CrystalSSDMark: Beta-Version gab Ausblick auf CrystalDiskMark 6.0.0 Notiz

Michael Günsch 27 Kommentare
CrystalSSDMark: Beta-Version gab Ausblick auf CrystalDiskMark 6.0.0
Bild: Hiyohiyo

Hiyohiyo, ein Entwickler des populären Datenträger-Benchmarks CrystalDiskMark, hat Version 6.0.0 der Software veröffentlicht. Mit Optimierungen für NVMe-SSDs und mehr Optionen ging zuvor der „CrystalSSDMark“ als Beta an den Start.

Update 05.11.2017 11:31 Uhr

Inzwischen hat sich herausgestellt, dass es sich beim CrystalSSDMark lediglich um eine Beta-Version des CrystalDiskMark handelt. Mit dem heute veröffentlichten CrystalDiskMark 6.0.0 (Download) ist der CrystalSSDMark wieder von der Entwicklerseite verschwunden. Die in der Meldung beschriebenen erweiterten Funktionen sind nun Teil des CrystalDiskMark. Die Meldung wurde entsprechend angepasst.

Release Notes für CrystalDiskMark 6.0.0

  • Added random test (Q8T8) for SSD.
  • Added max 999999 MB/s support.
  • Deleted simple sequential test.
  • Added Karuta/Miko/WinterLamp theme [Shizuku Edition].
CrystalDiskMark 6.0.0 mit neuen Optionen
CrystalDiskMark 6.0.0 mit neuen Optionen

Kurz ausprobiert, zeigt sich zunächst die gewohnte Oberfläche. Änderungen gibt es im Detail. So lassen sich über das Einstellungsmenü „Queues & Threads“ nun Optionen für vier verschiedene Testabschnitte festlegen. In der Standardeinstellung testet CrystalSSDMark zum einen das sequenzielle Lesen und Schreiben mit 32 ausstehenden Befehlen (Queues) und einem Thread. Zum anderen wird das wahlfreie Lesen und Schreiben von 4KB-Daten in drei verschiedenen Konfigurationen geprüft (8Q/8T, 32Q/1T, 1Q/1T), die sich nun individuell anpassen lassen.

CrystalSSDMark (links) und CrystalDiskMark (rechts)
CrystalSSDMark (links) und CrystalDiskMark (rechts)

Downloads

  • CrystalDiskInfo Download

    4,7 Sterne

    Analyse-Tool für Festplatten und SSDs. Zeigt SMART-Status, Temperatur und weitere Informationen.

    • Version 7.5.0 Deutsch
    • Version 6.3.2 Deutsch