Integral Memory: microSD-Karte mit 512 GB setzt neuen Rekord

Frank Hüber 33 Kommentare
Integral Memory: microSD-Karte mit 512 GB setzt neuen Rekord
Bild: Integral Memory

Integral Memory stellt als erster Hersteller eine microSD-Karte mit einer Speicherkapazität von 512 Gigabyte vor, die den bisherigen Platzhirschen SanDisk vom Thron stößt. Angedachter Einsatzzweck des winzigen Speicherriesens ist insbesondere die Speicherung von hochauflösendem Videomaterial in Kameras.

Erst zur IFA 2017 hatte SanDisk mit der „SanDisk Ultra microSDXC 400GB“ eine microSD-Karte mit einer Speicherkapazität von 400 Gigabyte vorgestellt, die im September 2017 in den Handel kam, und mit dieser bislang den Speicherrekord in diesem Format für sich verbuchen können. Zu diesem Zeitpunkt lag das maximal verfügbare Speichervolumen im Handel noch bei 256 Gigabyte. Microdia hatte zwar bereits im Jahr 2015 eine microSD-Karte mit 512 GB angekündigt, es blieb jedoch immer bei einer Ankündigung.

Mit 80 MB/s rund 20 MB/s langsamer als SanDisk

Bietet die 400-GB-microSD-Karte von SanDisk über den UHS-I-Bus bis zu 100 MB/s beim sequentiellen Lesen, so soll die 512-GB-Version von Integral Memory auf 80 MB/s beim sequentiellen Lesen kommen. Die microSD-Karte ist als SDXC UHS-I U1 klassifiziert, so dass die minimale Schreibgeschwindigkeit nicht unter 10 MB/s liegen darf. Für die problemlose Umsetzung von Videos mit 4K-Auflösung müsste sie mit der U3 UHS-Speed-Class klassifiziert sein, was eine Mindest-Schreibgeschwindigkeit von 30 MB/s bescheinigt. Sie unterstützt mit U1 und dem V10-Standard für Video-Transferraten sicher jedoch nur kontinuierliche Full-HD-Aufnahmen.

512-GB-microSD-Karte von Integral Memory
512-GB-microSD-Karte von Integral Memory (Bild: Integral Memory)
512-GB-microSD-Karte von Integral Memory
512-GB-microSD-Karte von Integral Memory (Bild: Integral Memory)

Voraussetzung für die Nutzung der 512-GB-microSD-Karte in Kameras, Smartphones und Tablets ist die Unterstützung des microSDXC-Standards. Selbst wenn Hersteller auf ihren Geräten von der Unterstützung von microSD-Karten mit einer geringen maximalen Speicherkapazität sprechen, liegt dies in der Regel daran, dass zur Veröffentlichung keine höheren Kapazitäten verfügbar waren.

Verfügbarkeit ab Februar, noch kein Preis

Bislang hat Integral Memory noch keinen Preis für die 512-GB-microSD-Karte genannt. Sie soll jedoch im Februar in den Handel kommen – ob dann auch sofort in Deutschland, ist jedoch noch unbestätigt. Die SanDisk Ultra microSDXC 400GB ist derzeit für rund 215 Euro in Deutschland lieferbar.