Deepcool Fryzen: Prozessorkühler speziell für Ryzen und Threadripper

Thomas Böhm 35 Kommentare
Deepcool Fryzen: Prozessorkühler speziell für Ryzen und Threadripper
Bild: Deepcool

Deepcool nutzt die CES 2018 als Bühne für die Vorstellung eines Tower-Kühlers für alle AMD-Sockel, darunter auch TR4. Das ist eine Besonderheit, denn Luftkühler für die großen Threadripper-Prozessoren sind nach wie vor eine Seltenheit. Limitierte Sonderauflagen von Gehäusen und Wasserkühlungen hat der Hersteller auch im Gepäck.

Luftkühlung für die Multi-Chip-Module

Die aktuellen High-End-Prozessoren von AMD setzen auf mehrere Zeppelin-Dies unter einem gemeinsamen Heatspreader – für Ryzen Threadripper werden zwei 8-Kern-Prozessoren kombiniert. Das hat einen geradezu riesigen Prozessor zur Folge, weshalb die meisten Kühler nicht kompatibel sind. Daher schickt sich Deepcool an, die aktuell mit sieben Modellen noch sehr überschaubare Auswahl an Luftkühlern für diese Plattform zu erweitern. Der Fryzen ist ein Tower-Kühler mit laut Hersteller besonders großer kupferner Bodenplatte, um genug Auflagefläche für einen Threadripper zu bieten. Gepaart wird der Kühler mit sechs Heatpipes.

Deepcool Fryzen: Tower-Kühler für AMD-Prozessoren
Deepcool Fryzen: Tower-Kühler für AMD-Prozessoren (Bild: Deepcool)

Zusätzlich wartet der Kühler aus der Produktlinie „Gamer Storm“ mit farbiger LED-Beleuchtung auf. Ein Metallrahmen sorgt für Lichteffekte in 16,7 Millionen Farben und kann wahlweise in voreingestellten Modi oder über ein Mainboard mit passendem LED-Anschluss gesteuert werden. Der Kühler soll ab April 2018 verfügbar sein. Über weitere Details wie die Maße, die Rahmenbreite des eingesetzten Lüfters und den Preis schweigt sich Deepcool noch aus.

Limitierte Sonderauflagen für Gehäuse und AiO-Kühlung

In „Electro Limited“ Editionen will Deepcool außerdem zwei Gehäuse und die Kompaktwasserkühlung Captain EX (Test) anbieten. Die beiden Hardware-Behausungen New Ark 90 und Quadstellar werden in der auf 100 Stück limitierten Auflage hergestellt und sollen ab Mai für 499 und 599 Dollar zum Verkauf bereitstehen. Für das New Ark 90 fehlen nach wie vor Detailinformationen, denn selbst die normale Version des Gehäuses für E-ATX-Mainboards hat es noch nicht auf die Webseite des Herstellers geschafft.

Deepcool New Ark 90 Electro Limited Edition
Deepcool New Ark 90 Electro Limited Edition (Bild: Deepcool)
Deepcool Captain 240EX RGB Electro Limited Edition
Deepcool Captain 240EX RGB Electro Limited Edition (Bild: Deepcool)

Die AiO-Kühlung Captain 240EX erhält ebenfalls ab Mai 2018 eine Electro Limited Edition, welche die bisherigen beiden Farbvarianten Schwarz und Weiß ergänzt. Zudem kündigt Deepcool eine TR4-Version an, welche alle aktuellen Prozessoren von AMD und Intel kühlen können soll – inklusive AMD Threadripper. Der Preis für die TR4-taugliche Electro Limited Edition der AiO-Kühlung mit 240-mm-Radiator wird mit 139 Dollar angegeben. Einen Preis für die Standardvarianten nennt Deepcool nicht.