BQ Aquaris X2 (Pro): Android One, Snapdragon und Dual-Kamera ab 320 Euro

Mahir Kulalic 78 Kommentare
BQ Aquaris X2 (Pro): Android One, Snapdragon und Dual-Kamera ab 320 Euro
Bild: BQ

Der spanische Hersteller BQ erweitert sein Portfolio mit den Modellen Aquaris X2 und X2 Pro um zwei Smartphones mit Android One. Die gehobene Mittelklasse kommt mit Snapdragon 636 oder 660, Dual-Kamera, Stereo-Lautsprechern und 18:9-Display zu Preisen ab 320 Euro auf den Markt.

5,65-Zoll-Display wird 650 cd/m² hell

Viele Teile der Ausstattung sind bei beiden Modellen identisch. Dies gilt unter anderem für das 5,65 Zoll große IPS-Display im Format 18:9 (2:1). Die Auflösung beträgt 1.080 × 2.160 (Full HD+), was in einer hohen Bildpunktdichte von 428 ppi resultiert. An den Rändern ist der Bildschirm leicht gewölbt. Geschützt wird das Display von einer nicht näher spezifizierten Variante von Corning Gorilla Glass. Der NTSC-Farbraum soll zu 85 Prozent abgedeckt werden, die Helligkeit soll bis zu 650 cd/m² betragen – ob durch eine Automatik, oder auch manuell einstellbar, ist noch nicht bekannt.

Dual-Kamera in iPhone-X-Optik mit Samsung-Hardware

Die Kamera-Ausstattung, die BQ unter anderem hervorhebt, ist ebenfalls identisch. Der Hersteller setzt hierfür komplett auf Hardware aus dem Hause Samsung. Auf der Rückseite kommt eine Dual-Kamera zum Einsatz, die durch die zwei Objektive unter anderem bessere Porträtaufnahmen mit künstlichem Bokeh anfertigen können soll. Optisch erinnert die vertikale Positionierung im linken Eck an das Apple iPhone X (Test). Die Hauptkamera nutzt den Sensor S5K2L8 mit einer Auflösung von 12 Megapixel, einer Offenblende von f/1.8 sowie einer Pixel-Kantenlänge von 1,29 µm. Vervollständigt wird die Dual-Kamera von einem Sensor des Typs S5K5E8 mit 5 Megapixel.

Zum Scharfstellen nutzen die Smartphones Phasenerkennung, Videos werden mit maximal 30 Bildern pro Sekunde in UHD-Auflösung aufgezeichnet. Die Frontkamera setzt auf einen Samsung-S5K4H7-Sensor mit 8-Megapixel-Auflösung, f/2.0-Blende und einer Pixelgröße von 1,12 µm. Hinzu kommt eine LED für die Frontkamera.

USB Typ C und Klinkenanschluss

Ebenfalls identisch ist der Akku mit 3.100 mAh und Unterstützung für Qualcomm Quick Charge 4+, wenngleich die Kompatibilität derzeit nur auf dem Papier stattfindet, da entsprechende Netzteile nicht verfügbar sind. Des Weiteren bieten beide Smartphones ein hybrides Kartenfach für zwei SIM-Karten oder eine SIM- mit zusätzlicher microSD-Karte sowie einen heutzutage nicht mehr unersetzlichen 3,5-mm-Klinkenanschluss inklusive USB Typ C für Strom und Daten. Ferner gibt es in beiden Fällen WLAN nach ac-Standard, Bluetooth 5.0, GPS, Galileo und GLONASS sowie Stereo-Lautsprecher.

Android One sorgt für Updates

Beide Modelle werden mit Android 8.1.0 ausgeliefert und sind Teil des Android-One-Programms, zudem unter anderem auch die aktuellen Nokia-Smartphones von HMD sowie das Xiaomi Mi A1 zählen. Das Programm sichert den Smartphones zwei Jahre Android-Updates und drei Jahre Sicherheitspatches zu. In der jüngeren Vergangenheit hat sich BQ bei den Nutzern ohnehin einen positiven Status im Hinblick auf Android-Updates erarbeitet.

Pro-Modell mit Snapdragon 660 und bis zu 6 GByte RAM

Die Unterschiede zwischen den beiden Modellen finden sich in der Hardware- und Speicherausstattung sowie der Materialwahl. Das Aquaris X2 setzt auf ein Gehäuse aus Kunststoff mit Aluminiumrahmen, während das Pro-Modell eine Rückseite aus Glas erhält. Beide Modelle sind aber nach IPS52 gegen Staub und Tropfwasser geschützt. Das X2 ohne Namenszusatz setzt auf einen Qualcomm Snapdragon 636 und je nach Konfiguration auf 3 oder 4 Gigabyte RAM und 32 respektive 64 Gigabyte Flash-Speicher. Das X2 Pro hingegen setzt auf den potenteren Snapdragon 660 mit Speichervarianten von 4/64 oder 6/128 GByte.

Preise und Verfügbarkeit

Zur genauen Verfügbarkeit hat sich BQ noch nicht geäußert. Das Aquaris X2 kostet in der kleinen Speicherausstattung 319,90 Euro, der Aufpreis für 4/64 GByte beträgt 30 Euro. Das Aquaris X2 Pro startet bei 399,90 Euro, das Modell mit mehr RAM und Flash-Speicher schlägt mit 519,90 Euro zu Buche. Zur Auswahl gibt es die Farben Weiß/Gold und Schwarz (Aquaris X2) respektive Black, Weiß und Silber (Aquaris X2 Pro).

BQ Aquaris X2 BQ Aquaris X2 Pro
Software:
(bei Erscheinen)
Android 8.1
Display: 5,65 Zoll
1.080 × 2.160, 428 ppi
IPS, Gorilla Glass
Bedienung: Touch, Fingerabdrucksensor, Status-LED
SoC: Qualcomm Snapdragon 636
8 × Kryo 260 Silver, 1,80 GHz
14 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 660
8 × Kryo 260 Silver, 2,20 GHz
14 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 509
430 MHz
Adreno 512
650 MHz
RAM:
3.072 MB
Variante
4.096 MB
4.096 MB
Variante
6.144 MB
Speicher: 32 / 64 GB (+microSD) 64 / 128 GB (+microSD)
Kamera: 12,0 MP, 2160p
Dual-LED, f/1,8, AF
Sekundär-Kamera: 5,0 MP, AF
Tertiär-Kamera: Nein
Quartär-Kamera: Nein
Frontkamera: 8,0 MP, 1080p
LED, f/2,0
Sekundär-Frontkamera: Nein
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: Ja
LTE: Ja
↓600 ↑150 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth: 5.0
Ortung: A-GPS, GLONASS, Galileo
Weitere Standards: USB Typ C, NFC
SIM-Karte: Nano-SIM, Dual-SIM
Akku: 3.100 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 72,3 × 150,7 × 8,25 mm 72,3 × 150,7 × 8,35 mm
Schutzart: IP52
Gewicht: 163 g 168 g
Preis: 319,90 € / – 399,90 € / –