Unitymedia: 1 Gbit/s per Kabel ab 50 Euro in Bochum verfügbar

Nicolas La Rocco 130 Kommentare
Unitymedia: 1 Gbit/s per Kabel ab 50 Euro in Bochum verfügbar
Bild: Unitymedia

Noch vor Vodafone startet Unitymedia dank des Übertragungsstandards DOCSIS 3.1 sein Gigabit-Angebot mit bis zu 1 Gbit/s im Downstream. Bochum ist die erste Stadt Deutschlands, in der ab sofort 170.000 Haushalte den neuen Tarif buchen können. Zum Start ist der Gigabit-Tarif als 2-Play-Angebot für monatlich 50 Euro erhältlich.

Data Over Cable Service Interface Specification 3.1 (DOCSIS) bildet die Grundlage des neuen Gigabit-Angebots per Kabel von Unitymedia, das in Partnerschaft mit der Stadt Bochum und mit Hilfe des Glasfasernetzes der Stadtwerke Bochum entstanden ist. Durch eine höhere Modulation und ein breiteres Frequenzspektrum sieht der Standard bis zu 10 Gbit/s im Downstream und bis zu 1 Gbit/s im Upstream vor. Unitymedia startet in Bochum mit bis zu 1 Gbit/s im Downstream und bis zu 50 Mbit/s im Upstream. Davon sollen im Regelfall 850/35 Mbit/s sowie mindestens 500/15 Mbit/s beim Verbraucher ankommen. Eine Beschränkung des monatlichen Datenvolumens gibt es nicht.

Zwei neue Tarife kommen mit FRITZ!Box 6591 Cable

Unitymedia vermarktet die neuen Tarife als „2play FLY 1000“ und „2play FLY 1000 + Horizon TV“, was effektiv einem 3-Play-Angebot gleichkommt. 2play FLY 1000 wird von Unitymedia noch bis zum 31. Juli dieses Jahres zum reduzierten Preis von monatlich 49,99 Euro bei 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit angeboten und bietet neben der Internet-Flatrate eine Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz. Für die Aktivierung verlangt Unitymedia 69,99 Euro, für die Lieferung der inkludierten FRITZ!Box 6591 Cable 9,99 Euro. Nach dem 31. Juli respektive nach Ablauf der 24 Monate steigt der monatliche Preis auf 109,99 Euro. Das Angebot gilt für Neu- und Bestandskunden.

Der Tarif 2play FLY 1000 + Horizon TV bietet obendrein digitales Fernsehen mit 146 TV-Sendern, davon 52 in HD. Neben der FRITZ!Box 6591 Cable erhalten Kunden den Horizon HD Recorder, der neben der Unitymedia-Mediathek auch Apps für Netflix, YouTube und Co. bietet. Darüber hinaus sind bis zu vier Aufnahmen und zeitversetztes Fernsehen über die Set-Top-Box möglich. Für 2play FLY 1000 + Horizon TV ruft Unitymedia noch bis zum 31. Juli monatlich 59,98 Euro bei 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit auf, ab dem 25. Monat respektive nach dem Aktionszeitraum kostet der Tarif monatlich 119,98 Euro.

Gigabit in weiteren Städten geplant

Laut Unitymedia wird das neue Angebot in Bochum nicht auf die vorgestellte Geschwindigkeit begrenzt bleiben. „Perspektivisch sind im Kabelnetz dank des neuen Übertragungsstandards und den sich schon in der Entwicklung befindlichen Nachfolgetechnologien auch noch höhere und symmetrische Datenraten im Up- und Download möglich.“ Lutz Schüler, CEO von Unitymedia, sagte während der Präsentation in Bochum: „Als erster Anbieter in Deutschland erschließt Unitymedia Städten und Regionen und damit Millionen von Menschen Zugang zu Gigabit-Geschwindigkeiten. Den Anfang macht heute Bochum mit einer extrabreiten Datenautobahn, auf der eine ganze Großstadt mit Gigabit-Tempo im Internet surfen kann. Wir setzen damit einen weiteren Meilenstein in unserer Unternehmensgeschichte, der einmal mehr unterstreicht, wie leistungsstark und zukunftssicher das glasfaserbasierte Kabelnetz ist.

Noch bis Ende dieses Jahres sollen laut Lutz Schüler weitere Städte und Regionen in Deutschland ebenfalls die neuen Gigabit-Tarife von Unitymedia buchen können.