Aberration: ARK: Survival Evolved flüchtet im Oktober in den Untergrund

Michael Günsch 18 Kommentare
Aberration: ARK: Survival Evolved flüchtet im Oktober in den Untergrund
Bild: Twitch

Der mysteriöse Countdown ist abgelaufen und jetzt steht fest, was sich dahinter verbirgt. ARK: Survival Evolved erhält gut ein Jahr nach der ersten kostenpflichtigen Erweiterung Scorched Earth einen weiteren DLC, der sich Aberration nennt. Die Veröffentlichung ist für den Oktober 2017 auf allen drei Plattformen geplant.

Mit reichlich Verspätung wurde die Erweiterung im Rahmen der PAX West via Live-Stream auf Twitch angekündigt (Aufzeichnung). Auf Steam ist bereits die Produktseite freigeschaltet, die weitere Details enthüllt. Der Preis wird wie schon beim ersten DLC bei 19,99 Euro liegen. Für Besitzer des Season Pass ist die Erweiterung kostenlos, zudem erhalten diese exklusive kosmetische Item-Skins in Form eines Helms und eines Schwerts.

Aberration, was auch mit Anomalie oder Abweichung übersetzt werden kann, soll ein verfallenes, fehlerhaftes ARK darstellen. Die Rede ist von einem System aus Biomen im Untergrund, denn die Sonnenstrahlen sind radioaktiv und neben Erdbeben und Gaslecks eine neue Bedrohung. Der Trailer zeigt bereits einen Teil der neuen Kreaturen und Ausrüstung, zu der Wingsuits und Kletterausrüstung zählen. Über 50 neue Items werden versprochen. Eine weitere Bedrohung sind die „Namenlosen“, die als humanoide lichthassende Monstrositäten bezeichnet werden.

ARK: Survival Evolved im Technik-Test

ComputerBase hat sich das Hauptspiel ARK: Survival Evolved von der technischen Seite näher angeschaut. Im Techniktest zeigten sich neben optischen Reizen leider auch viele Grafikfehler.