AU Optronics: 8K-Panels mit 65 bis 85 Zoll noch im ersten Halbjahr

Wolfgang Andermahr 142 Kommentare
AU Optronics: 8K-Panels mit 65 bis 85 Zoll noch im ersten Halbjahr
Bild: NHK

AU Optronics hat angekündigt, noch im ersten Halbjahr dieses Jahres Panels mit 8K-Auflösung in Größen zwischen 65 und 85 Zoll zu liefern. Diese sind vorerst für Fernseher im hohen Preisbereich gedacht und sollen über die nächsten drei Jahre deutlich an Bedeutung gewinnen.

Davon geht zumindest Liao Wei-lun, President von AUOs Video Products Business Group, aus. Schon im Jahr 2020 sollen 8K-Panels eine Verbreitung von rund zehn Prozent erreichen. Zum Vergleich: Für Ultra HD werden dieses Jahr 40 Prozent Marktanteil vorausgesagt, letztes Jahr waren es 30 Prozent. Bei Fernsehern mit einer Größe ab 50 Zoll sind UHD-Panels hingegen bereits der Standard sein.

Große TV-Panels sind immer beliebter

Grundsätzlich soll die Nachfrage nach sehr großen TV-Panels sehr hoch sein. Konkret will sich AU Optronics auf Panels mit einer Größe von 65 Zoll sowie 70 Zoll konzentrieren, deren Verbreitung dieses Jahr um 40 bis 50 Prozent wachsen soll und für die die kommenden Jahre ähnliche Wachstumsraten prognostiziert werden.

Auf dem PC nimmt 8K dieses Jahr an Fahrt auf

Das Thema 8K bei der Fernsehübertragung wurde erst kurz vor Olympia wieder aktuell. So gibt es bei den Winterspielen zehn 8K-Kameras, die für entsprechendes Bildmaterial inklusive HDR im HLG-Format sorgen sollen. Mit insgesamt neun Stunden Bildmaterial wird gerechnet. Allerdings soll das 8K-Material nur in einem speziell vor Ort eingerichtetem Kino sowie testweise in Japan übertragen werden.

Auch auf dem PC nimmt das Thema 8K-Auflösung dieses Jahr an Fahrt auf. So bietet zum Beispiel Dell mit dem UP3218K einen ersten 8K-Monitor an. Der UP3218K ist mittlerweile auch in Deutschland erhältlich und kostet knapp 4.500 Euro. Auch andere Hersteller wie ViewSonic und Philips planen dieses Jahr mit 8K-Displays für den PC. Jedoch sind die Monitore durchweg sehr teuer und primär für den professionellen Einsatzbereich gedacht. Deutlich erschwinglicher ist dagegen die Zwischenauflösung 5K. Das mit Abstand günstigste Modell, der 27 Zoll große ProLite XB2779QQS-S1 von iiyama, ist aktuell ab 753 Euro zu haben. Der HP Z Display Z27q als zweiter 5K-Monitor kostet lieferbar mit 1.880 Euro mehr als das Doppelte.