Festplatten: Seagate bringt SkyHawk AI und Game Drive for PS4 4TB

Michael Günsch 33 Kommentare
Festplatten: Seagate bringt SkyHawk AI und Game Drive for PS4 4TB
Bild: Seagate

Für KI-gestützte Videoüberwachungssysteme sieht Seagate die neue HDD-Serie SkyHawk AI vor. Die 3,5-Zoll-HDDs bieten 8 oder 10 TB Speicherplatz sowie ein hohes Workload-Rating von 550 TB pro Jahr. Parallel wurde das Game Drive for PS4 mit auf 4 TB verdoppelter Kapazität vorgestellt.

SkyHawk AI für Videoüberwachung mit KI

Die SkyHawk AI ist ein Neuzugang in der für Videoüberwachung (Surveillance) bestimmten SkyHawk-Familie von Seagate. Bei ähnlicher Durchsatzrate von 214 MB/s und ebenso 256 MB Cache unterscheiden sich die beiden AI-Modelle in anderen Punkten von den normalen SkyHawk-Geschwistern. So sind sie zwar ebenso für den Dauerbetrieb ausgelegt, bieten aber ein deutlich höheres Workload-Rating von bis zu 550 TByte übertragenen Daten pro Jahr (SkyHawk nur 180 TB), das damit auf dem Niveau von Server-HDDs liegt. Auch die MTBF von zwei Millionen Stunden (SkyHawk 1 Million) und die Garantiezeit von 5 Jahren (SkyHawk 3 Jahre) unterstreichen eine potenziell höhere Haltbarkeit. Die Fehlerrate (UBER) ist dagegen mit maximal einem nicht korrigierbaren Lesefehler auf 1015 gelesenen Bit identisch.

Bei der Zahl der unterstützten Laufwerksschächte nennt Seagate für die SkyHawk AI nun „16+“, während bei den SkyHawk nur von „8+“ die Rede ist. RV-Sensoren sollen dabei helfen, die im Verbund verstärkten Schwingungen zu kompensieren. Beide Serien unterstützen bis zu 64 HD-Kameras. Mit 4,9 Watt im Leerlauf und nur 7,2 Watt im typischen Betrieb deutet sich an, dass eine Heliumfüllung genutzt wird, die die Leistungsaufnahme gegenüber luftgefüllten HDDs senkt. Die Festplatten seien speziell auf die Arbeitslast von Überwachungssystemen mit AI-Technik zugeschnitten, erklärt Seagate. Die Firmware ImagePerfect AI sorge dafür, dass bei der Aufzeichnung keine Bilder verloren gehen (dropped frames), während die KI parallel Aufnahmen analysieren könne.

Mit der neuen HDD-Serie reagiert Seagate auf die wachsende Nachfrage nach intelligenten Überwachungssystemen. Die SkyHawk AI sollen ab sofort an ausgewählte Distributoren weltweit ausgeliefert werden. Vorerst liegen nur Preisempfehlungen für den US-Markt vor, die bei rund 450 (10 TB) und 350 (8 TB) US-Dollar liegen.

SkyHawk AI 10 TB SkyHawk AI 8 TB
Einsatzgebiet Netzwerkvideorekorder (NVR)
Formfaktor 3,5 Zoll (26,11 mm Höhe)
Schnittstelle SATA 6 Gb/s
Platter 7
U/min 7.200
Cache 256 MB
max. kontinuierliche Transferrate 214 MB/s
Lautstärke k. A.
Leistungsaufnahme Betrieb (Durchschnitt): 7,2 W
Leerlauf (Durchschnitt): 4,9 W
Standby: 1,2 W
Load-/Unload-Zyklen 300.000
Eignung für Dauerbetrieb
Workload/Jahr 550 TByte
Nicht korrigierbare Lesefehler
pro gelesene Bits
1 in 1015
MTBF 2 Mio. Stunden
Garantie 5 Jahre
Unterst. Laufwerksschächte 16+
RV-Sensoren
Preis (MSRP) 449,99 USD 349,99 USD

Game Drive for PS4 mit 4 TB

Ein gänzlich anderes Segment bedient Seagate mit einem neuen Modell der Serie Game Drive for PS4. Dabei handelt es sich um eine externe USB-Festplatte, die den Speicherplatz von Sonys Spielkonsole PlayStation 4 erweitert. Wurden zuvor maximal 2 TByte geboten, sind es mit dem neuen Modell nun 4 TByte, die über USB 3.0 mit Daten befüllt und mit Strom versorgt werden. Das 4-TB-Modell ist ebenso 113,5 mm lang, fällt allerdings mit 20,7 mm deutlich höher aus und wiegt 35 Gramm mehr als das 100 Gramm leichte 2-TB-Modell.

Ende Oktober soll das Seagate Game Drive for PS4 mit 4 TB für 144,99 Euro (UVP) erhältlich sein.

Game Drive for PS4 jetzt auch mit 4 TB
Game Drive for PS4 jetzt auch mit 4 TB (Bild: Seagate)