D-Link DIR-882 und -878: Zwei WLAN-ac-Router mit MU-MIMO für unter 150 Euro

Frank Meyer 5 Kommentare
D-Link DIR-882 und -878: Zwei WLAN-ac-Router mit MU-MIMO für unter 150 Euro
Bild: D-Link

Auch D-Link hat im Rahmen der IFA 2017 neue Produkte enthüllt, zu denen unter anderem zwei WLAN-ac-Router mit einem vergleichsweise günstigen Preis zählen. Der DIR-882 und der DIR-878 sind in die EXO-Familie des Herstellers eingegliedert und bieten via MU-MIMO-Technik WLAN-Datenraten auf der ac-Frequenz von bis zu 1.733 Mbit/s.

Dual-Band mit MU-MIMO und maximal 1.733 Mbit/s

Mit den Neuvorstellungen DIR-882 und DIR-878 erweitert D-Link das Router-Portfolio bei den WLAN-ac fähigen Geräten im unteren Leistungsbereich. Dementsprechend fällt der maximal mögliche Datendurchsatz über Funk im Vergleich zu den Anfang des Jahres vorgestellten Modellen DIR-895L und DIR-885L niedriger aus. Über vier externe Antenne schafft der D-Link DIR-882 auf der 5-GHz-Frequenz Brutto 1.733 Mbit/s. Mit maximal 1.300 Mit/s kommt das Schwestermodell DIR-878 bei identischer Anzahl an Funkmasten nur unwesentlich schlechter weg in der Spitze. Der gleichfalls als Dual-Band-Router konzipierte DIR-885L erreicht mit Wave-2-Technik und MU-MIMO nebst „Advanced SmartBeam-Technologie“ auf der ac-Frequenz (5-GHz-Band) bis zu 2.167 Mbit/s.

D-Link DIR-882

Auch auf der 2,4-GHz-Frequenz bieten die Neuzugänge bei D-Link weniger Funkleistung. Der DIR-882 soll laut Hersteller brutto einen Datendurchsatz von maximal 800 Mbit/s erreichen, wohingegen der D-Link DIR-878 auf einen theoretischen Höchstwert von bis zu 600 Mbit/s kommt. Wiederum besser gestellt ist der DIR-885L, welcher via WLAN 802.11n maximale Transferraten von 1.000 Mbit/s bieten soll.

Viermal Gigabit-LAN für Datenaustausch per Kabel

Weitere Neuerungen sind bei den Modellen DIR-882 und DIR-878 hingegen nicht gegeben. Für die Geräteklasse typischen sind für die kabelgebundene Übertragung der Daten vier Gigabit-LAN-Ports vorhanden. Ein gewöhnlicher WAN-Anschluss ermöglicht den Verbindungsaufbau zum Internet. An zwei allgemein üblichen USB-Ports kann externe Peripherie angeschlossen werden. Nur der D-Link DIR-882 verfügt über einen schnelleren USB-3.0-Anschluss. Unterstützung von VPN, DLNA und WPA2-Verschlüsselung nebst WPS gehören in der Geräteklasse zu den obligatorischen Merkmalen, die entsprechend auch beide Router-Neulinge bieten.

D-Link DIR-878
D-Link DIR-878
D-Link DIR-878
D-Link DIR-878 (Bild: D-Link)

Der EXO SmartBeam Gigabit Router DIR-882 und das Schwestermodell DIR-878 sollen noch in diesem Jahr den Handel erreichen. D-Link plant den Verkaufsstart des kleineren Modells im Oktober zu einer UVP von 134,90 Euro. Der leistungsstärkere WLAN-Router DIR-882 trägt eine unverbindliche Preisempfehlung von 146,90 Euro und soll einen Monat später, ab November 2017 bei den Händlern eintreffen. Für den bereits länger erhältlichen D-Link DIR-885L ruft der Handel aktuell einen Endkundenpreis von rund 180 Euro auf.