LG V35 ThinQ: Facelift mit stärkerer Hardware und neuer Kamera

Mahir Kulalic 29 Kommentare
LG V35 ThinQ: Facelift mit stärkerer Hardware und neuer Kamera
Bild: LG

Nach einigen Leaks und entgegen der sonst oft angewendeten „Salami-Taktik“ hat LG das neue Smartphone-Topmodell V35 ThinQ angekündigt. Der Nachfolger des V30 (Test) folgt zehn Monate später mit stärkerer Hardware und neuer Kamera. Damit überbietet es teilweise das bald erscheinende G7 ThinQ.

Optik und Display erinnern an das V30

Optisch folgt das V35 ThinQ der Formsprache und dem Design des Vorgängers. Das Gehäuse ist fast identisch mit seinem großen, länglichen Display und zwei schmalen Rändern oben und unten. Auf eine Notch wie beim G7 ThinQ verzichtet LG bei der Top-Serie. Das Gehäuse besteht erneut aus Glas auf Vorder- und Rückseite sowie einem Rahmen aus Aluminium. Das Smartphone ist nach IP68 gegen das Eindringen von Wasser und Staub geschützt und auch nach MIL-STD-810G zertifiziert, was Zuverlässigkeit unter erschwerten Bedingungen garantieren soll. Über einen dedizierten Einschalter abseits des Fingerabdrucksensors oder eine Taste für den Google Assistant scheint das V35 ThinQ, anders als das G7 ThinQ, nicht zu verfügen. Das ThinQ-Branding steht für die integrierten AI-Funktionen, insbesondere bei der Kamera.

Das Display des V35 ThinQ misst sechs Zoll in der Diagonale. Es ist ebenso wie die Auflösung von 1.440 × 2.880 im Format 18:9 (2:1) plus HDR10-Unterstützung identisch zum Vorgänger. Mit OLED kommt zudem die gleiche Technologie zum Einsatz, im G7 ThinQ hingegen steckt ein LCD. Standardmäßig bietet das neue Topmodell 6 GB RAM und somit zwei GB mehr als der Vorgänger und das G7. Einzig der Zwischenschritt LG V30S, den LG erst im Februar auf dem MWC 2018 zeigte, sowie das G7+ bieten ebenfalls so viel RAM. Der interne Speicher ist 64 GB groß, wie bei den anderen beiden Modellen gibt es aber auch eine Plus-Variante mit doppeltem Flash-Speicher.

LG V35 ThinQ
LG V35 ThinQ (Bild: LG)

Kamera aus dem G7 ThinQ bekannt

Neu ist laut LG die Dual-Kamera, dies aber nur wenn man das G7 ThinQ außer Acht lässt, das in diesem Punkt über die auf dem Papier identische Hardware verfügt. Wie seit einigen Generationen setzt LG auf die Kombination aus regulärer und einer Weitwinkelkamera. Der Hauptsensor hat eine Auflösung von 16 Megapixel und eine Offenblende von F/1.6. Wie im G7 ThinQ gibt es für bessere Nachtaufnahmen auch den Modus „Superhelle Kamera“, wodurch in dunklen Lichtverhältnisse hellere Fotos aufgenommen werden sollen. Die Weitwinkel-Kamera schießt Fotos bei 107 Grad, die Auflösung entspricht der der Hauptkamea. Mit F/1.9 ist das Objektiv etwas weniger lichtstark.

Akku größer als beim G7

Der Akku misst 3.300 mAh, was dem Vorgänger entspricht und das G7 ThinQ um 300 mAh überbietet. Gemein haben alle drei Modelle hingegen den 32-bit-Quad-DAC für hochauflösende Audiowiedergabe, einen Klinkenanschluss sowie kabelloses Laden.

Europa-Start aktuell nicht geplant

Das LG V35 ThinQ soll im Juni auf den amerikanischen Märkten erscheinen, im Anschluss sollen ausgewählte Länder aus Asien und Afrika folgen. Ein Marktstart in Deutschland oder Europa allgemein ist nach aktuellem Stand nicht geplant. In den USA wird das G7 ThinQ von den Anbietern Verizon, Sprint und T-Mobile geführt. AT&T bietet hingegen in Zukunft nur das V35 ThinQ an. Der Preis liegt bei 900 US-Dollar.

LG V35 ThinQ LG V30 LG G7 ThinQ
Software:
(bei Erscheinen)
Android 8.0 Android 7.1 Android 8.0
Display: 6,00 Zoll
1.440 × 2.880, 537 ppi
OLED, HDR, Gorilla Glass 5
6,00 Zoll
1.440 × 2.880, 537 ppi
POLED, HDR, Gorilla Glass 5
6,10 Zoll
1.440 × 3.120, 563 ppi
IPS, HDR, Gorilla Glass 5
Bedienung: Touch, Fingerabdrucksensor, Status-LED Touch, Fingerabdrucksensor, Gesichtsscanner, Status-LED
SoC: Qualcomm Snapdragon 845
4 × Kryo 385, 2,85 GHz
4 × Kryo 385, 1,80 GHz
10 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 835
4 × Kryo 280, 2,45 GHz
4 × Kryo 280, 1,90 GHz
10 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 845
4 × Kryo 385, 2,80 GHz
4 × Kryo 385, 1,80 GHz
10 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 630 Adreno 540
710 MHz
Adreno 630
710 MHz
RAM: 6.144 MB 4.096 MB
LPDDR4
4.096 MB
LPDDR4X
Speicher: 64 GB (+microSD) 64 / 128 GB (+microSD) 64 GB (+microSD)
Kamera: 16,0 MP, 2160p
LED, f/1,6, AF
16,0 MP, 2160p
LED, f/1,6, AF, OIS
16,0 MP, 2160p
LED, f/1,6, AF
Sekundär-Kamera: 16,0 MP, f/1,9, AF 13,0 MP, f/1,9, AF 16,0 MP, f/1,9, AF
Tertiär-Kamera: Nein
Quartär-Kamera: Nein
Frontkamera: 8,0 MP
f/1,9
5,0 MP, 1080p
f/2,2
8,0 MP, 1080p
f/1,9
Sekundär-Frontkamera: Nein
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: Ja HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Ja Advanced Pro
↓1.000 ↑150 Mbit/s
Advanced Pro
↓1.200 ↑150 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 5.0 5.0 LE
Ortung: A-GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo
Weitere Standards: USB 3.1 Typ C, NFC USB 2.0 Typ C, NFC
SIM-Karte: Nano-SIM
Akku: 3.300 mAh
fest verbaut, kabelloses Laden
3.300 mAh (12,50 Wh)
fest verbaut, kabelloses Laden
3.000 mAh
fest verbaut, kabelloses Laden
Größe (B×H×T): 75,4 × 151,7 × 7,30 mm 71,9 × 153,2 × 7,90 mm
Schutzart: IP68 + MIL-STD-810G
Gewicht: 157 g 158 g 162 g
Preis: 899 € / – ab 405 €