäre noch brauchbare Lautsprecher integriert. Dann verschwänden auch die Lautsprecher samt Kabel.
Ich möchte an dieser Stelle mal auf die Studie aus dem letzten Jahr von Sharp verweisen. Bei einem Kabel wird es imho wohl nicht bleiben. :D http://www.hw-journal.de/news/150-monitore/2650-ifa-2016-sharp-27-zoll-mit-8k-display
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.913
#13
@Quarrr
Danke, der war gut, vor allem die Verallgemeinerung.
Viel Spass bei Civ6 und anderen aktuellen Titeln.
Selbst wenn an eine manuelle Skalierung gedacht wurde, so hat diese meist nur einen begrenzten Spielraum und reicht nicht für absurd hohe ppi-Werte.
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.213
#14
Mimimi wer stellt sich denn bitte 30" Monitore auf den Schreibtisch.

Habsch was vergessen?
Na 30" wär mir auch schon mit weniger als 8k zu klein ;)
Aber die Schlaumeier hier stellen dann die Skalierung dann auf 200%+, landen damit effektiv höchstens bei 4k und erzählen was davon wieviel Pixel sie für den produktiven Einsatz gewonnen hätten x) Achja und 100hz+ für Excel und Co braucht man zwingend damit man eine Formel erschießen kann bevor sie schon da ist ;)
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
835
#15
Also ich freu mich das der Fortschritt nun weiter geht und wir nun langsam in PPI bereiche wie bei den Smartphone kommen.

Ja 120/144/165/240 Hz wären auch sehr willkommen.

Bei den DP Ports wird es sicher irgendwann 1.5 geben, die dieses Format stemmen werden. Ich hoffe sehr das nun langsam Bewegung in den Markt kommt, denn das Jahr 2006 möchte gerne sein FHD-Format wieder haben.

mfg
 
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
191
#16
Ich würds super finden, wenn die Autoren nochmal als letzten Satz oder so dazuschreiben, mit welcher Schnittstelle solche Auflösungen befeuert werden müssen, und wiebiel Hertz dann möglich sind (hier is es ja glaub ich DP 1.4 für 30 Hertz). Ich blicke da bei den ganzen Standards langsam nicht mehr durch ^^
 
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
2.130
#17
Bei Monitoren ist noch so viel Potential, da kann man jeglichen Fortschritt eine nur begrüßen imho!
Anker dennoch geht es nur sehr schleppend voran. Sicherlich ginge schon längst mehr, wenn man den Markt nicht ständig mit "halbfertigen"/halbgaren Produkten überschwemmt (tn Panel für >500€, <120hz generell, schlechte Qualitätskontrollen und Ausleuchtung usw)
Aber man muss ja wieder Bedarf schaffen zum Upgraden.:rolleyes::freaky:
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
10.225
#18
Viel Spass bei Civ6 und anderen aktuellen Titeln.
UE, Unity, CryEngine, Frostbite und Snowdrop bieten alle eine sehr gute UI Skalierung. Bei ein paar Spielen müssen wir halt unter dummen Entscheidungen der Teamleiter leiden, 90% skaliert aber so wie es sollte.

Aber die Schlaumeier hier stellen dann die Skalierung dann auf 200%+, landen damit effektiv höchstens bei 4k und erzählen was davon wieviel Pixel sie für den produktiven Einsatz gewonnen hätten
Film- und Videobearbeitung profitiert immer von einer höheren Auflösung. Die Menüs sind so groß wie bei FullHD, aber die Schärfe ist höher.
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.347
#19
Also mit dem Rahmenlosen bzw. superdünnem Rahmen muss man echt mögen, ich kann mich damit nicht anfreunden. Weder bei TV noch bei Monitor. Bin froh, dass mein 5K 27" iMac noch einen Rahmen hat. Das ist eine super Auflösung und Größe.
 
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
191
#20
Also mit dem Rahmenlosen bzw. superdünnem Rahmen muss man echt mögen, ich kann mich damit nicht anfreunden. Weder bei TV noch bei Monitor. Bin froh, dass mein 5K 27" iMac noch einen Rahmen hat. Das ist eine super Auflösung und Größe.
Hmm aber wenn ich zwei Bildschirme hab, dann gehen die doch fast nahtlos ineinander über, das is doch super :rolleyes:
 
Top