Nvidia Turing: Fragwürdige Gerüchte über neue Nvidia-GPU für Spieler

Wolfgang Andermahr 100 Kommentare
Nvidia Turing: Fragwürdige Gerüchte über neue Nvidia-GPU für Spieler

Im Internet sprießt derzeit das von Reuters gestreute Gerücht, dass Nvidia bereits im nächsten Monat eine neue GPU mit dem Codenamen Turing veröffentlichen wird, die für Spieler gedacht ist und die aktuelle Pascal-Generation ablösen wird. ComputerBase hält diese Spekulation jedoch für unwahrscheinlich.

Der genaue Wortlaut von Reuters lautet lediglich:

The new GPU gaming chip, code named Turing, is expected to be unveiled next month.

Dazu passt, dass Nvidia nächsten Monat, genauer gesagt vom 26. bis zum 29. März, die Hausmesse GTC abhalten wird. Allerdings ist die GTC keine für Spieler gedachte Veranstaltung, stattdessen dreht es sich um den professionellen Bereich. Entsprechend hat Nvidia letztes Jahr auf der GTC die GV100-GPU mit der Volta-Architektur präsentiert. Spieler-Grafikkarten wurden noch nie auf einer GTC vorgestellt, diese erhalten gewöhnlich eine eigene Veranstaltung.

Der Name deutet auf eine professionelle GPU hin

Hinzu kommt, dass der Name Turing weniger auf eine GPU für Spieler hindeutet, siehe den Turing-Test, sondern viel mehr auf eine für den Profi-Markt ausgerichtete GPU für KI-Berechnungen. Zu diesem Thema würde mit dem Fokus auf Deep Learning auch die Hausmesse GTC wieder passen. Auch wenn die Gerüchteküche bis jetzt noch nichts von einer Turing genannten GPU beziehungsweise Architektur gehört hat.

Bis jetzt geht man von „Ampere“ ab dem zweiten Quartal aus

Zudem widerspricht das Gerücht allen bisherigen Vermutungen. Bislang wurde davon ausgegangen, dass der Pascal-Nachfolger für Spieler auf den Namen „Ampere“ hören wird. Und dieser soll nicht schon nächsten Monat, sondern erst im zweiten Quartal, möglicherweise gar erst im dritten Quartal, vorgestellt werden. Dass es zudem noch keine Hinweise auf kommende Grafikkarten gibt, spricht auch nicht für einen Launch im nächsten Monat. Denkbar ist zwar zunächst eine reine Vorstellung der GPU, mit einer späteren Verfügbarkeit. Doch auch das wäre sehr ungewöhnlich für eine an Spieler gerichtete GPU von Nvidia. Im Conference Call zu den Quartalszahlen sagte CEO Huang „we expect Pascal to continue to be world’s best gaming platform for foreseeable future“.

Auch wenn die Redaktion davon ausgeht, dass Turing, falls es solch eine GPU überhaupt gibt, nicht für Spieler-Grafikkarten gedacht ist, kann natürlich nicht ausgeschlossen werden, dass alle bisherigen Gerüchte falsch sind und Reuters richtig liegt – wie immer bei Gerüchten.