Asustor AS4002T und AS4004T: 10-Gbit-LAN samt Link-Aggregation im Einsteiger-NAS Notiz

Frank Meyer 27 Kommentare
Asustor AS4002T und AS4004T: 10-Gbit-LAN samt Link-Aggregation im Einsteiger-NAS
Bild: Asustor

Netzwerkspeicher mit 10-Gbit-Anschluss sind im Segment der Heimanwender noch rar gesät. Asustor hat mit den neuen NAS-Modellen AS4002T und AS4004T nun gleich zwei Vertreter dieser seltenen Gattung ins Portfolio aufgenommen. Das 2-Bay-Modell ist ab 245 Euro lieferbar. Mit vier Aufnahmen für HDDs steigt der Preis auf 330 Euro.

Zwei-Kern-SoC von Marvell mit 64 Bit und 2 GByte DDR4-2.400-RAM

Das Herzstück der neun NAS-Generation von Asustor ist mit dem Armada 7020 ein SoC von Marvell, dessen zwei Kerne (Cortex A72) mit 1,6 Gigahertz takten. Zusätzlich verfügen beide über 2 GByte DDR4-RAM, der ab Werk mit einer Geschwindigkeit von 2.400 Megahertz arbeitet. Dies sieht Asustor als Pluspunkt im direkten Vergleich mit der Konkurrenz, um einen vergleichsweise hohen Datendurchsatz zu ermöglichen. Eine Erweiterung des Arbeitsspeichers wird hingegen nicht geboten.

The AS4002T and AS4004T are the world's first NAS containing a Marvell Armada Cortex-A72 64-bit dual-core processor. Compared with the previous generation of processors, these NAS offer 3½ times more computing power.

Bei der Ausstattung der NAS-Modelle AS4002T und AS4004T sticht der bislang im Heimanwender-Bereich wenig verbreitete 10-Gbit-Anschluss hervor. Zudem sind beide neue Storage-Lösungen von Asustor mit zweimal Gigabit-LAN bestückt. Via Link-Aggregation lassen sich darüber hinaus auch alle drei Anschlüsse miteinander koppeln, um in Gigabit-Netzen den Durchsatz zu steigern, sofern keine 10-Gbit-Infrastruktur vorhanden ist.

Als weitere Neuerung des AS4002T und des AS4004T nennt Asustor eine wechselbare Frontblende mit einem glänzenden Finish, die mittels Magnet Halt findet. Je ein USB-3.0-Anschluss ist an der Front und an der Rückwand platziert. Die bei Auslieferung bereits vorinstallierte aktuelle Software ADM 3.1 ist beiden NAS-Neulingen ebenfalls gemein.

Das Asustor AS4002T ist mittlerweile ab rund 245 Euro als lieferbar gelistet. Für das Asustor AS4004T für bis zu vier Festplatten wird bei sofortiger Lieferbarkeit derzeit ein Preis ab 330 Euro aufgerufen.

Asustor AS4002T Asustor AS4004T
SoC: Marvell Armada-7020
ARMv7
1,60 GHz, 2 Kern(e), 2 Thread(s)
RAM: 2.048 MB
Festplatteneinschübe: 2 4
S-ATA-Standard: I/II/III
HDD-Format: 2,5" & 3,5"
RAID-Level: Einzellaufwerk, JBOD, RAID 0, RAID 1 Einzellaufwerk, JBOD, RAID 0, RAID 1
RAID 5, RAID 5 + Hot Spare, RAID 6, RAID 10
I/O-Ports: 2 × LAN
2 × USB 3.0
PCIe-Slot
Wake on LAN: Ja
Verschlüsselung:
Lüfter: 1 × 70 × 70 × 25 mm
(nicht entkoppelt)
1 × 120 × 120 × 25 mm
(nicht entkoppelt)
Netzteil: 65 Watt (extern) 90 Watt (extern)
Maße (H×B×T): 170,0 × 114,0 × 230,0 mm 170,0 × 174,0 × 230,0 mm
Leergewicht: 1,60 kg 2,20 kg
Preis: