Energizer Power Max P16K Pro: Smartphones mit 16.000 mAh im 15-mm-Prototyp

Jan-Frederik Timm 85 Kommentare
Energizer Power Max P16K Pro: Smartphones mit 16.000 mAh im 15-mm-Prototyp

Avenir Telecom zeigt zum MWC 2018 eine ganze Reihe mehr oder weniger neuer Smartphones der Marke Energizer. Für die größte Aufmerksamkeit sorgt der Prototyp des Power Max P16K Pro, dessen integrierter Akku 16.000 mAh Ladung fasst. Das ist mit Abstand der größte Smartphone-Akku am Markt, der bisherige Rekord liegt bei 11.000 mAh.

Großer Akku und 2.160 × 1.080 Pixel

Der große, fest integrierte Akku sitzt im Power Max P16K Pro hinter einem 6,0 Zoll großen LC-Display (IPS) im derzeit populären 18:9-Format. Die Auflösung beträgt 2.160 × 1.080 Bildpunkte. Als SoC kommt der Helio P23 von MediaTek zum Einsatz, dessen GPU und IPS eine Stufe schwächer als die des P25 im bereits verfügbaren Power Max P600S ausfallen. Das bietet das gleiche Display, weshalb im Vorfeld auch beim P16K Pro über den Helio P25 spekuliert wurde. Dafür gibt es das P16K Pro mit 128 GB Flash-Speicher, das P600S nur mit 32 oder 64 GB. 6 GB RAM haben wiederum sowohl das P16K Pro als auch die 64-GB-Variante des P600S.

Mit 15 Millimetern „ultra-dünn“

Im Vorfeld hatte Energizer von einem „ultra-dünnen Design“ gesprochen. Dass das nur unter Berücksichtigung der verbauten Akkukapazität zu lesen war, macht der Erstkontakt mit dem Smartphones auf dem MWC 2018 deutlich. Der aktuelle Prototyp ist 15 mm dick, von um die 300 Gramm ist die Rede. Es könnten sogar noch ein bis zwei Millimeter mehr werden, wie der Hersteller verlauten lässt, denn das Serienmodell soll von Micro-USB auf USB Typ C wechseln. Das und die Tatsache, dass das auf der Messe der Presse gezeigte Gerät nicht eingeschaltet und die Inbetriebnahme nicht erlaubt war, zeigt den frühen Stand der Entwicklung.

Das Power Max P16K Pro mit 15 mm im Vergleich zum iPhone SE
Das Power Max P16K Pro mit 15 mm im Vergleich zum iPhone SE

Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehören Dual-Haupt- (16 + 13 MP) und Dual-Selfie-Kamera (13 + 5 MP), ein rückwärtiger Fingerabdrucksensor sowie Android 8.0 Oreo als Betriebssystem. Das Power Max P600S, das zwar bereits vorgestellt wurde, aber erst noch auf den Markt kommen muss, bietet die gleichen Hauptkameras, aber nur eine Front-Kamera.

Erst ab September zum Preis von 499 Euro

Auf den Markt kommen soll das Smartphone zum Preis von 499 Euro, allerdings erst im September Das Power Max P600S wird in der 6/64-GB-Variante hingegen von ersten Händlern für 450 Euro gelistet. Es bleibt also abzuwarten, ob das Gerät auch wirklich so in den Handel kommen wird, oder zur Messe nur als Blickfang für das restliche Portfolio sorgen sollte.

Wie groß darf ein Smartphone-Akku sein?
  • Das Energizer Power Max P16K Pro sagt mir zu
    36 %
  • Riesiger Akku ja, aber nicht mit diesen Dimensionen
    54 %
  • Ich setze lieber auf eine Powerbank
    10 %

Hinter den Smartphones der Marke Energizer steckt das französische Unternehmen Avenir Telecom, das sie wiederum ebenfalls nur in Auftrag gibt. Das Portfolio der Serie Power Max reicht vom Feature Phone Power Max P20 über das P600S bis hin zum neuen P16K Pro. Die Serie Hard Case umfasst wiederum besonders robuste Geräte. Allen gemein sind ein vergleichsweise großer Akku, Gehäuse aus Kunststoff und günstige SoCs. Unter der Bezeichnung Energizer Hard Case vertreibt der Anbieter auch Schutzfolien für Smartphones.