News Deepcool Fryzen: Prozessorkühler speziell für Ryzen und Threadripper

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.917
#1

Hejo

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
763
#2
Hat irgendwie was, zumindest optisch erstmal sehr ansprechende Produkte.
 

ThePowerOfDream

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
257
#3
Die Dinger werden sich dann aber auch an den TR4 Kühlern von Nocuta messen müssen. Denn die sind zur Zeit das A&O bei den verfügbaren Luftkühlern für den TR.
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.476
#4
Hallo @ all,

oh Gott, wir werden alle sterben. Das Ende der Welt ist nah, wenn man ein Computer Case jetzt auch noch in weiß- (/hellgrau?-)orange-Kombination designt. Das tut doch weh so etwas.

Und ihr auf CB bildet es auch einfach ab. Gibt es denn nicht so etwas wie Jugendschutz hier? Das kann schließlich zu schweren seelischen Traumata führen. :D
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.120
#6
Wäre immerhin was neues nen Case extra zum backen deiner Hardware. :D
 

Conqi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
480
#7
Was ein Plastikbomber der Kühler. Kann mir irgendwie auch nicht vorstellen, dass das RGB "X" hilfreich bei der Kühlung ist.
 

Malar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
467
#8
Das Gehäuse sieht absolut super aus.
Wäre das Orange nun noch schwarz-matt wie das Silber, ein Traum.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.555
#9
Warum gibt es für die Threadripper-Plattform so viel Hardware im "Gaming Design"? Es gibt wohl keine Plattform, die für Spieler uninteressanter ist. Ansonsten sieht das Ding in meinen Augen ziemlich billig mit dem ganzen Plastiklook aus. Wems gefällt. Würde ich mir aber nicht auf meinen teuren TR4 Unterbau packen.

Aber der Name ist doch mal ein echter Marketingfail....
 
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
2.189
#11
Warum gibt es für die Threadripper-Plattform so viel Hardware im "Gaming Design"? Es gibt wohl keine Plattform, die für Spieler uninteressanter ist.
der 1900x ist in etwa auf augenhöhe mit dem 1800x und von daher wenn man mehr ram will/braucht und auch die pcie x3 lanes nutzen kann/will dann ist das die plattform. ob man damit spielt oder nicht ist egal. zumal, wie in meinem fall, in 4k auflösung sogar ein R3 genug daten liefern kann. die cpu ist daher eher egal. es kommt immer auf die auflösung und die einstellungen in spielen drauf an.


@topic
eigentlich ganz nice zum ansehen der kühler. aber ob der mit einem noctua mithalten kann wird ein test zeigen müssen.
der noctua hat noch das 6mm offset nach oben falls man eine dicke grafikkarte verbauen mag. so liegt der kühler nicht gleich auf der backplate der gpu auf.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.555
#13
@DarkInterceptor

Sicher kann man TR4 dafür nutzen, in meinen Augen ist es trotzdem für einen Gamingrechner nicht unbedingt eine geeignete Plattform. Dem normalen User reicht da ein AM4 System aus. Wenn man wirklich ein High End Gamingsystem möchte, ist wohl ein Skylake-X der passendere Unterbau.

Wie gesagt, ich sprach von Gamingrechnern. Natürlich kann man jedes Spiel so einstellen, dass immer die GPU limitiert, wenn man aber beispielsweise 144hz+ nutzen möchte, wird man mit Ryzen eher nicht so glücklich.

Für Produktivsysteme ist TR4 hingegen ein echter Traum!
 

Zotac2012

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.711
#14
Wer verschandelt sich seinen PC mit einem solchen Produkt, designtechnisch eine glatte 6-, einfach nur furchtbar! Ist wohl nur für Nutzer geeignet, die ein Case ohne Seitenfenster haben und der PC irgendwo unterm Tisch versteckt wird, dann bräuchte es aber auch keine RGB Beleuchtung, einfach ein totaler Fail, dieser CPU-Kühler! :kotz:
 

loki4321

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
355
#17
Ich persönlich hatte lange Zeit ein C2Q 6600 weil er einfach unschlagbar war sowohl damals als auch später. Er hats bis Ryzen kam gereicht. Aber das bleibt erstmal der letzte Intel... es sei denn AMD verhaut die gute CPU Position wieder.
Kurz gesagt... es gibt Leute die unterstützen Intel sehr ungern genauso wie es Leute gibt die NVidia sehr ungern unterstützen möchten. Ich würde mir lieber eine neue AMD GPU kaufen und meine jetztige AMD ablösen aber Sparsamkeit + Leistung bietet Polaris nur bedingt.
Da ist eine GTX1060 einfach die bessere Wahl (ganz abgesehen davon das AMDs kaum zu haben sind)
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.993
#18
Ja klar! Basteln wir ruhig vor den Lüfter ein richtig fettes Plastik "X" davor. Beeinflusst den Luftstrom und somit die Geräuschentwicklung ja mal so überhaupt nicht...
Sorry, aber wer solche Produkte designt, ohne auch nur einen einzigen Gedanken daran zu verschwenden, was das physikalisch vor sich geht, der dürfte in meinem Unternehmen direkt seinen Hut nehmen.

Mal wieder die Funktion ganz hinten angestellt und nur auf eine möglichst extravagante Optik Wert gelegt. FAIL!
Ergänzung ()

Warum gibt es für die Threadripper-Plattform so viel Hardware im "Gaming Design"? Es gibt wohl keine Plattform, die für Spieler uninteressanter ist.
Die Hardwarehersteller haben schlicht im Hinterkopf, dass "Gaming" noch eines der wenigen Zugpferde für Desktop PCs ist. Daher wird überall mit RGB, "Gaming Design" usw. gearbeitet um diese Kundschaft abzuholen.
Darüber vergessen die meisten Hersteller aber wohl, dass es noch immer gewisse Plattformen gibt, die sich eben gar nicht an Gamer richten und sich dort solcherlei überdesignter Krempel gar nicht lohnt.

Ich warte auch noch (rein aus Interesse) auf Mainboards für TR, die sich tatsächlich auch an die Nutzerklientel solcher CPUs richtet. Also Workstation Mainboards ohne sinnlosen RGB BlingBling, ohne "cool" designte, sondern zweckmäßige Spawa Kühler usw.
Bin gespannt, ob da irgendwann nochmal was kommt, oder ob da diese "Gaming" Designs letztlich die einzige Option bleiben werden.
 

Anficht

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
317
#19
FryZen! Ouch... der Name ist ja wirklich unglücklich gewählt.

(This will fry your Zen!)


Edit: Oops, da hatte psYcho-edgE wohl den gleichen Gedanken!
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.940
#20
Einen dümmeren Namen für einen Ryzen Kühler hätte sich die Marketingabteilung wohl nicht überlegen können.
 
Top