Vodafone: 500 Mbit/s für 5,1 Millionen Haushalte verfügbar

Nicolas La Rocco 98 Kommentare
Vodafone: 500 Mbit/s für 5,1 Millionen Haushalte verfügbar
Bild: Vodafone

Vodafone versorgt ab sofort mehr als fünf Millionen Haushalte mit einer Anbindung von 500 Mbit/s im Downlink per Kabelanschluss. Durch die Aufrüstung in mehreren großen Städten sowie in ländlichen Gebieten hat Vodafone das eigene Ausbauziel übertroffen. Im Kabelverbreitungsgebiet von Vodafone sind nun 200 Mbit/s der Standard.

Mehrere tausend Haushalte in größeren Städten wie München, Regensburg und Göttingen sowie ländliche Gebiete wie Bayreuth, Timmendorf, Großhansdorf, Schwarzenbek, Coburg, Jever und Damme können nun ebenfalls mit dem von Vodafone per Kabelanschluss gebotenen Maximum von 500 Mbit/s im Downlink surfen. Wer noch schnelleres Internet benötigt, soll ab dem nächsten Jahr im Landkreis Celle einen Glasfaseranschluss mit bis zu 1 Gbit/s im Downlink für 75 Euro pro Monat bestellen können. Noch bis 6. Juli läuft die Vorvermarktung mit 40 Prozent Zusagen als Ziel.

200 Mbit/s ist der Mindeststandard

Vodafone gibt an, ursprünglich geplant zu haben, bis April dieses Jahres ein Drittel des gesamten Kabel-Glasfasernetzes mit 500 Mbit/s anzubinden. Nach aktueller Berechnung sei dies nun aber bereits bei mehr als 40 Prozent des Netzes der Fall.

Im 500-Mbit/s-Tarif von Vodafone sollen 450 Mbit/s im Regelfall anliegen, aber stets mindestens 200 Mbit/s. Der Uplink beträgt maximal 50 Mbit/s, im Regelfall 35 Mbit/s und mindestens 15 Mbit/s. In den ersten zwölf Monaten liegen die Kosten bei 19,99 Euro pro Monat, ab dem 13. Monat bei 49,99 Euro pro Monat.

Bei Vodafone sind derzeit 12,7 Millionen Haushalte an das Kabel-Glasfasernetz angebunden, davon 5,1 Millionen Haushalte mit bis zu 500 Mbit/s. Praktisch alle Haushalte können laut Vodafone eine Geschwindigkeit von bis zu 200 Mbit/s nutzen.

Das Ziel ist 1 Gbit/s für alle ab 2021

Das Unternehmen sieht sich als Vorreiter in Sachen Geschwindigkeit auf dem deutschen Markt. „Wir sind Taktgeber. Mit unserer einzigartigen Netzinfrastruktur bringen wir das halbe Gigabit per Kabel und im Mobilfunk zu unseren Kunden. Das ist einmalig in Deutschland“, sagte Vodafones CEO Hannes Ametsreiter. „Wir gehen voran und bringen Spitzengeschwindigkeiten ins Land. Auf unseren Datenautobahnen beschleunigen Großkonzerne, Mittelständler und Privatleute auf dem Weg ins Gigabit-Zeitalter.

Vodafone bindet seit heute 5,1 Millionen Haushalte mit 500 Mbit/s an
Vodafone bindet seit heute 5,1 Millionen Haushalte mit 500 Mbit/s an (Bild: Vodafone)

Vodafone hat sich zum Ziel gesetzt, bis Ende des Jahres 2020 den Ausbau des Kabel-Glasfasernetzes soweit voranzutreiben, dass ab 2021 alle Kunden im Kabelverbreitungsgebiet einen Anschluss mit bis zu 1 Gbit/s im Downlink buchen können. Ist der Ausbau erst einmal abgeschlossen, soll die Umstellung für Kunden auf Wunsch schnell über die Bühne gehen. Anfang Februar erklärte Vodafone ComputerBase auf Nachfrage, dass ein Besuch eines Technikers oder Bauarbeiten am Haus respektive in der Straße für die Umstellung nicht mehr notwendig seien. Wer jetzt 200, 400 oder 500 Mbit/s buchen kann, könne ab Anfang 2021 1 Gbit/s buchen.