Apple: Günstiges LCD-iPhone kommt mit schmalen Displayrändern

Nicolas La Rocco 95 Kommentare
Apple: Günstiges LCD-iPhone kommt mit schmalen Displayrändern
Bild: Ben Geskin (Twitter)

Zur Vorstellung der neuen iPhones im September wird mit drei Varianten gerechnet: einer kleinen und einer großen Variante des Nachfolgers des iPhone X mit OLED-Display und einem günstigeren iPhone mit LC-Display, das sich hinsichtlich der Größe zwischen den OLED-Geräten positioniert. Auch hier sind die Displayränder schmal.

Ein klassisches LC-Display benötigt im Gegensatz zu einem OLED-Display eine LED-Hintergrundbeleuchtung. Die ist dafür verantwortlich, dass die gesamte Display-Einheit mehr Platz im Gehäuse benötigt und dass die Displayränder potenziell weniger schmal gestaltet werden können. Dennoch wird bei einem der drei neuen iPhones erwartet, dass dieses trotz Verwendung der günstigeren LCD-Technik kaum breitere Rahmen als das aktuelle iPhone X oder dessen zum September erwarteten Nachfolger aufweisen wird.

Nichia liefert die LCD-Hintergrundbeleuchtung

Wie das sein kann, erläutert die taiwanische Digitimes anhand eines Blicks in die Zuliefererkette der neuen Apple-Smartphones. Demnach hat der Smartphone-Hersteller exklusiv die japanische Firma Nichia als Zulieferer der LED-Hintergrundbeleuchtung für das LCD-iPhone ausgewählt. Grund dafür ist eine neue Diode des LED-Spezialisten, die mit einer Bauhöhe von nur 0,3 mm kleiner ist als Produkte der Konkurrenz. Im Detail kann es sich nur um das Bauteil NSSW703B-HG handeln, das bei Nichia als neues und einziges Produkt mit 0,3 mm Bauhöhe gelistet wird. Es ist ausschließlich für die Verwendung als LCD-Hintergrundbeleuchtung konzipiert.

LCD-iPhone ähnelt dem iPhone-X-Nachfolger mit OLED

Die kompakter bauende LCD-Hintergrundbeleuchtung soll es Apple ermöglichen, auch beim LCD-iPhone einen mit 2 bis 2,5 mm vergleichsweise schmalen Displayrand zu realisieren. Frühere Dioden mit einer Bauhöhe von 0,4 mm hätten hingegen Displayränder von 4 bis 4,5 mm zur Folge. Nichia ist zwar nicht der einzige Anbieter von 0,3-mm-Dioden, Apple habe sich nach erfolgreicher Testproduktion in der ersten Jahreshälfte aber für die Experten aus Japan entschieden. In Festlandchina und Taiwan sind weitere Anbieter der neuartigen LED-Lösungen mit kompaktem Aufbau stationiert.

iPhone-X-Nachfolger (OLED) vs. iPhone mit LC-Display
iPhone-X-Nachfolger (OLED) vs. iPhone mit LC-Display (Bild: Ben Geskin (Twitter))

Der für seine auf Basis von Schemazeichnungen angefertigten Renderings bekannte Twitter-Nutzer Ben Geskin hat anhand von Schemazeichnungen eines „großen Hüllenherstellers“ einen Vergleich zwischen dem Nachfolger des iPhone X mit 5,8 Zoll und dem LCD-iPhone mit 6,1 Zoll angefertigt. Zu erkennen sind die breiteren Displayränder des größeren Modells, der Unterschied fällt allerdings nicht dramatisch aus. Das größte OLED-iPhone soll im September mit 6,5-Zoll-Display kommen.